Studiengänge
Studiengang Details

Bachelor Maschinenbau (B.Eng.)

Fact sheet

Abschluss
Bachelor, Bachelor of Engineering

Unterrichtssprache
Deutsch

Fachrichtung
Ingenieurwesen

Schwerpunkte
Elektrotechnik, Ingenieurwissenschaft, Maschinenbau, Technische Planung

Studienart
Berufsbegleitendes Studium

Moderne Walzstraßen die schneller als Formel 1 Rennwagen sind, Dampfturbinen die bis zu 1.600 Megawatt Leistung erzeugen, oder Windkrafträder, mit 75 Meter langen Rotorblättern – das sind die Leistungen von Ingenieuren im Maschinenbau. Ihre Produkte sind vielfältig und die Entwicklungsdynamik des Maschinen- und Anlagenbaus ist der Motor der deutschen Wirtschaft. Damit dieser Motor nicht ins Stottern gerät und „Made in Germany“ weiterhin stärkstes deutsches Markenzeichen bleibt, qualifiziert die FOM Hochschule Fachkräfte und führt den Bachelor-Studiengang Maschinenbau durch.

Durch ein Curriculum aus innovativen didaktischen Methoden und der konsequenten Verknüpfung von Theorie und Praxis, erlangen die Studierenden instrumentale und systematische Kompetenzen, um konkurrenzfähige Lösungen im Maschinenbau zu entwickeln. Sie beenden Ihr Studium mit dem Titel Bachelor of Engineering (B. Eng.) in Maschinenbau.

Dieser Studiengang ist ein Angebot der FOM an der School of Engineering

Studieninhalte:

Studieninhalte können je nach Studienbeginn variieren. Aufgrund der Studienfachpräferenzen der Studierenden haben die einzelnen Hochschulstudienzentren regionale Profile von regelmäßig durchgeführten Vertiefungsrichtungen und Wahlmodulen entwickelt. Sollten sich die Präferenzen der Studierenden ändern, werden die Studienprogramme entsprechend angepasst.


1. SEMESTER

Mathematik (MAT)
 
  • Analysis
  • Algebra
  • Geometrie
Technische Mechanik: Statik (TMS)

  • Kräfte, Drehmomente, Schnittprinzip, Schwerpunktermittlung
  • Haftung und Reibung
Arbeitsmethoden und Softwareanwendungen (AMS)

  • Zeit- und Arbeitsorganisation
  • wissenschaftliches Arbeiten,
  • Softwareanwendungen
Orientierungs-Studienprojekt (OSP)
 
  • Angelehnt an AMS und PTK
  • Besonderheit: Semesterübergreifend 1. + 2.Semester
2. SEMESTER

Physik (PHY)

  • Wellen
  • Atome
  • Kerne
Technische Mechanik: Dynamik (TMD)

  • Zug- und Druckbeanspruchung
  • Biegebeanspruchung
  • Axiale und polare Flächen- und Widerstandsmomente
Projektmanagement und techn. Kommunikation (PTK)

  • Projektmanagement
  • Kreativitätstechniken,
  • Techn. Zeichnungen
Englisch für Ingenieure (ENG)

  • English for meetings, Presentations, Telephoning
  • Socializing and small talk in Engineering
  • Interkulturelle Kompetenzen
Orientierungs-Studienprojekt (OSP)

  • Angelehnt an AMS und PTK
  • Besonderheit: Semesterübergreifend 1. + 2.Semester
3. SEMESTER

Elektrotechnik (ELT)

  • Gleich- und Wechselstromnetzwerke
  • Strömungsfeld, elektrisches und magnetisches Feld
  • Schaltvorgänge
Werkstofftechnische Grundlagen (WTG)

  • Eisenmetalle
  • Nichteisenmetalle und Legierungen
  • Polymere
Qualitätsmanagement (QMA)

  • Math. Grundlagen und allgemeine Methoden
  • Normung zu QM
  • QM-Systeme
  • Dokumentationen
  • QM-Werkzeuge
  • QM-Audit
Betriebsorganisation und Logistik (BOL)

  • Unternehmensformen
  • Produktionsplanung und -steuerung
  • Unternehmenslogistik
Basis-Studienprojekt (BSP)

  • Angelehnt an zwei Fächer aus dem 3.+ 4. Semester
  • Semesterübergreifend
4. SEMESTER

Industrielle Informationstechnik (IIT)

  • Computerarchitektur
  • Industrielle Computersysteme
  • Rechnerkommunikation
Maschinenelemente (MEL)

  • Federn
  • Schrauben
  • Schweißen
Sensorik und Aktorik (SUA)

  • Physikalische Prinzipien
  • Messwertaufnehmer
  • Stellglieder
Betriebswirtschaftslehre (BWL)

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Betriebliche Organisationsformen
  • Kosten- und Leistungsrechnung
Basis-Studienprojekt (BSP)

  • Angelehnt an zwei Fächer aus dem 3.+ 4. Semester
  • Semesterübergreifend
5. SEMESTER

Strömungslehre (STL)

  • Einphasenströmungen
  • Kontinuitätsgleichung
  • Impulssatz
  • Grundlegende Strömungserscheinungen
Werkstofftechnische Anwendungen (WTA)

  • Legierungselemente
  • Verbundwerkstoffe
Maschinensysteme (MST)

  • Getriebe
  • Kupplungen
  • Bremsen
Elektrische Maschinen (EMA)

  • Funktionsprinzipien, Stell- und Bewegungsvorgänge
  • Aufbau und Betrieb elektrischer Maschinen
Fach-Studienprojekte (FPW)

  • Angewandte Inhalte eines ausgewählten Fachgebietes
  • Angelehnt an Module des jeweiligen Studiensemesters
6. SEMESTER

Fertigungstechnik (FTE)

  • Verfahren der Zerspannungstechnik
  • Verfahren der Umformtechnik
Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik (MSR)

  • Messprinzipen
  • Regelkreise
  • Regler
  • Speicherprogrammierbare Steuerungen
Computer Aided Design (CAD)

  • Konstruieren mit 3D-Software
  • Generierung von Material, Querschnitterzeugung, konsekutive Extrusionen
Konstruktionstechnik (KST)

  • Konstruktionsarten, Konstruktionsmethodik
  • Stücklisten
  • Lösungsfindung und -bewertung
Fach-Studienprojekte (FPK)

  • Angewandte Inhalte eines ausgewählten Fachgebietes
  • Angelehnt an Module des jeweiligen Studiensemesters
7. SEMESTER

Thermodynamik (TDN)

  • Zustandsgleichungen
  • Erster und Zweiter Hauptsatz
Pneumatik – Hydraulik (PHD)

  • Grundlagen
  • Schaltungen
  • Anwendungen
Finite Elemente Methode (FEM)

  • Berechnungen
  • 2-dimensionale Stab- und Balkentragwerke
  • 3-dimensionale Stab- und Balkentragwerke
Unternehmerisches Planspiel (UPS)

  • Unternehmerisches Denken und Handeln
  • Kaufmännische und /oder rechtliche Aspekte
Fach-Studienprojekte

  • Angewandte Inhalte eines ausgewählten Fachgebietes
  • Angelehnt an Module des jeweiligen Studiensemesters
8. SEMESTER

wissenschaftstheoretisches Studienprojekte (WSP)

  • Angewandte Inhalte eines ausgewählten Fachgebietes
  • Methodischer Umgang mit wissenschaftlichen Texten
  • Systematische Recherche sowie weitere Arbeit mit der wissenschaftlichen Theorie
  • Übungen zum Recherchieren, Exzerpieren und exemplarischen Zitieren von wissenschaftlichen Quellen, die in einem Bericht dokumentiert und abschließend präsentiert werden.
Projektseminar Abschlussarbeit

  • Vorbereitung zur Erstellung einer komplexen und umfangreichen wissenschaftlich-technischen Abschlussarbeit
  • Arbeitsplanung, Zeitmanagement, Projektmanagement
Bachelor-Thesis & Kolloquium

  • Problemanalyse und -strukturierung
  • Projektplanung und -durchführung
  • Kreativität und Selbstkontrolle
  • Zusammenarbeit mit anderen
  • Entwicklung von Problemlösestrategien für ein technisches bzw. betriebliches Problem
  • Ergebnis der Bachelorarbeit: Eine schriftliche Ausarbeitung, in der sowohl die fachlichen Überlegungen als auch das methodische Vorgehen dokumentiert werden.
  • Kolloquium: Das Ergebnis der Bachelor-Thesis wird in einem mündlichen Vortrag unter Benutzung von Hilfsmitteln (z. B. Präsentationstechnik) präsentiert.

Akkreditierung

Von 451 Hochschulen in Deutschland wurden bis Anfang 2012 fünf Hochschulen von der FIBAA systemakkreditiert, darunter die FOM. Dieses Gütersiegel einer der weltweit bedeutendsten Agenturen zur Bewertung von Hochschulen belegt, dass das Qualitätsmanagement der FOM dem höchsten internationalen Standard entspricht. NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze: „Zu diesem Erfolg gratuliere ich sehr herzlich. Die FOM gehört damit zu den besten privaten Fachhochschulen im Land.“

Voraussetzungen / Zulassung

  • Nachweis der allgemeinen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil) oder
  • staatlich geprüfter Techniker/Handwerksmeister/Industriemeister oder
  • Qualifikation durch Berufserfahrung: Nachweis über abgeschlossene Berufsausbildung (vorzugsweise im technischen Bereich) und Nachweis über eine dreijährige Tätigkeit im erlernten Ausbildungsberuf
  • Da die Studiengänge für Auszubildende und Berufstätige konzipiert sind, wird eine technische berufliche Ausbildung oder die Berufstätigkeit in einem technischen Bereich empfohlen, ist aber nicht zwingend erforderlich (optionale Vorlage eines Ausbildungsvertrages bzw. Arbeitsvertrages)

Wichtige Termine

Studienbeginn: September
Anmeldeschluss: Anmeldungen werden nach Posteingang bearbeitet, der Studiengang hat eine begrenzte Kapazität.
Semesterferien: Anfang bis Ende August, sowie Mitte bis Ende Februar
ECTS: 210

Kosten und Gebühren

Gesamtkosten: 15.420 Euro, beinhaltet Studiengebühr und Prüfungsgebühr

Dauer des Studiums

8 Semester

Vorlesungszeiten (Änderungen möglich):
STUDIUM AM ABEND UND SAMSTAG
2x wöchentlich abends 18:00 - 21:15 Uhr und samstags 08:30 - 15:15 Uhr

Teile diesen Studiengang