Studiengänge
Studiengang Details

Bachelor in Wirtschaftsinformatik

Fact sheet

Abschluss
Bachelor

Unterrichtssprache
Deutsch

Fachrichtung
Ingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften

Schwerpunkte
Business, Informatik, Wirtschaftsinformatik

Studienart
Teilzeit Studium, Vollzeit Studium

Kontakt

Ansprechpartner
Hochschule Luzern – Wirtschaft
Anschrift
Zentralstrasse 9
Postfach 3140
6002 Luzern
Das Studium ist in eine Assessment- und eine Bachelorstufe unterteilt. Im ersten Studienjahr werden die informationstechnischen, betriebswirtschaftlichen und mathematischen Grundlagen gelegt. Das erste Semester ist vor allem durch den Konvergenzunterricht geprägt, der die unterschiedliche Vorbildung der Studierenden ausgleicht. Die darauf aufbauende Systementwicklung und das Datenmanagement legen ein wichtiges Fundament für den weiteren Studienverlauf.

Im zweiten Studienjahr wird der Bereich Wirtschaftsinformatik mit den Schwerpunkten Kommunikationstechnologien, Informationsmanagement und Projektmanagement weiter vertieft. Damit die Voraussetzung für die betriebliche Integration und Umsetzung jederzeit gewährleistet ist, werden weitere Themen der Betriebswirtschaft erarbeitet. Die Erkenntnisse aus den Wirtschaftsfächern werden direkt an einem ERP-System mit Hilfe von Fallstudien umgesetzt.

Die beiden ersten Studienjahre werden vervollständigt durch Module in den Bereichen Kommunikations-, Sozial- und Selbstkompetenz sowie in der Wirtschaftssprache Englisch.

Das dritte Studienjahr steht im Zeichen der abschliessenden Bachelorarbeit und dem mehrwöchigen Praxisprojekt. Die Bereiche Multimedia und Online Kommunikation, Informationssicherheit, Geschäftsprozesse und IT Service Management runden das interessante Studium Wirtschaftsinformatik ab.

Akkreditierung

OAQ (beantragt)
Staatlich anerkannte Schweizer Fachhochschule

Voraussetzungen / Zulassung

Zulassungsbedingungen – prüfungsfrei

  • kaufmännische oder technische Berufsmaturität
  • andere Berufsmaturität plus ein Jahr einschlägige Berufspraxis*
  • gymnasiale Maturität plus ein Jahr einschlägige Berufspraxis*
  • höhere Fachschulen in den Bereichen Informatik oder Wirtschaft
  • höhere Fachprüfungen in den Bereichen Informatik oder Wirtschaft
  • weitere gleichwertige Ausbildungen
Für Studienbewerberinnen und -bewerber, welche die Bedingung für die prüfungsfreie Zulassung nicht erfüllen, führt die Hochschule Luzern jeweils in der ersten Hälfte des Kalenderjahres Aufnahmeprüfungen durch.

Wichtige Termine

Anmeldeschluss für Studienbeginn Herbst ist jeweils Ende April.

Kosten und Gebühren

Einschreibegühren:
200 CHF

Studiengebühren pro Jahr:
1’600 CHF (800 CHF pro Semester)

Prüfungs- und Diplomgebühren
Etwa 1’100 CHF

Änderungen bei den Gebühren bleiben vorbehalten.

Förderungen

Stipendien und Studiendarlehen sind Sache des Wohnortes und in der Schweiz kantonal geregelt.

Dauer des Studiums

Vollzeitstudium:
Regelstudienzeit 6 Semester
Unterrichtszeiten Montag bis Donnerstag: Montag und Mittwoch jeweils Nachmittag und Abend

Berufsbegleitendes Studium:
Regelstudienzeit 8 Semester
Unterrichtszeiten Montag und Mittwoch: jeweils Nachmittag und Abend und Samstag

Änderungen bleiben vorbehalten.

Karriere Perspektiven

Der Bachelor in Wirtschaftsinformatik befähigt Studierende, innovative und qualitativ hochwertige Informationssysteme zu gestalten, sie in Unternehmen und Verwaltungen einzuführen und zu betreuen. Einerseits erfordert dies eine ausgewogene Mischung von fachlichen Kompetenzen in Wirtschaftsinformatik, Informatik und Betriebswirtschaft. Andererseits stellt es hohe Anforderungen an die Kommunikations- und Sozialkompetenz. Typische Themen des Studiengangs sind Systementwicklung, Geschäftsprozesse oder Informationssicherheit. Die Fähigkeit, Projekte zu leiten und ein sicheres Auftreten in interdisziplinären Arbeitsgruppen sind weitere Ausbildungsziele. Ein wichtiges Merkmal des Studiengangs ist die konsequente Umsetzung der erarbeiteten Kenntnisse in Fallstudien und Praxisprojekten.

Informationen und Prozesse gestalten
Dank der fundierten Ausbildung sowohl in Wirtschaftsinformatik, Informatik als auch in Betriebswirtschaft finden Absolventinnen und Absolventen verantwortungsvolle Tätigkeitsfelder in Gebieten wie Informations- und Prozessmanagement. Typische Aufgaben sind beispielsweise die Konzeption, Planung und Implementierung komplexer Informatikprojekte im betriebswirtschaftlichen Umfeld. Aber auch in rein betriebswirtschaftlichen oder informationstechnischen Einsatzbereichen finden sich interessante und herausfordernde Berufsfelder wie Informatikdienstleistungen, Softwareerstellung oder Unternehmensberatung. In der Schweiz gibt es zu wenig gut ausgebildete Wirtschaftsinformatiker. Deshalb sind die Berufschancen der Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen hervorragend.

Teile diesen Studiengang