Studiengangsuche
Studiengang Details

Master-Fernstudium „Wirtschaftsrecht in der Unternehmenspraxis“

Fact sheet

Abschluss
Master, Master of Laws (LL.M.)

Unterrichtssprache
Deutsch

Fachrichtung
Wirtschaftswissenschaften

Schwerpunkte
Business, Recht, Wirtschaftsrecht

Studienart
Online- Fernstudium

Kontakt

Ansprechpartner
Dr. Evelyne Fauth
Programmmanagement Wirtschaftsrecht für die Unternehmenspraxis
In Unternehmen tätige Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler sowie selbständige Unternehmer haben im Berufsalltag vielfältige rechtliche Rahmenbedingungen zu berücksichtigen, die häufig nur schwer zu überblicken sind. Die im wirtschaftswissenschaftlichen Studium vermittelten juristischen Inhalte reichen in der Regel nicht aus, um kompetent juristisch relevante Entscheidungen zu treffen und rechtliche Veränderungen nachvollziehen zu können.

Der seit 2005 vom DISC erfolgreich angebotene Master-Fernstudiengang hat das Ziel, den Blick von Führungskräften zu schärfen, damit sie mögliche rechtliche Chancen und Gefahren im unternehme­rischen Alltag erkennen. Gleichzeitig wird die Kompetenz vermittelt zu entscheiden, wann professionelles juristisches Know-how von außen erforderlich ist. In diesem Fall erleichtert das durch den Studiengang erworbene Wissen die Zusammenarbeit. Der Studiengang schließt mit dem akademischen Grad „Master in Commercial Law“ (LL.M. (Com.)) ab.

Der Fernstudiengang „Wirtschaftsrecht für die Unternehmenspraxis“ wird in Kooperation mit der Universität des Saarlandes durchgeführt.

Schwerpunkte

Vertragsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht, Grenzüberschreitende Verträge, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsverwaltungsrecht, Wirtschaftsstraf- und -Ordnungswidrigkeitenrecht, Geistiges Eigentum, Kreditrecht, Bilanzrecht, Internetrecht.

Akkreditierung

Der Fernstudiengang Wirtschaftsrecht für die Unternehmenspraxis ist für die Vergabe des akademischen Grades Master of Laws (LL.M.) akkreditiert. Die Universität des Saarlandes hat den Studiengang mit dem Uds-Qualitätspass systemakkreditiert.

Voraussetzungen / Zulassung

Zugang mit Hochschulabschluss

Bewerben können sich Personen mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium jeglicher Fachrichtung mit Ausnahme von Personen, die bereits die erste juristische Prüfung in der Bundesrepublik Deutschland erfolgreich abgeschlossen haben. Zusätzlich muss eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr nach dem Erststudium nachgewiesen werden. Nähere Informationen finden Sie hier.

Zugang für beruflich Qualifizierte

Interessierte ohne ersten Hochschulabschluss haben die Möglichkeit, sich mit ausreichend einschlägiger Berufstätigkeit über eine Eignungsprüfung für das Studium zu qualifizieren.

Wichtige Termine

Der Fernstudiengang beginnt zum Wintersemester im Oktober jeden Jahres. Informationen zu Bewerbungsverfahren und Fristen finden Sie hier.

Kosten und Gebühren

Bitte entnehmen Sie die aktuellen Preisinformationen unserer Website.

Förderungen

Bei der Finanzierung unterstützt Sie der Staat durch individuelle Steuererleichterungen. So können Sie die Kosten abhängig von Ihrem persönlichen Steuersatz und Ihrer beruflichen Situation als Werbungskosten oder Sonderausgaben geltend machen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Finanzamt oder Steuerberater beraten. Bund und Länder fördern Ihre berufliche Weiterbildung unter Umständen mit so genannten Bildungs- und Qualifizierungschecks. Informationen dazu finden Sie auch im Internet, beispielsweise unter www.bildungspraemie.info.

Häufig beteiligen sich auch Arbeitgeber an den Kosten von Qualifikationsmaßnahmen ihrer Mitarbeiter. Eine weitere Möglichkeit sind zinsgünstige Bildungskredite, die von Bund, Ländern und Banken, etwa der KfW, angeboten werden. Eine finanzielle Förderung nach dem Sozialgesetzbuch (SBG III) oder dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist leider nicht möglich.

Dauer des Studiums

Der Fernstudiengang Wirtschaftsrecht für die Unternehmenspraxis hat eine Regelstudienzeit von vier Semestern (berufsbegleitend). Verpflichtende Präsenzphasen finden einmal pro Semester an einem (verlängerten) Wochenende meistens in Speyer, gelegentlich auch in Kaiserslautern oder Saarbrücken statt. Schriftliche Prüfungen, die ein Modul abschließen, sind Teil von Präsenzphasen.

Für die Studien- und Prüfungsleistungen ist ein wöchentlicher Zeitaufwand von etwa 20 Stunden erforderlich. Diese Leistungen sind unter anderem in Form von Einsendeaufgaben, einem studienbegleitenden Online-Seminar, Klausuren, einer Hausarbeit sowie der Masterarbeit zu erbringen.

Teilnehmer

Der deutschsprachige Fernstudiengang richtet sich unter anderem an Personen, die in Unternehmen, öffentlichen Verwaltungen oder selbstständig tätig sind und mit rechtsnahen Aufgabengebieten betraut sind.

Teile diesen Studiengang