Studiengänge
Studiengang Details

MSc Renewable Energy Systems

Fact sheet

Abschluss
Master, Master of Science

Unterrichtssprache
Englisch

Fachrichtung
Wirtschaftswissenschaften

Schwerpunkte
Energiemanagement, Management, Umwelttechnik, Umweltwissenschaften

Studienart
Berufsbegleitendes Studium

Kontakt

Ansprechpartner
Dipl.Ing. Andrea Würz
Continuing Education Center
Anschrift
Operngasse 11/017
1040 Wien
Der Universitätslehrgang Erneuerbare Energiesysteme ist der erste grenzüberschreitend geführte Lehrgang Österreichs, der sich mit dem Zukunftsthema der alternativen Energieproduktion auseinandersetzt. Das englisch-sprachige MSc Programm wird von der TU Wien in Kooperation mit dem Energiepark Bruck/Leitha und weiteren Partner-Organisationen in Europa durchgeführt.

Der Lehrgang findet an folgenden Standorten statt: Wien, Bruck/Leitha und im Rahmen der Ländermodule in ausgewählten europäischen Ländern: z.B. Bratislava (Slowakei), Bukarest (Rumänien), Hamburg (Deutschland), Izmir (Türkei), Krakow (Polen), Ljubljana (Slowenien), Mosonmagyarovar (Ungarn), Prag (Tschechische Republik), Varna (Bulgarien) und Zagreb (Kroatien).

AbsolventInnen dieses Studienganges verfügen über wissenschaftlich fundiertes Wissen sowie praxisorientierte Fähigkeiten, um den Einsatz erneuerbarer Energien kompetent zu planen, Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energie wirtschaftlich und technisch sinnvoll zu betreiben, technische und wirtschaftliche Nutzungsmöglichkeiten erneuerbarer Energie zu beurteilen, sowie Umweltbewertungen im Zusammenhang mit erneuerbarer Energie durchzuführen.

Schwerpunkte

Das MSc-Programm behandelt die Themenbereiche Biomasse, Biogas und Biotreibstoffe, Solarenergie und Photovoltaic, Erdwärme, Windkraft, Kleinwasserkraft, effiziente Energienutzung und thermische Gebäudeoptimierung, wirtschaftliches und rechtliches Basiswissen, Managementkompetenzen sowie Perspektiven zur Nutzung erneuerbarer Energie.
Die gezielte Venetzung von Theorie, Praxis und Fallstudien stellt sicher, dass das von den TeilnehmerInnen erworbene Wissen direkt im jeweiligen Unternehmen umsetzbar ist.

Inhaltliche Schwerpunkte sind:

Technische Innovationen
Den TeilnehmerInnen wird technisches Basiswissen im Bereich der alternativen Energieproduktion vermittelt. Schwerpunkte sind Solarenergie, Windkraft, Biomasse, Biogas, Kleinwasserkraft, Photovoltaik, Biotreibstoffe und Geothermie, aber auch Themen wie Energiesparen und Energieeffizienz.

Management nachhaltiger Energiesysteme
Dabei werden Kenntnisse wie Projektentwicklung, Projektfinanzierung, Betrieb von Anlagen zur Produktion von regenerativer Energie und Kenntnisse aus dem Bereich der Unternehmensführung vermittelt. Darüber hinaus erhalten die TeilnehmerInnen durch maßgeschneiderte Module in ausgewählten europäischen Ländern eine detaillierte Marktübersicht im EU-Raum.

Wirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen
Den TeilnehmerInnen werden Rechts- und Richtlinienrahmen sowie wirtschaftliche Rahmenbedingungen und Zielsetzungen im EU-Raum vermittelt.

Themenblöcke
  • Einführung in die erneuerbare Energie
  • Biomasse, Biogas und Biotreibstoffe
  • Solarenergie - Solarwärme und Photovoltaik
  • Erdwärme, Windkraft und Kleinwasserkraft
  • Effiziente Energienutzung und thermische Gebäudeoptimierung
  • Rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen
  • Integration von erneuerbarer Energie in das Energiesystem
  • Management und Soft Skills
  • Perspektiven zur Nutzung erneuerbarer Energie
  • Verfassen einer Masterthese

Akkreditierung

Voraussetzungen / Zulassung

Personen in Firmen, Organisationen und Behörden, die sich mit der Planung, der Finanzierung und Wirtschaftlichkeit, mit Fördermaßnahmen, der rechtlichen Genehmigung, dem Betrieb von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energie sowie mit Umweltfragen im Zusammenhang mit erneuerbarer Energie beschäftigen.

Zugangsvoraussetzungen
Zugelassen sind Personen mit einem international anerkannten akademischen, facheinschlägigen Studienabschluss (alle akademischen Abschlüsse in Österreich, Master-, Bachelor- oder Fachhochschulabschluss an in- und ausländischen Universitäten) sowie einer mindestens zweijährigen Berufserfahrung, oder einer vergleichbaren facheinschlägigen beruflichen Qualifikation. Als facheinschlägig sind jedenfalls technisch-naturwissenschaftliche, wirtschaftswissenschaftliche und rechtswissenschaftliche Studienabschlüsse bzw. berufliche Tätigkeiten zu qualifizieren.

Bewerbungsunterlagen per Mail oder Post.

Wichtige Termine

Studienbeginn: jeweils im November
Anmeldeschluss: jeweils im Juni

Kosten und Gebühren

EUR 19.500 (excl. Reise- und Übernachtungskosten)

Förderungen

Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

Dauer des Studiums

4 Semester, berufsbegleitend, modularer Aufbau

Teile diesen Studiengang