Studiengangsuche
Studiengang Details

Master-Fernstudium „Erwachsenenbildung“

Fact sheet

Abschluss
Master, Master of Arts (M.A.)

Unterrichtssprache
Deutsch

Fachrichtung
Sozialwissenschaften

Schwerpunkte
Bildungswesen, Pädagogik

Studienart
Online- Fernstudium

Kontakt

Ansprechpartner
Julia Dendl, M.A.
Programmmanagement Erwachsenenbildung
Die Notwendigkeit der kontinuierlichen beruflichen und persönlichen Weiterqualifizierung steht in nahezu allen Bereichen außer Frage. Erwachsenenbildung nimmt daher einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert ein und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Entsprechend hoch ist der Bedarf an qualifizierten Erwachsenen- und WeiterbildnerInnen, die es verstehen, fachlich-inhaltliche Kompetenz mit erwachsenenpädagogischer Professionalität zu verbinden.

Der zweijährige, akkreditierte Master-Fernstudiengang „Erwachsenenbildung“, den das DISC seit 1994 anbietet, richtet sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen jeglicher Fachrichtung mit mindestens einjähriger Berufserfahrung, die sich auf wissenschaftlicher Basis im Fachgebiet Erwachsenenpädagogik (weiter-) qualifizieren möchten. Insbesondere wendet sich dieses Studium an haupt- und nebenberufliche MitarbeiterInnen in der Erwachsenen- und Weiterbildung, WeiterbildungsberaterInnen, betriebliche WeiterbildnerInnen, TrainerInnen, KursleiterInnen und ProgrammplanerInnen.

Das Fernstudium vermittelt erwachsenenpädagogisch relevantes Wissen und verknüpft Erfahrungen und Methoden unterschiedlicher sozialwissenschaftlicher Disziplinen. Der Studiengang schließt mit dem akademischen Grad „Master of Arts" (M.A.) ab.

Schwerpunkte

Zentrale Aspekte der Erwachsenenbildung, Didaktik und Methodik der Erwachsenenbildung, Bildungsmanagement, Bildungsmarketing, Medieneinsatz, Evaluation von Bildungsprozessen, Programmplanung, berufliche und betriebliche Weiterbildung.

Akkreditierung

Der Fernstudiengang Erwachsenenbildung ist für die Vergabe des akademischen Grades Master of Arts (M.A.) akkreditiert. Verantwortliche Agentur für die Durchführung des Akkreditierungsverfahrens ist ACQUIN.

Voraussetzungen / Zulassung

Zugang mit Hochschulabschluss

Bewerben können sich Personen mit einem abgeschlossenen mindestens sechssemestrigen Hochschulstudium jeglicher Fachrichtung. Zusätzlich muss eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr nach dem Erststudium nachgewiesen werden. Nähere Informationen finden Sie hier.

Zugang für beruflich Qualifizierte

Interessierte ohne ersten Hochschulabschluss haben die Möglichkeit, sich mit ausreichend einschlägiger Berufstätigkeit über eine Eignungsprüfung für das Studium zu qualifizieren.

Wichtige Termine

Der Fernstudiengang beginnt zum Wintersemester im Oktober jeden Jahres. Informationen zu Bewerbungsverfahren und Fristen finden Sie hier.

Kosten und Gebühren

Bitte entnehmen Sie die aktuellen Preisinformationen unserer Website.

Förderungen

Bei der Finanzierung unterstützt Sie der Staat durch individuelle Steuererleichterungen. So können Sie die Kosten abhängig von Ihrem persönlichen Steuersatz und Ihrer beruflichen Situation als Werbungskosten oder Sonderausgaben geltend machen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Finanzamt oder Steuerberater beraten. Bund und Länder fördern Ihre berufliche Weiterbildung unter Umständen mit so genannten Bildungs- und Qualifizierungschecks. Informationen dazu finden Sie auch im Internet, beispielsweise unter www.bildungspraemie.info.

Häufig beteiligen sich auch Arbeitgeber an den Kosten von Qualifikationsmaßnahmen ihrer Mitarbeiter. Eine weitere Möglichkeit sind zinsgünstige Bildungskredite, die von Bund, Ländern und Banken, etwa der KfW, angeboten werden. Eine finanzielle Förderung nach dem Sozialgesetzbuch (SBG III) oder dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist leider nicht möglich.

Dauer des Studiums

Der Fernstudiengang Erwachsenenbildung hat eine Regelstudienzeit von vier Semestern (berufsbegleitend). Verpflichtende Präsenzphasen finden einmal pro Semester an einem (verlängerten) Wochenende in Kaiserslautern statt. Schriftliche Prüfungen, die ein Modul abschließen, sind Teil von Präsenzphasen.

Für die Studien- und Prüfungsleistungen ist ein wöchentlicher Zeitaufwand von etwa 20 Stunden erforderlich. Diese Leistungen sind unter anderem in Form von Einsendeaufgaben, einem Online-Seminar, einer Präsenzveranstaltung, einer Fallstudienarbeit, einer Hausarbeit, einer Klausur sowie der Masterarbeit zu erbringen.

Teilnehmer

Der deutschsprachige Fernstudiengang richtet sich unter anderem an haupt- und nebenberuflich Mitarbeitende in der Erwachsenen- beziehungsweise Weiterbildung, Weiterbildungsberatung, Verantwortliche in der betrieblichen oder beruflichen Weiterbildung, bei Fort- und Weiterbildungsträgern, in öffentlichen Verbänden und Institutionen sowie an Personen aus den Bereichen Training, Kursleitung und Programmplanung.

Teile diesen Studiengang