Studiengänge
Studiengang Details

Master-Fernstudium „Erwachsenenbildung“

Fact sheet

Abschluss
Master, MA

Unterrichtssprache
Deutsch

Fachrichtung
Sozialwissenschaften

Schwerpunkte
Bildungswesen, Pädagogik

Studienart
Online- Fernstudium

Kontakt

Ansprechpartner
TU Kaiserslautern - Distance and Independent Studies Center
Jessica Neureuther
Anschrift
Postfach 3049
D-67653 Kaiserslautern

Kontakt

Ansprechpartner
TU Kaiserslautern - Distance and Independent Studies Center
Karin Hoffmann
Anschrift
Postfach 3049
D-67653 Kaiserslautern
Die Notwendigkeit der kontinuierlichen beruflichen und persönlichen Weiterqualifizierung steht in nahezu allen Bereichen außer Frage. Erwachsenenbildung nimmt daher einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert ein und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Entsprechend hoch ist der Bedarf an qualifizierten Erwachsenen- und WeiterbildnerInnen, die es verstehen, fachlich-inhaltliche Kompetenz mit erwachsenenpädagogischer Professionalität zu verbinden.

Der zweijährige, akkreditierte Master-Fernstudiengang „Erwachsenenbildung“, den das DISC seit 1994 anbietet, richtet sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen jeglicher Fachrichtung mit mindestens einjähriger Berufserfahrung, die sich auf wissenschaftlicher Basis im Fachgebiet Erwachsenenpädagogik (weiter-) qualifizieren möchten. Insbesondere wendet sich dieses Studium an haupt- und nebenberufliche MitarbeiterInnen in der Erwachsenen- und Weiterbildung, WeiterbildungsberaterInnen, betriebliche WeiterbildnerInnen, TrainerInnen, KursleiterInnen und ProgrammplanerInnen.

Das Fernstudium vermittelt erwachsenenpädagogisch relevantes Wissen und verknüpft Erfahrungen und Methoden unterschiedlicher sozialwissenschaftlicher Disziplinen. Der Studiengang schließt mit dem akademischen Grad „Master of Arts" (M.A.) ab.

Schwerpunkte

Zentrale Aspekte der Erwachsenenbildung, Didaktik und Methodik der Erwachsenenbildung, Bildungsmanagement, Bildungsmarketing, Medieneinsatz, Evaluation von Bildungsprozessen, Programmplanung, berufliche und betriebliche Weiterbildung.

Akkreditierung

Der Fernstudiengang „Erwachsenenbildung“ ist für die Vergabe des akademischen Grades „Master of Arts“ akkreditiert. Verantwortliche Agentur für die Durchführung des Akkreditierungsverfahrens: FIBAA

Voraussetzungen / Zulassung

Zugangsvoraussetzungen

a) Zugang mit ersten Hochschulabschluss
Zulassungsvoraussetzung zum Fernstudium Erwachsenenbildung ist ein erster Hochschulabschluss (Universität, Fachhochschule) sowie eine einjährige Berufstätigkeit, die zeitlich nach dem Erststudium liegen muss.

b) Zugang für beruflich Qualifizierte
Zugang zum Fernstudium Erwachsenenbildung erhalten seit WS 2012/13 auch KandidatInnen ohne ersten Hochschulabschluss. Berufliche qualifizierte InteressentInnen mit ausreichend einschlägiger Berufserfahrung haben die Möglichkeit, an einer Eignungsprüfung teilzunehmen. Durch die Eignungsprüfung soll festgestellt werden, ob die beruflichen Qualifikationen und die fachlichen Voraussetzungen der BewerberInnen mit der eines abgeschlossenen grundständigen Studiums vergleichbar sind.

Die Eignungsprüfung erfolgt in mehreren Schritten:
1) Einreichen der Bewerbungsunterlagen,
2) online-basiertes Seminar zum wissenschaftlichen Arbeiten und
3) mündliche Prüfung mit fachlichem Bezug zu Erwachsenen-/ Weiterbildung an der TU Kaiserslautern.

Die Bewerbungsunterlagen werden bis zum 31. Januar eines Jahres angenommen. Nähere Informationen zur Eignungsprüfung finden Sie unter www.zfuw.de. Bei erfolgreichem Bestehen der Eignungsprüfung können sich diese KandidatInnen am regulären Bewerbungsverfahren zur Aufnahme des Fernstudiums im Zeitraum von Mitte Mai bis Mitte Juli eines Jahres beteiligen.

c) Erfolgreicher Studienabschluss
sofern das Erststudium weniger als 240 ECTS-Punkte oder eine kürzere Regelstudienzeit als acht Semester umfasst oder der Zugang zum Fernstudium über die Eignungsprüfung erfolgte.

Es müssen bis zu 2 Jahre einschlägige Berufserfahrung nachgewiesen werden. Pro Jahr werden 30 ECTS-Punkte angerechnet. Näheres regelt die Prüfungsordnung in § 16.

Wichtige Termine

Einschreibungen finden jährlich zum Wintersemester (Studienbeginn: Oktober) statt. Der Anmeldezeitraum liegt in der Regel zwischen Mai und dem 15.7. eines Jahres. Die aktuelle Bewerbungsfrist finden Sie auf www.zfuw.de.

Kosten und Gebühren

Das Studienentgelt für den Master-Fernstudiengang „Erwachsenenbildung“ beträgt EUR 620 pro Semester, hinzu kommt ein Sozialbeitrag in Höhe von EUR 90 pro Semester. Das einmalige Entgelt für die Masterprüfung liegt bei EUR 500. Das Studienentgelt unterliegt nicht der MwSt. und ist steuerlich absetzbar.

Förderungen

Bei der Finanzierung unterstützt Sie der Staat durch individuelle Steuererleichterungen. So können Sie die Kosten abhängig von Ihrem persönlichen Steuersatz und Ihrer beruflichen Situation als Werbungskosten oder Sonderausgaben geltend machen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Finanzamt oder Steuerberater beraten. Bund und Länder fördern Ihre berufliche Weiterbildung unter Umständen mit so genannten Bildungs- und Qualifizierungschecks. Informationen dazu finden Sie auch im Internet, beispielsweise unter www.bildungspraemie.info.

Häufig beteiligen sich auch Arbeitgeber an den Kosten von Qualifikationsmaßnahmen ihrer Mitarbeiter. Eine weitere Möglichkeit sind zinsgünstige Bildungskredite, die von Bund, Ländern und Banken, etwa der KfW, angeboten werden. Eine finanzielle Förderung nach dem Sozialgesetzbuch (SBG III) oder dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist leider nicht möglich.

Dauer des Studiums

4 Semester berufsbegleitend (2 Jahre)

Teilnehmer

Haupt- und nebenberufliche MitarbeiterInnen in der Erwachsenen- und Weiterbildung, WeiterbildungsberaterInnen, betriebliche WeiterbildnerInnen, TrainerInnen, KursleiterInnen und ProgrammplanerInnen.

Teile diesen Studiengang