Studiengänge
Studiengang Details

Betriebliches Gesundheitsmanagement (M.Sc.)

Fact sheet

Abschluss
Master, Master of Science (M.Sc.)

Unterrichtssprache
Deutsch

Fachrichtung
Gesundheit & Soziales

Schwerpunkte
Gesundheitsmanagement / Public Health

Studienart
Berufsbegleitendes Studium

Gesundheit als Basis des Erfolges

Ein leistungsstarkes Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) zählt heute zu den wichtigen Säulen, die für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen eine große Bedeutung haben – ob es sich dabei um die Themen Arbeitsschutz, Eingliederungsmanagement oder konkrete Gesundheitsförderung der Mitarbeitenden geht. Auch im Kampf um Fach- und Führungskräfte wird ein gutes BGM für Unternehmen immer wichtiger. Der Markt für festangestellte oder freiberuflich tätige BGM-Spezialisten wächst – insbesondere in den Bereichen Prävention und Gesundheitsförderung.

Im Master-Studiengang Betriebliches Gesundheitsmanagement lernen Sie, in einem Unternehmen die Voraussetzungen für eine gesunde und motivierte Arbeitnehmerschaft zu schaffen. Um die Potentiale für ein integriertes BGM aufzuzeigen, analysieren Sie zunächst die Ist-Situation in einem Betrieb und leiten Handlungsempfehlungen ab. Darauf aufbauend setzen Sie konkrete und individuelle Strategien zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit der Belegschaft um und evaluieren diese.

Sie lernen, das Betriebliche Gesundheitsmanagement auf einer fundierten Datenbasis zu entwickeln oder zu optimieren, gesund- heitsbezogene Kennzahlen zu kommunizieren und zu präsentieren und Ihr Handeln gegenüber der Geschäftsleitung wissenschaftlich fundiert zu argumentieren – zum Beispiel durch den Rückgang von Fehlzeiten der Belegschaft oder mit einem umfassenden Gesundheitsreport, der zum Beispiel die Angebote und die Teilnahme an Fördermaßnahmen des Unternehmens darstellt. Im Rahmen eines Qualitätsmanagements justieren Sie die einzelnen BGM-Elemente und koordinieren Gesundheitsförderung und Prävention sinnvoll miteinander.

Wichtige Themen wie ein Betriebliches Eingliederungsmanagement oder ein fundiertes Arbeitsschutzmanagement zählen ebenso zu den bedeutenden Säulen des Lehrplans.

Als Absolvent des Master-Studienganges BGM qualifizieren Sie sich als Experte für Fach- und Führungspositionen im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, insbesondere in Schnitt- stellenpositionen von Unternehmen, zum Beispiel innerhalb des Personalmanagements oder der Organisationsentwicklung. Betriebliches Gesundheitsmanagement ist branchenunabhängig, daher eröffnet der Studiengang den Absolventen Karriereperspektiven in Organisationen und Unternehmen jeglicher Branchen – als Angestellter oder selbstständiger Berater.

Sie beenden Ihr berufsbegleitendes Master-Studium in Betriebliches Gesundheitsmanagement mit dem akademischen Grad Master of Science (M.Sc.).

Akkreditierung

Voraussetzungen / Zulassung

Hochschulabschluss(1)
  • mit einem Anteil von mindestens 30 Credit Points² an wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnissen
oder
  • mit einem Anteil von mindestens 30 Credit Points² an verwaltungs-, gesundheits-, sozial-, human-, verhaltens-, lebens-, sportwissenschaftlichen und/oder pharmazeutischen Kenntnissen sowie erfolgreich absolvierter Brückenkurs BWL
oder
  • gleich welcher Fachrichtung und anderthalbjährige Berufserfahrung vor, während oder nach dem Erststudium mit fachlichem Bezug zum Master-Studium sowie erfolgreich absolvierter Brückenkurs BWL
und aktuelle Berufstätigkeit³

1) Studienabschluss als Magister oder Bachelor bzw. mit Diplom oder Staatsexamen. Abschlüsse von akkreditierten Bachelor-Ausbildungsgängen an Berufsakademien sind hochschulischen Bachelor-Abschlüssen gleichgestellt.
2) Die FOM vergibt Credit Points nach dem Standard des European Credit Transfer und Accumulation System (ECTS). Sie messen den Arbeitsaufwand für das Studium.
3) In Ausnahmefällen kann davon abgewichen werden.

Kosten und Gebühren

Studiengebühr: 10.500 Euro zahlbar in 30 Monatsraten à 350 Euro oder 10 vierteljährlichen Raten à 1050 Euro.
Immatrikulationsgebühr: 1.580 Euro einmalige Immatrikulationsgebühr. Teilnehmer, die bereits ein Studium oder eine anerkannte Fortbildung an einem der zur BCW-Gruppe gehörenden Institute absolviert haben oder absolvieren, zahlen eine hälftige Immatrikulationsgebühr.
Prüfungsgebühr: 350 Euro Einmalzahlung (mit Anmeldung zur Abschlussarbeit)* Gesamtkosten: 12.430 Euro beinhaltet Immatrikulationsgebühr, Studiengebühr und Prüfungsgebühr

*Bei Wiederholung der Abschlussarbeit erfolgt eine erneute Berechnung der Prüfungsgebühr.

Dauer des Studiums

4 Semester + Thesis

Teile diesen Studiengang