Prof. (FH) Dr. Ewald Jarz

Professor - aktiv

Position / Amtsbezeichnung
Lehrstuhlinhaber
Universität
Hochschule Rosenheim
University of Applied Sciences
Fachbereich
Fakultät für Informatik
Arbeitsbereiche
Öffentlichkeitsarbeit
Internetbeauftragter
Forschungsbereiche
Systemplanung von IT - Systemen
e - Learning
IT Lösungen für KMU's / Geschäftsprozessanalyse
-design und -management
Start-Up Management
Land
Deutschland
Ort / PLZ
83024 Rosenheim
Strasse
Hochschulstrasse 1 Dienstzimmer B 1.17
Telefon
+49 (0)8031 / 805-2508
FAX
+49 (0)8031 / 805-2502

Auszeichnungen und Ehrungen

1996
Dr. Otto Seibert-Preis der Universität Innsbruck

1996
Aufnahme im Marquis WHO’s WHO in the World

1997
Preis der Landeshauptstadt Innsbruck für die wissenschaftliche Forschung an der Universität Innsbruck

1998
Aufnahme im Marquis WHO’s WHO in America

1998
Aufnahme im Hübner’s WHO is WHO in Österreich

1999
Aufnahme im Marquis “20.000 Outstanding People of the 20th Century”

Veröffentlichungen

Publikationen

Jarz, E., Kainz, G., Walpoth, G.: The Design and Development of Mulimedia - based Case Studies. In: Maurer, H. (Hrsg.): Educational Multimedia and Hypermedia, Proceedings of ED-MEDIA 95 - World Conference on Educational Multimedia and Hypermedia: Graz, AACE 1995

Jarz, E., Kainz, G., Walpoth, G.: Multimedia-based Case Studies in Education. In: Proceedings of ED-MEDIA 96 - World Conference on Educational Multimedia and Hypermedia: Boston, AACE 1996

Jarz, E.: Theorien und Modelle zur Systemplanung multimedialer Lern- und Masseninformations­systeme: Innsbruck, Univ.-Diss. 1996

Jarz, E., Kainz, G., Walpoth, G.: Multimedia-based Case Studies in Education: Design, Development, and Evaluation of Multimedia-Based Case Studies. In: Journal of Educational Multimedia and Hypermedia (JEMH) der AACE: Volume 6, Number 1, 1997

Jarz, E.: Entwicklung multimedialer Systeme, Planung von Lern- und Masseninformations­systemen: Wiesbaden, Gabler 1997

Jarz, E.: Theoretical Aspects of Multimedia. In: DBIT #2, 1998

Jarz, E.: Multimedia Contents and their Ability of Representation. In: Multimedia Applications in Education Conference (MApEC) Proceedings: Graz, FH JOANNEUM, 2004

Jarz, E.: Experiences with Multimedia based Case Studies. In: Grabe, D, Zimmermann, L: MApEC - Multimedia Applications in Education Conference Proceedings 2006: Graz, FH JOANNEUM, 2006, p. 188 – 192

Jarz, E.: Best Practice in Business Process Orientation and ERP Systems in Austria. In: TUS, ASO (Hrsg.): Information and Communication Technologies for Sustainable Development – Workshop Proceedings: Sozopol, Bulgaria, 2007, p. 7 – 9

Jarz, E., Mayr, I.: Automated Documentation as Support at the Implementation of ITIL Processes. In: Scientific Proceedings of the VI. International Scientific Conference "Management and Engineering '08": Sofia, 2008, p. 308 - 309


Sonstige Veröffentlichungen

ORF - Interview in der Sendung Dimensionen im Programm Ö1 vom 10.5.1994, 19:00 Uhr

Jarz, E., Kainz, G., Roithmayr, F., Seethaler, P., Walpoth, G.: Tätigkeitsbericht des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität Innsbruck.- Innsbruck, 1994

Jarz, E., Oberkofler, F., Schuster, R.: Die SOWI - Innsbruck - eine Fakultät stellt sich vor, CD-ROM zur multimedialen Präsentation der SOWI - Fakultät der Leopold Franzens - Universität Innsbruck, 1. Auflage 1.000 Stk. - Innsbruck, 1995

Jarz, E.: Forschungsschwerpunkt: Multimedia. In: Tätigkeitsbericht des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität Innsbruck: Innsbruck, 1995

Jarz, E.: Multimedia - eine Fallstudie. In: Bildungs- und gesellschaftspolitische Profilierung einer Fakultät am Beispiel der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck.- Innsbruck: O.-Beisheim-Stiftung, 1995

Jarz, E., Kainz, G., Walpoth, G.: Tyrolean als multimedialer Unterricht an der Universität Innsbruck. In: Bordbuch der Tyrolean Airways, Juni 1996

Kurzdarstellung der Dissertation “Theoriemodelle zur Systemplanung multimedialer Lern- und Masseninformationssyteme”. In: 2. Internationales Doktoranden - Symposium der Wissenschaftskommission Wirtschaftsinformatik der Hochschullehrer e. V. am 5. und 6. März 1996 in Linz

Jarz, E.: Multimediale Technik als praxisorientierter Unterricht. Eine Multimedia-Fallstudie mit Tyrolean Airways. In: SoWi-Perspektiven #2, 1997

Jarz, E.: Entwicklung von multimedialen Anwendungen. In: SoWi-Perspektiven # 3, 1997

Jarz, E., Jarz, K.: Entrez nouz. In: SoWi-Monitor #2, 1999

Jarz, E.: Ob Als Ob. In: Watzlawick, P.: Problemlösungsverfahren des ‚Als ob‘ in der Unternehmensführung. Workshop des Patenschaftsmodells Innsbruck (PINN), 1999

Jarz, E.: Ökonomische Bestimmungsfaktoren für die Attraktivität kommunaler/regionaler Wirtschaftsstandorte aus Sicht der Tiroler Zukunftsstiftung. In: Thöni, E., Theurl, E.: Gemeinden und Land im Spannungsfeld von Raumordnung und Standortwettbewerb, 7. Tiroler Finanzpolitisches Semiar: Innsbruck, 1999

Jarz, E.: Wirtschaftsinformatiker trotzen IT-Krise, econova, Nr 3-2003

Jarz, E.: IT – fundamentaler Bestandteil unserer Arbeitswelt, econova, Nr 6-2003, S. 18

Jarz, E, Klose, W., Schäfer, K.: Einige empirisch gestützte Anmerkungen zur Wirtschaftsstruktur von Tirol und Salzburg sowie zur finanziellen Situation von KMU in Österreich.- Arbeitspapier FHS KufsteinTirol, 2003

Jarz, E.: Frühlingserwachen in der IT-Branche – Folgen für den Bildungsmarkt. In: Econova #4.-Innsbruck, 2004

Jarz, E.: IT-Zertifikate für Studierende. In: Econova #10.- Innsbruck, 2004

Ebert, H., Eisermann, U., Jarz, E.: Gesamtinstitutionelles Konzept für die Durchführung von angewandter Forschung und Entwicklung an der FHS KufsteinTirol.- Kufstein, 2005

Teile diesen Professor

Nutzungshinweise: Jede natürliche Person darf sich nur mit einer E-Mail Adresse bei WiWi-Online registrieren lassen. Die Nutzung der Daten die WiWi-Online bereitstellt ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt - eine gewerbliche Nutzung ist verboten. Eine automatisierte Nutzung von WiWi-Online und dessen Inhalte, z.B. durch Offline-Browser, Download-Manager oder Webseiten etc. ist ausdrücklich strengstens untersagt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt.