Prof. Dr. Dr. habil. Dr. h. c. Horst Wildemann

Professor - aktiv

Universität
Technische Universität München
Fachbereich
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Arbeitsbereiche
Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Logistik
Land
Deutschland
Ort / PLZ
80804 München
Strasse
Leopoldstraße 145
Telefon
089-28924000
Sekretariat
089-36078100
FAX
089-36078111

Veröffentlichungen

1. Bücher

1.1. Monographien
1.1.1. Investitionsentscheidungsprozeß für numerisch gesteuerte Fertigungssysteme (310 S.), (2. Aufl., München 1985)
1.1.2. Planung und Steuerung der Produktion aus betriebswirtschaftlich- technologischer Sicht (232 S.), zus. mit Th. Ellinger, Wiesbaden 1978 (2. Aufl., München 1985)
1.1.3. Kostenprognosen bei Großprojekten (248 S.), Stuttgart 1982
1.1.4. Flexible Werkstattsteuerung durch Integration von KANBANPrinzipien (296 S.), 2. Aufl., München 1989
1.1.5. Strategische Investitionsplanung für CAD/CAM-Systeme (198 S.), Düsseldorf 1986
1.1.6. Investitionsplanung und Wirtschaftlichkeitsrechnung für flexible Fertigungssysteme (FFS) (373 S.), Stuttgart 1987
1.1.7. Strategische Investitionsplanung: Methoden zur Bewertung neuer Technologien (215 S.), Wiesbaden 1987
1.1.8. Das Just-In-Time Konzept: Produktion und Zulieferung auf Abruf (360 S.), 5. neubearbeitete Aufl., München 2002
1.1.9. Produktionssynchrone Beschaffung (196 S.), 3. Aufl., München 1995
1.1.10. Die Modulare Fabrik: Kundennahe Produktion durch Fertigungssegmentierung (474 S.), 5. neubearbeitete Aufl., München 1998
1.1.11. Einführungsstrategien für eine computerintegrierte Produktion (CIM) (295 S.), München 1990
1.1.12. Flexible Arbeits- und Betriebszeiten - wettbewerbs- und mitarbeiterorientiert (132 S.), München 1991
1.1.13. Arbeitszeitmanagement (355 S.), 2. Aufl., München 1995
1.1.14. Fertigungsstrategien: Einführungsstrategien für eine schlanke Produktion und Zulieferung (644 S.), 3. neubearbeitete Aufl., München 1997
1.1.15. Unternehmensqualität: Einführung einer kontinuierlichen Qualitätsverbesserung (272 S.), München 1993
1.1.16. Optimierung von Entwicklungszeiten: Just-In-Time in Forschung & Entwicklung und Konstruktion (258 S.), München 1993
1.1.17. Produktionscontrolling: Controlling von Verbesserungsprozessen in Unternehmen (480 S.), 4. neubearbeitete Aufl., München 2002
1.1.18. Entwicklungsstrategien für Zulieferunternehmen (287 S.), 3. neubearbeitete Aufl., München 1996
1.1.19. Kosten- und Leistungsrechnung für präventive Qualitätssicherungssysteme (162 S.), München 1995
1.1.20. Entstörmanagement: Realisierung störungsrobuster Wertschöpfungsprozesse (166 S.), 2. Aufl., München 1995
1.1.21. Lean Management in Unternehmen: Methoden, Vorgehensweisen und Wirkungsanalysen (148 S.), 3. Aufl., München 1996
1.1.22. Behältersysteme: Optimierung des Behälterkreislaufes zwischen Zulieferern und Industrieunternehmen (190 S.), 2. Aufl., München 1995
1.1.23. Produktivitätsmanagement: Handbuch zur Einführung eines Produktivitätssteigerungsprogramms GENESIS (426 S.), 2. Aufl., München 1997
1.1.24. Logistik-Prozeßmanagement, (458 S.), 2. neubearbeitete Aufl., München 2001
1.1.25. Produktklinik: Wertgestaltung von Produkten und Prozessen - Methoden und Fallbeispiele, (322 S.) München 1999
1.1.26. Einkaufspotentialanalyse: Programme zur partnerschaftlichen Erschließung von Rationalisierungspotentialen (551 S.), München 2000
1.1.27. Wissensmanagment: Ein neuer Erfolgsfaktor für Unternehmen, (262 S.) München 2003


1.2. Delphi-Studien
1.2.1. Die deutsche Automobilindustrie - Ein Blick in die Zukunft (35 S.), Frankfurt 1988
1.2.2. Die deutsche Zulieferindustrie im europäischen Markt - Ein Blick in die Zukunft (48 S.), München 1993
1.2.3. Trends in der Distributions- und Entsorgungslogistik (74 S.), München 1996
1.2.4. Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebsnetzwerke in der Zulieferindustrie (132 S.), München 1998
1.2.5. Service- und Wissensmanagement: Programme zur Leistungssteigerung von Unternehmen (160 S.), München 2002
1.2.6. Entwicklungstrends in der Automobil- und Zulieferindustrie (68S.), München 2003


1.3. TCW-reports

1.3.1. Marktführerschaft - Wege für ein profitables Unternehmenswachstum (126 S.), TCW-report Nr. 1, München 1997
1.3.2. Produktklinik - Wertgestaltung von Produkten und Prozessen (84 S.), TCW-report Nr. 2, München 1998
1.3.3. Service-to-Success: Der Dienst am Kunden als neue Kernkompetenz (130 S.), TCW-report Nr. 4, 2. Auflage, München 2001
1.3.4. Total Quality Management: Vorgehen und Fallstudien zur Steigerung der Unternehmensqualität (118 S.), TCW-report Nr. 5, München 1998
1.3.5. Revitalisierung: Revitalisierung von Unternehmen: Vom Mitarbeiter zum Mitunternehmer (122 S.), TCW-report Nr. 9, 2. Auflage, München 2001
1.3.6. Auftragsabwicklungssegmente: Kundenorientierung und Teambildung in der Auftragsabwicklung (106 S.), TCW-report Nr. 11, München 1999
1.3.7. Globalisierung: Unternehmensführung und -steuerung in globalen Märkten (124 S.), TCW-report Nr. 12, München 1999
1.3.8. Unternehmensfusion: Die Krupp-Hoesch-Thyssen-Fallstudie - Strategie & Portfolio & Perspektiven (96 S.), TCW-report Nr. 15, München 2000
1.3.9. Komplexitätsmanagement: Vertrieb, Produkte, Beschaffung, F&E, Produktion und Administration, (102 S.), TCW-report Nr. 20, München 2000
1.3.10. E-Technologien: Wertsteigerung durch E-Technologien in Unternehmen (134 S.), TCW-report Nr. 26, München 2001
1.3.11. Fähigkeitsmanagement: Die Profitabilität des verborgenen Kapitals – Fähigkeiten des Unternehmens nutzen und erweitern (112 S.), TCW-report Nr. 28, München 2001
1.3.12. Value Creation: Ein Programm zur Wertsteigerung von Unternehmen (152 S.), TCW-report Nr. 34, München 2002
1.3.13. Online-Auktionen: Neue Wege zur Erschließung von Einsparpotentialen im Einkauf (118 S.), TCW-report Nr. 36, München 2002
1.3.14. Unternehmensentwicklung: Methoden für eine nachhaltige profitable Unternehmensführung, (118 S.), TCW-report Nr. 37, München 2003
1.3.15 Supply Chain Management: Effinzienzsteigerung in der unternehmensübergreifenden Wertschöpfungskette (167 S.), TCW-report Nr. 39, München 2003


2. Aufsätze

2.1. Zur Gestaltung betriebswirtschaftlich-technologischer Produktionsplanungs- und Produktionssteuerungssysteme (zus. mit Th. Ellinger), in: Rationalisierung, 26. Jg., 1975, Nr. 12, S. 291-294 und 1976, Nr. 1, S. 27-31
2.2. Grundlinien einer überbranchlichen Analyse von Produktionsplanungs- und Produktionssteuerungssystemen (zus. mit Th. Ellinger), in: Praktische Fälle zur Produktionssteuerung, Wiesbaden 1978, S. 13-28
2.3. Planung und Steuerung der Produktion - wirkungsvoll und wirtschaftlich (zus. mit Th. Ellinger), in: RKW-Schriftenreihe: Produktionsplanung und -steuerung, Nr. 563, Frankfurt/M. 1977, 15 S., Merkblatt 1
2.4. Zielorientierte Produktionsplanung und Produktionssteuerung (zus. mit Th. Ellinger), in: RKW- Schriftenreihe: Produktionsplanung und - steuerung, Nr. 564, Frankfurt/M. 1977, 11 S., Merkblatt 2
2.5. Systemalternativen und Einflußgrößen in der Produktionsplanung und Produktionssteuerung (zus. mit Th. Ellinger), in: RKWSchriftenreihe: Produktionsplanung und -steuerung, Nr. 565, Frankfurt/M. 1977, 15 S., Merkblatt 3
2.6. Investitionsentscheidungsprozeß für Produktionsplanungs- und Produktionssteuerung, in: RKW-Schriftenreihe: Produktionsplanung und -steuerung, Nr. 566, Frankfurt/M. 1977, 15 S., Merkblatt 4
2.7. Einführungsstrategien für Produktionsplanungs- und Produktionssteuerungssysteme (zus. mit Th. Ellinger), in: RKWSchriftenreihe: Produktionsplanung und -steuerung, Nr. 267, Frankfurt/M. 1977, 15 S., Merkblatt 5
2.8. Eine adaptive, mehrphasige Planungsmethode zur Losgrößen- und Reihenfolgeplanung bei Sortenfertigung (zus. mit G. Liesegang), in: BFuP, 30. Jg., 1978, S. 164-175
2.9. Zeitschriften, produktionswirtschaftliche, in: Handwörterbuch der Produktionswirtschaft, hrsg. v. W. Kern, Stuttgart 1979, Sp. 2295- 2301
2.10. Auswahl und Bewertung von Alternativen, in: Handbuch zur Führungstechnik und Organisation, hrsg. v. E. Potthoff, Nr. 2212, Band 2, S. 1-39
2.11. Effective and Economical Production-Planning and -Control. The Cost-Effectiveness Approach to Select Production-Planning and Control-Systems (zus. mit Th. Ellinger), in: Engineering and Process Economics, 4 (1979), S. 289-409
2.12. Der Einsatz neuer Technologien in der Produktion (zus. Mit H. J. Weber), in: Handbuch Management Informations Center, Verlag Moderne Industrie, Frankfurt M. 1978
2.13. Unternehmen zielbewußt führen - Zur Ermittlung von individuellen unternehmerischen Zielkonzeptionen, in: Bundesausschuß Betriebswirtschaft im RKW, Nr. 351, Frankfurt/M. 1980
2.14. Entscheidungskriterien für eine Dialogverarbeitung in Produktionsplanungs- und Produktionssteuerungssystemen, in: RKWSchriftenreihe: Produktionsplanung und -steuerung, Frankfurt/M. 1980, 14 S., Merkblatt 6
2.15. Einsatz von Kleincomputer- und Betriebsdatenerfassungssystemen in der Produktionsplanung und -steuerung, in: RKW-Schriftenreihe: Produktionsplanung und -steuerung, Frankfurt/M. 1980, 19 S., Merkblatt 7
2.16. Decision Criteria for Interactive Man-Machine-Communication in Production Planning and Control Systems, in: Proceedings of the Second International Working Seminar on Production Economics, Lans-Innsbruck, Febr. 16. - 20., 1981
2.17. Cost Estimating Approaches of Screening and Budget Estimates for Large Technical Projects, in: Production Management Systems, hrsg. v. P. Falster und A. Rolstadas, Amsterdam-New York- Oxford 1981, S. 179-210
2.18. Qualität - das Ergebnis einer detaillierten Planung, in: FAZ vom 04.01.1982 (Nachdruck in: Staudt, E. (Hrsg.), Betriebliche Qualitätspolitik im Wandel, Duisburg 1982, in: Technische Rundschau, Zürich, März 1982), S. 10
2.19. Frühwarnsysteme (zus. mit H.-P. Hoffmann), in: Handbuch zur Führungstechnik und Organisation, hrsg. v. E. Potthoff, 1982, Nr. 5642, S. 1-27
2.20. Werkstattsteuerung: Manuelle und DV-gestützte Lösungen, in: RKW-Schriftenreihe: Produktionsplanung und -steuerung, Frankfurt/M. 1982, Nr. 767, 19 S.
2.21. Gesamtauftragssteuerung, in: RKW-Schriftenreihe: Produktionsplanung und -steuerung, Nr. 768, Frankfurt/M. 1982, 11 S., Merkblatt 9
2.22. Empirisch-parametrische Relationsfunktionen für Projektkostenprognosen, in: Operations Research, hrsg. v. B. Fleischmann u.a., Berlin-Heidelberg-New York 1982, S. 339-347
2.23. The Management Performance as a Cost Factor of Cost Estimates for Large Projects, in: Engineering Costs and Production Economics, Dez. 1982
2.24. Produktion, S. 883-884, Fertigungslenkung S. 351-353, Fertigungstypen S. 356, Einzelfertigung, S. 304, Mehrfachfertigung S. 766, Serienfertigung, S. 1003, Sortenfertigung S. 1014-1015, Massenfertigung, S. 751, Organisations-typen der Fertigung S. 828-829, Werkstattfertigung, S. 1004, Gruppenfertigung, S. 467, Fließfertigung, S. 374-375, Auswahl des Fertigungsverfahrens, S. 356-357, Instanzenbildung, S. 529, Funktionsmeistersystem, S. 387-388: Stichworte im Lexikon der Betriebswirtschaftslehre, hrsg. v. W. Lück, München 1983
2.25. Methoden zur Termin- und Kapazitätsgrobplanung, in: RKWSchriftenreihe: Produktionsplanung und -steuerung, Frankfurt/M. 1983
2.26. Methoden zur Termin- und Kapazitätsfeinplanung, in: RKWSchriftenreihe: Produktionsplanung und -steuerung, Frankfurt/M. 1983
2.27. Flexibilität durch Computereinsatz in der Produktionsplanung und - steuerung, in: RKW-Schriftenreihe: Produktionsplanung und -steuerung, Frankfurt/M. 1983, 11 S.
2.28. Personaleinsatzplanung und -schulung zur Planung und Steuerung der Produktion, in: RKW-Schriftenreihe: Produktionsplanung und -steuerung, Frankfurt/M. 1983, 13 S.
2.29. Zur Anwendbarkeit des japanischen KANBAN-Produktionssteuerungssystems in deutschen Unternehmen, in: Internationalisierung der Unternehmung als Problem der Betriebswirtschaftslehre, hrsg. v. W. Lück und V. Trommsdorff, Berlin-Bielefeld- München 1982, S. 773-796
2.30. Application of the KANBAN-System in German Companies, in: Proceedings of the Conference Advances in Production Management Systems, Bordeaux, Sept. 1982
2.31. Strategien zur Qualitätssicherung - japanische Ansätze und ihre Übertragbarkeit auf deutsche Unternehmen, in: ZfB, 52. Jg. (1982), H. 11/12, S. 1043-1052
2.32. Produktion auf Abruf, in: VDI-Z 125 (1983), Nr. 3, S. 53-59
2.33. KANBAN - Rationalisierung des Materialflusses, in: Beschaffung aktuell, 2/83, S. 18-22
2.34. Produktivitätssteigerung durch Anwendung des japanischen KANBAN-Systems in deutschen Unternehmen, in: Werkstatt und Betrieb, 116 (1983) 3, S. 149-151
2.35. KANBAN-Type System for Production Information and Control, in: Engineering Costs and Production Economics, Mai 1983 2.36. Einführungsstrategien zur Inegration japanischer KANBANPrinzipien in deutsche Unternehmen, in: RKW-Schriftenreihe: Produktionsplanung und -steuerung, Frankfurt/M. 1983, 15 S., Merkblatt 15
2.37. Kepner-Tregoe-Methode, in: Handwörterbuch der Planung, hrsg. v. N. Szyperski, Stuttgart 1983, S. 820-828
2.38. Flexible Werkstattsteuerung nach japanischem Vorbild, in: FAZ vom 16.05.1983
2.39. Materialflußsteuerung zwischen Lieferant und Abnehmer (zus. Mit M. Krüger), in: FAZ vom 24.05.1983, S. 10
2.40. Konzepte zur Verkürzung von Rüstzeiten (zus. mit M. Krüger), in: FAZ zus. mit 06.06.1983, S. 10
2.41. Qualität darf keine Schwachstelle sein (zus. mit R. Mahr), in: FAZ vom 09.06.1983, S. 10
2.42. Führungssystem und Führungsstil sind Produktivitätsfaktoren, in:Handelsblatt vom 07.06.1983, S. 8
2.43. Strategie für die KANBAN-Einführung, in: FAZ vom 13.06.1983, S. 10
2.44. Produktionssteuerung nach japanischen KANBAN-Prinzipien, in: WiSt, H. 11, Nov. 1983, S. 582-584
2.45. Materialflußsteuerung zwischen Lieferant und Abnehmer am Beispiel japanischer Unternehmen, in: Logistik 4 (1983), Nr. 3, S. 73-76
2.46. Materialflußorientierte Werkstattsteuerung nach japanischen KANBAN-Prinzipien, in: Handbuch zur Führungstechnik undOrganisation, hrsg. v. E. Potthoff, 1984, Nr. 5322, S. 1-22
2.47. Produktionsgrobplanung in integrierten Produktionsplanungs- und Produktionssteuerungssystemen: Ziele - Aufgaben - Verfahren - Systeme (zus. mit K.-J. Schmidt), in: WiSt, H. 7, 1984, S. 340-346
2.48. KANBAN-Systeme, in: DBW 44 (1984) 2, S. 313-314
2.49. Niedrig-Kosten-Automatisierung, in: FAZ vom 25.05.1984, S. 10
2.50. Materialflußorientierte Logistik, in: ZfB-Ergänzungsheft 2/84, S. 71- 90
2.51. Investitionsplanung und Wirtschaftlichkeitsrechnung für eine flexible Produktionstechnik, in: Betriebswirtschaftslehre mittelständischer Unternehmen, hrsg. v. H. Albach und T. Held, Stuttgart 1984, S. 163-181
2.52. Implementation-Strategies for the Integration of Japanese KANBANPrinciples in German Companies, in: Engineering Costs and Production Economics, 9 (1985), S. 305-309
2.53. Produktionssynchrone Steuerung von Zulieferungen, in: Industriebetriebslehre in Wissenschaft und Praxis, Festschrift für Th. Ellinger, Berlin 1985, S. 179-195
2.54. Managemententscheidungen in China, in: Manager Magazin 7/85, S. 80-89
2.55. Losgrößenbestimmung für Beschaffung und Werkstatt, in: RKWSchriftenreihe: Produktionsplanung und -steuerung, Frankfurt/M. 1986, S. 18
2.56. Just-In-Time-Lösungskonzepte in Deutschland, in: Harvard- Manager, 1/1986, S. 36-48
2.57. Strategische Investitionsplanung für neue Technologien in der Produktion, in: ZfB-Ergänzungsheft 1/86, S. 1-47
2.58. Einführungsstrategien für neue Technologien in der Produktion, in: ZfB, 56. Jg. (1986), H. 4/5, S. 42-74
2.59. Bestands- und Durchlaufzeitreduzierung durch Fertigungssegmentierung, in: Beschaffung, ein Schwerpunkt der Unternehmensführung, hrsg. v. G. Theuer u.a., Landsberg am Lech 1986, S. 94-114
2.60. CAD/CAM als Instrument der Wettbewerbsstrategie, in: ZWF, Heft 10/1986, S. 559-562
2.61. Einführungspfade für CAD/CAM , in: ZWF, Heft 12/1986, S. 693-697
2.62. Justification on Strategic Planning for New Technologies, in: Human Systems Management, 6 (1986), S. 253-263
2.63. Strategische Investitionsplanung, in: Handelsblatt – Neue Technologien trotz vieler Widerstände im Betrieb einführen, Nr. 59, vom 25.03.1986
2.64. Die Investitionen in Produkte sollte man möglichst dem Lebenszyklus anpassen, in: Handelsblatt Nr. 62, vom 01.04.1986
2.65. Rationalisierungspotentiale durch Automatisationsinseln nicht ausgenutzt, in: Handelsblatt Nr. 77, vom 22.04.1986
2.66. Führung im Produktionsbereich, in: Handwörterbuch der Führung, hrsg. v. A. Kieser, G. Reber, R. Wunderer, Stuttgart 1987, Sp. 1719- 1731
2.67. Strategische Investitionsplanung bei diskontinuierlichen Entwicklungen in der Fertigungstechnik, in: Innovation und Wettbewerbsfähigkeit, hrsg. v. E. Dichtl u.a., Wiesbaden 1987, S. 449- 474
2.68. KANBAN und DV, in: Lexikon der Wirtschaftsinformatik, hrsg. v. P. Mertens u.a., Berlin-Heidelberg-New York 1987, S. 195-197
2.69. Auftragsabwicklung in einer computergestützten Produktion (CIM), in: ZfB, 57. Jg. (1987) H. 1, S. 4-29
2.70. Just-In-Time - der Wettbewerbsfaktor, in: FAZ vom 03.03.1987, Nr. 52, S. B20 2.71. Betriebswirtschaftliche Wirkungen einer flexibel automatisierten Fertigung, in: BFuP 3/1987, S. 209-224
2.72. PPS-Systeme als Ausgangspunkt der Integration für CIM, in: Planen und Steuern im CIM, hrsg. v. H. Wildemann, München 1987, S. 1- 43
2.73. Einführungsstrategien für flexible Fertigungssysteme, in: FAZ vom 03.04.1987
2.74. Produktionstechnologien als Wettbewerbsfaktor, in: Technologie, Wachstum und Beschäftigung, hrsg. v. R. Henn, Berlin-Heidelberg- New York 1987, S. 707-722
2.75. Rüstzeitverkürzung als Unternehmensziel, in: FAZ vom 27.05.1987
2.76. JIT Progress In West Germany, in: Target, Vol. 3, No. 2, 1987, S. 23-27
2.77. MIKE - ein Werkzeug zur wirtschaftlichen Investitionsplanung, in: Technische Rundschau, 79 (1987), S. 10-19
2.78. Fertigungssegmentierung: Prinzipien zur Reorganisation der Fertigung und ihre Konsequenzen für Personalentwicklung, Ablaufund Aufbauorganisation, in: VDI-Z, Bd. 129 (1987), Nr. 11, S. 36-43
2.79. Einführungsstrategien von Just-In-Time, in: Just-In-Time Produktion und Zulieferung, hrsg. v. H. Wildemann, München 1987, S. 1-52
2.80. Von PPS zu CIM, in: Schweizer Maschinenmarkt, Nr. 32/1987, S. 24-27
2.81. Flexibel automatisierte Fertigung aus betriebswirtschaftlicher Sicht, in: Schweizer Maschinenmarkt, Nr. 36/87, S. 40-47
2.82. Fertigungssegmente entflechten Kapazitäten, in: VDI-Nachrichten, Nr. 41, 09.10.1987, S. 29-30
2.83. Buchbesprechung: PPS als CIM-Baustein, in: ZfB, 57. Jg. (1987) H. 10, S. 1053-1055
2.84. Expertensysteme als CIM-Baustein, in: Expertensysteme in der Produktion, hrsg. v. H. Wildemann, München 1987, S. 1-52
2.85. Logistische Kette - durch neue Steuerungsprinzipien optimiert, in: IBM Nachrichten 37 (1987), Heft 291, S. 17-23
2.86. Wie wirken neue Technologien auf die Arbeitsorganisation?, in: FAZ vom 16.12.1987, S. 7
2.87. CIM-Integration, in: techno-tip 1987, S. 24-26
2.88. Expertensysteme in der Produktion: Mehr als ein neuer Problemlösungsansatz, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, vom 15.01.1988, S. 7
2.89. PC-Programm zur Investitionsplanung und Wirtschaftlichkeitsrechnung, in: Werkstatt und Betrieb 121 (1988) 1, S. 35-40
2.90. Buchbesprechung: CIM: Der computergesteuerte Industriebetrieb, in: ZfB 58 (1988) 2, S. 335-337
2.91. CIM-Einführung aus Unternehmens-Sicht, in: VDI Nachrichten, Nr. 11, 18.03.1988, S. 10
2.92. Entlohnungsform bestimmt die Flexibilität, in: VDI Nachrichten, Nr. 15, 15.04.1988, S. 25
2.93. Erfolgspotentialaufbau durch neue Produktionstechnologien, in: Simon, H. (Hrsg.), Wettbewerbsvorteile und Wettbewerbsfähigkeit, Stuttgart 1988, S. 116-128
2.94. Überflüssige Investitionen vermeiden, in: Computerwoche extra, Nr. 2, 06.05.1988, S. 12-13
2.95. 2.95 Fabrik in der Fabrik durch Fertigungssegmentierung, in: FAZ vom 14.06.1988, Nr. 112, S. 7
2.96. Fertigungssegmentierung - Eine empirische Erhebung, in: FAZ vom 28.06.1988, Nr. 121, S. 7
2.97. Die optimale Planung von Fertigungssegmenten, in: FAZ vom 05.07.1988, Nr. 126, S. 7
2.98. Methodenintegration in Modularprogrammen zur Realisierung von CIM und JIT, in: Wiendahl, H.-P., Mertens, P., Wildemann, H., CIMKomponenten zur Planung und Steuerung, München 1988, S. 39-96
2.99. Einführungsstrategien für eine computerintegrierte Fertigung (CIM), in: Informatik (1988) 3, S. 108-116
2.100. Flexible Fabriken durch Fertigungssegmentierung, in: Handelsblatt, Nr. 149, 05./06.08.1988, S. 12
2.101. Einführungsstrategien für Just-In-Time-Produktion und - Beschaffung, in: io 5 (1988) Nr. 9, S. 371-374
2.102. CIM ist auch eine Sache des Marketings, in: FAZ vom 20.09.1988,Nr. 181, S. 7
2.103. Just-In-Time-Informationsflußgestaltung, in: CIM-Management 5/88, S. 4-12
2.104. Die Logistik in der Fabrik der Zukunft, in: FAZ vom 26.10.1988, Nr. 207, S. 7
2.105. Produktionssteuerung nach KANBAN-Prinzipien, in: Adam, D. (Hrsg.): Fertigungssteuerung II - Systeme zur Fertigungssteuerung, Wiesbaden 1988, S. 33-50
2.106. Analysis and Evolution of Basic Strategies in Investment Planning for Modern Flexible Technologies, in: Annals of Operations Research, 16 (1988), p. 447-464
2.107. Fabrikorganisation: Kundennahe Produktion durch Fertigungssegmentierung, in: ZfB, 59. Jg. (1989), H. 1, S. 27-54
2.108. Zeitaspekte bei der Einführung neuer Technologien in Produktion und Logistik, in: Hax, H., Kern, W., Schröder, H.-H. (Hrsg.): Zeitaspekte in betriebswirtschaftlicher Theorie und Praxis, Stuttgart 1989, S. 131-144
2.109. Flexible Fabriken durch Fertigungssegmentierung, in: Fördertechnik 1/89, S. 13-15
2.110. Sinkende Stückzahlen - steigende Variantenzahlen: Ein lösbarer Zielkonflikt?, in: Landtechnik 1/89, S. 12-18
2.111. Fabrik in der Fabrik durch Fertigungssegmentierung, in: Wildemann, H. (Hrsg.): Fabrikplanung, Frankfurt 1989, S. 14-77
2.112. Reorganisation der Logistik in einer Fabrik mit Zukunft, in: Wildemann, H. (Hrsg.): Fabrikplanung, Frankfurt 1989, S. 147-165
2.113. Wettbewerbswirkungen integrierter Produktionssysteme, in: Wildemann, H. (Hrsg.): Fabrikplanung, Frankfurt 1989, S. 197-218
2.114. EG-Binnenmarkt erzwingt umfassende Reorganisation der Unternehmen, in: Handelsblatt vom 09.05.1989, S. 23
2.115. Flexible Fabrik: Lieferanten um 54 % reduziert, in: io Management- Zeitschrift 58 (1989) Nr. 5, S. 51-54
2.116. Organisation und Logistik bestimmen den Erfolg, in: FAZ, vom 24.05.1989, S. 7
2.117. Lücken bei der Technologieeinführung, in: VDI-Z 131 (1989) Nr. 5, S. 7-10
2.118. Fabrik 2000: Mit System zum Ziel, in: MEGA, 5/1989, S. 46-47
2.119. Produktionssynchrone Beschaffung als JIT-Baustein, in: TECHNICA, 9/1989, S. 11-14
2.120. Personalaspekte bei der Einführung neuer Technologien in Produktion und Logistik, in: Bühner, R. (Hrsg.): Personalentwicklung für neue Technologien in Produktion und Büro, München 1989, S. A2 1-100
2.121. Einführungsstrategien für neue Technologien, in: Fördertechnik, 4/89, S. 7
2.122. Management neuer Technologien in Produktion und Logistik, in: Management für Technologie und Arbeit, hrsg. v. G. Spur, Berlin 1989, S. 143-151
2.123. CIM-Strategien als Teil der Unternehmensstrategie, in: CIMTechnologietransfer, hrsg. v. A.-W. Scheer, Saarbrücken 1989, S. 8-65 und 87-114
2.124. Einführungsstrategie - Neue Konzepte für Produktion und Logistik, in: Beschaffung aktuell, 6/89, S. 38-41
2.125. Kundennahe Produktion und Fertigung durch Realisierung von Just- In-Time-Prinzipien, in: GAK, 42. Jg., 7/89, S. 318-320
2.126. Kundennahe computerintegrierte Produktion durch Fertigungssegmentierung, in: Gestaltung CIM-fähiger Unternehmen, hrsg. von H. Wildemann, München 1989, S. 223-264
2.127. Kunden hinsichtlich Kosten, Qualität, Zeit und Flexibilität besser bedienen als die Konkurrenz, in: Handelsblatt vom 01.08.1989, S. 9
2.128. Produktionsplanung und -steuerung, in: Controlling, H. 4, 7/1989, S. 244-245
2.129. Produktionssynchrone Beschaffung, in: Technica, 15/16/1989, S. 3
2.130. Die neue Fabrik im europäischen Markt, in: Schweizer Maschinenmarkt, 33/1989, S. 30-37
2.131. PPS als Erfolgsfaktor für eine kundennahe Produktion, in: Belastungsorientierte Fertigungssteuerung, hrsg. v. H. P. Wiendahl, München 1989, S. 40-70
2.132. Fertigungsstrategien für eine Produktion und Zulieferung im Europa '92, in: Fabrikstrukturierung, hrsg. v. H. Wildemann, E. Westkämper, München 1989, S. 9-42
2.133. Die Fabrik als Labor: Simultaneität und Synchronisation von Entwicklung, Zulieferung und Produktion, in: Forschung, Entwicklung und Technologie, hrsg. v. H.-J. Bullinger, München 1989, S. 339-480
2.134. Reorganisation von Produktion und Zulieferung zur Einführung von Just-In-Time, in: Neue Konzepte der Produktionsplanung und - steuerung, hrsg. v. G. Zäpfel, Linz 1989, S. 139-179
2.135. Umbruch in der Fertigungsindustrie, in: Technica, 38. Jg. 1989, H. 25, S. 3
2.136. Die Fabrik als Labor - Aus- und Weiterbildungskonzept, in: Handelsblatt vom 12.12.1989, S. 24
2.137. CIM Strategien: Lücken bei der Technologieeinführung, in: Fabrik 2000, 1989, S. 14-17
2.138. Quality Control, in: Handbook of German Business Management, hrsg. v. E. Grochla u.a., Berlin u.a. 1990, Vol. 2, S. 2074-2082
2.139. Wettbewerbs- und mitarbeiterorientierte Arbeits- und Betriebszeiten - Zielsetzungen, Gestaltungsmöglichkeiten und Einsatzbereiche im empirischen Vergleich, in: Flexible Arbeits- und Betriebszeiten, hrsg. v. H. Wildemann, München 1990, S. 9-140
2.140. Kundennähe durch Just-In-Time in Konstruktion, Produktion und Beschaffung in: Office Management, 1990, H. 1/2, S. 14-20
2.141. Die Fabrik muß zum Labor werden, in: io, H. 50 (1990) 2, S. 8-10
2.142. Strategien für eine Reorganisation der Fabrik, in: Planung und Produktion, (1990) 2, S. 8-10
2.143. Der Erfolgsfaktor Zeit steht im Mittelpunkt. Zur Wirtschaftlichkeit von Just-In-Time Konzepten, in: FAZ vom 21.03.1990, S. 7
2.144. Einführungsstrategien für neue Technologien, in: Logistik, 1 (1990), S. 5
2.145. Auswirkungen der Integration auf die Wirtschaftlichkeit von Investitionen in eine rechnergesteuerte Produktion, in: CAMHandbuch, hrsg. von U. Rembold u.a., Berlin-Heidelberg- New York 1990, S. 386-414
2.146. Die Fabrik als Labor, in: ZfB 60. Jg. (1990), H. 7, S. 7-26
2.147. Management neuer Technologien und Logistik: Die Erneuerung der Fabrik, in: Technische Rundschau 14/90, S. 24-33
2.148. Wettbewerbs- und mitarbeiterorientiertes Zeitmanagement in Produktion und Logistik, in: Organisationsstrategie und Produktion, hrsg. v. E. Zahn, München 1990, S. 59-112
2.149. Kundennahe Produktion und Zulieferung: Eine empirische Bestandsaufnahme, in: DBW 50 (1990) 3, S. 309-331
2.150. Eine moderne Qualitätssicherungsstrategie zielt auf die Minimierung der Folgekosten von Fehlern, in: Handelsblatt vom 17.07.90, S. 18
2.151. Forschungsfelder für vernetzte Informationsfluß- und Materialflußkonzepte in Produktion und Logistik, in: CIM-Integration und Vernetzung, hrsg. v. M. Noack u.a., Berlin-Heidelberg-New York 1990, S. 179-194
2.152. Wie industrielle Innovationskraft zu steigern ist, in: Finanz und Wirtschaft, Zürich 11.07.1990, S. 21
2.153. Kundennahe Produktion unter internationalen Wettbewerbsbedingungen, in: Zeitschrift für Logistik 4/90, S. 40-43
2.154. Wettbewerbsvorteile durch Just-In-Time, in: Fördertechnik 7/90, S. 5
2.155. Höhere Variantenvielfalt ohne Kostenexplosion, in: FAZ vom 09.09.1990, S. 7
2.156. Management of New Technologies in Production and Logistics, in: Robotics & Computer-Integrated Manufacturing, Vol. 7, No. 1/2, pp. 63-71, 1990
2.157. Zeit als Wettbewerbsfaktor durch Just-In-Time in Forschung und Entwicklung, Produktion und Zulieferung, in: Kundennahe Produktion und Zulieferung durch Just-In-Time, hrsg. v. H. Wildemann, München 1990, S. 5-84
2.158. Komplexitätsreduzierung aus Kostengründen trotz einer kundenorientierten Variantenvielfalt, in: Handelsblatt vom 11.09.1990, S. 20
2.159. Just-In-Time - das zehnfache Mißverständnis, in: Logistik im Unternehmen, 9/90, S. 14
2.160. Höhere Zeiteffizienz von F&E, Produktion und Zulieferung, in: Handelsblatt vom 09.10.1990, S. 26
2.161. Die mißverstandene Rationalisierungsreserve, in: VDI-Nachrichten Nr. 41, 12.10.1990, S. 38
2.162. Kosten sparen trotz Vielfalt der Varianten, in: Produktion vom 25.10.1990, S. 32 und vom 31.10.1990, S. 29
2.163. Synchronisation und Simultaneität von Entwicklung, Produktion und Zulieferung, in: Technische Rundschau, 82. Jg. 1990, S. 28-38
2.164. Kostengünstiges Variantenmanagement, in: io, H. 11, 1990, S. 37-41
2.165. KANBAN und Informationsverarbeitung, in: Lexikon der Wirtschaftsinformatik, hrsg. v. P. Mertens, Berlin u.a, 1990, S. 235-237, überarbeitete Version, 2. Aufl. 1997, S. 221-222
2.166. Just-In-Time-Informationsflußgestaltung, in: Krallmann, H. (hrsg.): CIM Expertenwissen für die Praxis, München 1990, S. 330-342
2.167. Just-In-Time, in: DSWR, 12/90, S. 284-285
2.168. Betriebswirtschaftliche Wirkungsanalyse des Just-In-Time Konzeptes, in: Produktionsmanagement im Spannungsfeld zwischen Markt und Technologie, hrsg. v. H. J. Bullinger, Forschungsbericht 3, München 1990, S. 389-430
2.169. Just-In-Time in Forschung und Entwicklung, in: FAZ vom 08.02.1991, S. 1
2.170. CIM-Einführungsstrategien, in: Controlling, H. 6, 1990, S. 328-329
2.171. Zeit als Wettbewerbsinstrument in der Informations- und Wertschöpfungskette, in: Zeitschrift für Logistik, H. 2, 1991, S. 17-20
2.172. Zeitfallen: Ein optimiertes Zeitmanagement in der Produktentwicklung, in: Management Praxis, Nr. 3, 1991, S. 18-19
2.173. BWL für Manager, Logistik I: Die effiziente Ver- und Entsorgung der Betriebe, in: FAZ vom 26.03.1991, S. 1
2.174. BWL für Manager, Logistik II: Zeit als Wettbewerbsfaktor, in: FAZ vom 27.03.1991, S. 1
2.175. Einführungsstrategien für eine Just-In-Time-Produktion und - Logistik, in: ZfB 61, Jg. (1991), H. 2, S. 149-169
2.176. Zeit als Wettbewerbsfaktor, in: Fertigungstechnik und Betrieb, Berlin (1991), S. 197-198
2.177. Flexible Arbeits- und Betriebszeiten - eine empirische Bestandsaufnahme, in: Möglichkeiten und Grenzen flexibler Vertragsgestaltung, hrsg. v.W. Hromadka, Stuttgart 1991, S. 1-36
2.178. Fabrikorganisation I: Erfolgsfaktoren Produktivität, Flexibilität, Zeit und Qualität, in: Handelsblatt, Nr. 108, vom 10.06.1991, S. 26
2.179. Fabrikorganisation II: Segmentierung als Fabrikstrukturierungskonzept, in: Handelsblatt, Nr. 113, vom 17.06.1991, S. 19
2.180. Fabrikorganisation III: Fabrik nach Geschäftsprozessen gestalten, in: Handelsblatt, Nr. 118 vom 24.06.1991, S. 23
2.181. Fabrikorganisation IV: Die "innovative Selbstorganisation" sollte ein System jenseits des organisatorischen Gleichgewichts sein, in: Handelsblatt, Nr. 123, vom 01.07.1991, S. 18
2.182. Fabrikorganisation V: Die "lean production" als Variante der Industrieorganisation, in: Handelsblatt, Nr. 128, vom 08.07.1991, S. 13
2.183. Zeit-Management (1): Wege zur verbesserten Kunden- und Marktorientierung, in: FAZ, Nr. 100, vom 28.05.1991, S. 7
2.184. Zeit-Management (2): Vorteile durch Just-In-Time Konzepte, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, Nr. 104, vom 04.06.1991, S. 7
2.185. Zeit Management (4): Viele Mißverständnisse um flexible Arbeitsund Betriebszeiten, in: FAZ, Nr. 114, vom 18.06.1991, S. 7
2.186. Zeit-Management (10): Eine Kosten- und Nutzen-Rechnung der Arbeitszeit, in: FAZ, Nr. 139, vom 23.07.1991, S. 7
2.187. Zeit-Management (13): Einführungsstrategien für flexible Arbeitsund Betriebszeiten, in: FAZ, Nr. 154, vom 13.08.1991, S. 7
2.188. Integrationslücken und Integrationspfade für CIM, in : Die Betriebswirtschaft (1991), S. 413-434
2.189. Entwicklungstendenzen in der Fabrikorganisation, in: VDI-Z 133 (1991), Nr. 10, S. 40-43
2.190. Arbeitszeitmanagement und Fertigungsorganisation, in: Fördertechnik 10/91, S. 7
2.191. Qualitätsentwicklung in Forschung und Entwicklung, Produktion und Logistik, in: ZfB 62, Jg. (1992), H. 1, S. 17-41
2.192. Entwicklungsstrategien für Zulieferunternehmen, in: ZfB, 62. Jg. (1992), H. 4, S. 391-413
2.193. Eigenfertigung oder Fremdbezug - eine logistische Frage, in: Technische Rundschau, H. 3, 1992, S. 30-32
2.194. Die Prüfung als Instrument der Führung oder Knebelung?, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, vom 22.01.1992, S. 7
2.195. Entstörregelkreise in der Produktionsplanung und -steuerung, in: Informationstechnik für den Mittelstand, hrsg. v. Stiftung Industrieforschung, Köln 1991, S. 114-139
2.196. Logistik: Entscheidung zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, vom 19.02.1992, S. 7
2.197. Kosten und Leistungen von Qualitätssicherungssystemen, in: SMM, Nr. 9, 1992, S. 20-23
2.198. Steigerung der Zeiteffizienz in F&E-Prozessen durch Just-in-Time- Prinzipien, in: Simultane Produktentwicklung, hrsg. A.W. Scheer, München 1992, S. 391-427
2.199. Unter Herstellern und Zulieferern wird die Arbeit neu verteilt, in: harvard manager 2/1992, S. 82-93
2.200. Kosten- und Leistungsbeurteilung von Qualitätssicherungssystemen, in: ZfB 62. Jg. (1992), H. 7, S. 761-782
2.201. Das richtige Produkt zur rechten Zeit ins richtige Marktfenster, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft vom 15.04.1992, S. 1
2.202. Qualitätsmanagement I: Was leistet die Qualitätssicherung? - Integrierter Ansatz, in: Handelsblatt vom 27.04.1992, S. 20
2.203. Qualitätsmanagement II: Die verfügbaren Kostenrechnungs- Konzepte sind unzureichend, in: Handelsblatt vom 04.05.1992, S. 14
2.204. Qualitätsmanagement III: F&E-Bereich: Grundlagen für Produktion und Vermarktung, in: Handelsblatt vom 11.05.1992, S. 24
2.205. Qualitätsmanagement IV: Alle Mitarbeiter müssen auf der Basis des Erreichten Verbesserungen anstreben, in: Handelsblatt vom 18.05.1992, S. 14
2.206. Qualitätsmanagement VI: Viele Zulieferer, besonders in der Autoindustrie, stehen einer Auditierung kritisch gegenüber, in: Handelsblatt vom 01.06.1992, S. 22
2.207. Leitbild einer wettbewerbsfähigen Fabrik, in: TR, H. 18, 84 Jg. 1992, S. 16-17
2.208. Lean Management: Strategien zur Realisierung schlanker Strukturen in der Produktion, in : JAT, IGM, IAD, HBS (Hrsg.): Lean Production - Neues Produktionskonzept humanerer Arbeit?, Düsseldorf 1992, S. 53-67
2.209. Lean Management (1): Kundenorientierung und Segmentierung der Fertigung, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, 30.07.1992, S. 7
2.210. Lean Management (2): Zeitgewinn in Produktion und Forschung, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, 07.07.1992, S. 7
2.211. Lean Management (4): Lernende Organisation und Marktnähe, in: FAZ – Blick durch die Wirtschaft, 21.07.1992, S. 7
2.212. Qualitätssicherung in der Logistik (1): Die Kunden sind immer weniger bereit, lange Lieferzeiten zu akzeptieren, in: FAZ-Blick durch die Wirtschaft, 08.07.1992, S. 7
2.213. Qualitätssicherung in der Logistik (2): Straffe Lagerhaltung und Termintreue - die neuen Ziele der Fertigung, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, 22.07.1992, S. 7
2.214. Lean Management (7): Konzentration auf Kernprodukte oder breite Fertigungskompetenz? Eigenfertiung und Fremdbezug –neue Lösungen für eine klassische Fragestellung, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, 11.08.1992, S. 7
2.215. Lean Management (9): Verbesserungen in allen Abteilungen, Wege zu einem integriertem Qualitätsmanagement, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, 25.08.1992, Nr. 163, S. 7
2.216. Lean Management (11): Weniger Kosten und verbesserte Fertigung, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, 08.09.1992, Nr. 173, S. 7
2.217. Logistik, in: Betriebswirtschaftslehre heute, hrsg. v. K. Küting und A. Schnorbus, Frankfurt 1992, S. 192-196
2.218. Zwischenbetriebliche Informationsflußintegration und ihre Einbindung in CIM, in: Information als Produktionsfaktor, hrsg. v. W. Görke, H. Rinnsland, M. Syrbe, Berlin u.a. 1992, S. 97-110
2.219. Organisationsstrukturen und Geschäftsprozesse in schlanken Unternehmen, in: Markt, Arbeit und Fabrik, hrsg. v. G. Spur, Berlin 1992, S. 139-147
2.220. Der Wettbewerbsfaktor Zeit als Maßstab für die Leistungsfähigkeit der Produktion, in: Fördertechnik 10/92, S. 7-11
2.221. Einführungsstrategien für "Just-In-Time"-Produktion und Logistik, in: Die neue Produktionslogistik, hrsg. v. R. Miller und P. Rupper, Zürich 1992, S. 63-70
2.222. Flexible Fabrik, in: Die neue Produktionslogistik, hrsg. v. R. Müller und P. Rupper, Zürich 1992, S. 71-76
2.223. Simultaneous Engineering als Baustein für Just-In-Time in Forschung, Entwicklung und Konstruktion, in: VDI-Z 134 (1992), Nr. 12, S. 18-23
2.224. Gestaltungsaspekte indirekter Funktionen in Fertigungssegmenten:
Die Bestimmung des Autonomiegrades, in: DBW 52 (1992) 6, S. 777-801
2.225. Problemlösung in Innovationsprozessen mittels Kommunikation - aber wie?, in: Planung + Produktion Nr. 1/93, S. 16-17
2.226. Qualitätssicherung logistischer Leistungen, in: Technica 5/93, S. 14-17
2.227. Lean Management: Mehr Effizienz mit segmentierter Fertigung, in: Fördertechnik 3/93, S. 3
2.228. Qualität - Schlüsselwort für künftige Wettbewerbsfähigkeit, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, 06.04.1993, S. 7
2.229. GVZ als Schnittstelle einer Just-In-Time Produktion, in: Lebensmittel- Zeitung vom 07.05.1993, S. 82
2.230. CIM-Einführungsstrategien, in: Controlling Lexikon, hrsg. v.
P. Horvath, T. Reichmann, München 1993, S. 101-102
2.231. Produktionsplanungs- und -steuerungssysteme, in: Controlling Lexikon, hrsg. v. P. Horvath, T. Reichmann, München 1993, S. 512- 513
2.232. Simultane Entwicklung von Produkt und Prozeß, in: Technische Rundschau, H. 20, 1993, S. 36-39
2.233. Innovations within the German Supplying Industrie for the European Market, in: Proceeding of the Workshop on Innovation in the Traditional Sectors and the Survival of Old Technologies (ed. Tattara, G.), University of Venice, May 28-29, 1993, Bd. 2, S. 1-18
2.234. Zukunftstrends in der Zulieferindustrie: vom Teilefertiger zum Entwicklungs- und Wertschöpfungspartner, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, vom 01.06.1993, Nr. 103, S. 9
2.235. Die Luft wird rauher - wie Zulieferer überleben können, in: Harvard Business Manager 3/1993, S. 34-44
2.236. Qualität hat kein Ende, in: Logistik Heute 6/93, S. 50-52
2.237. Die Fabrik muß zum Labor werden, in: Lean Management in der Praxis, hrsg. v. R. Müller, P. Rupper, Zürich 1993, S. 63-67
2.238. Komplexitätskostenrechnung durch Variantenmanagement, in: Produktion im Umbruch - Herausforderungen an das Management, hrsg. v. C. Nedeß, St. Gallen, S. 297-337
2.239. Qualität - Schlüsselwort für künftige Wettbewerbsfähigkeit. Wege zur kontinuierlichen Verbesserung in allen Unternehmensteilen, in: Strategie für magere Jahre - Unternehmensführung in der Krise, hrsg. v. A. Schnorbus, W. Glabus, Frankfurt 1993, S. 108-120
2.240. Methodeneinsatz zur Integration von Produkt- und Prozeßentwicklung, in: Zeitschrift für Logistik, 5/93, S 5 -11
2.241. Qualitätssicherung von Logistikleistungen, in: Fördertechnik 10/93, S. 5-8
2.242. Aus Fehlern lernen und sie als Chance nutzen. Mit effizientem Management von Produktionsänderungsprozessen Kosten senken, Zeit und Qualität steigern, in: Technische Rundschau Nr. 45, 1993, S. 22-25
2.243. Hersteller und Lieferanten sitzen in einem Boot (I): Programme der Automobilindustrie zur Optimierung der Zuliefer-Abnehmer- Beziehungen, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft vom 13.10.1993,
S.7 2.244. Hersteller und Lieferanten sitzen in einem Boot (II): Programme der Automobilindustrie zur Optimierung der Zuliefer-Abnehmer- Beziehungen, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft vom 27.10.1993, S. 7
2.245. Fehler vermeiden verhindert hohe Prüfkosten - Wege zu mehr Effizienz in allen Geschäftsprozessen, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft vom 02.11.1993, S. 7
2.246. Qualitätssicherung schafft Kundenzufriedenheit: Stärkere Kundenorientierung durch Verbesserung des Informationsflusses im Betrieb, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft vom 09.11.1993, S. 7
2.247. Den Reifegrad der Produktions-Informationen maximieren: Qualität von Informationsprozessen in der Produktion, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft vom 16.11.1993, S. 7
2.248. Qualität und Produktivität durch Beteiligung der Mitarbeiter: Partizipativer Führungsstil fördert die Innovationen / Kontinuierlicher Verbesserungsprozeß, in FAZ - Blick durch die Wirtschaft vom 30.11.1993, S. 7
2.249. Geringere Störanfälligkeit mit weniger Kontrolle: Wege zur hohen Qualität und Produktivität betrieblicher Prozesse, in: FAZ – Blick durch die Wirtschaft vom 07.12.1993, S. 7
2.250. Fehlervermeidung und Mitarbeiterbeteiligung: Wie Qualität unternehmensweit eingeführt wird, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft vom 21.12.1993, S. 7
2.251. Zentralabteilung oder Zuordnung zu einzelnen Funktionen: Unterschiedliche Modelle der Organisation von Qualität im Unternehmen, in FAZ - Blick durch die Wirtsschaft vom 04.01.1994, S. 7
2.252. Just-In-Time in Forschung & Entwicklung und Konstruktion, in: ZfB 63. Jg. (1993), H. 12, S. 1251-1270
2.253. Organisation und Projektabwicklung für das Just-In-Time Konzept in F&E und Konstruktion (Teil 1), in: zfo, 1/1994, S. 27-33
2.254. Organisation und Projektabwicklung für das Just-In-Time Konzept in F&E und Konstruktion (Teil 2), in: zfo, 2/1994, S. 128-133
2.255. Die Zulieferindustrie im Wandel, in: Planung + Produktion, Nr. 2/94, S. 21-23
2.256. Strategische Investitionsplanung für neue Produktionstechnologien, in: Handbuch Produktionsmanagement, Hrsg. H. Corsten, Wiesbaden 1994, S. 293-310
2.257. Software-Entwicklung und Qualitätsmanagement, in: QZ, 39 (1994) 3, S. 224-235
2.258. Reaktionsstrategien für Zulieferunternehmen, in: Planung + Produktion, Nr. 3/94, S. 23-24
2.259. Productivity: A Key Factor for Market Success, in: Productivity, Vol. 34, No. 3, Oct.-Dec. 1993, S. 407-417
2.260. Weniger Verschwendung und Fehlleistungen: Wie eine lernende Organisation die Produktivität im Unternehmen erhöht, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft vom 23.03.1994, S. 7
2.261. Entwicklungstendenzen in der Logistik, in: Materialfluß und Logistik 1994, Sonderausgabe, S. 7-14
2.262. Kooperationen und Allianzen: Strategien der Zulieferer (1), in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft vom 26.04.1994, S. 7
2.263. Vom Teilefertiger zum Wertschöpfungspartner? Strategien der Zulieferer (2): in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft vom 03.05.1994, S. 7
2.264. Behälterkreisläufe: Behälter optimiert im Materialfluß, in: Logistik Heute, 4-94, S. 28-30
2.265. Lernende Organisation - Ein Ansatz zur Realisierung schlanker Geschäftsprozesse und Organisationsstrukturen, in: Humanismus und Technik, Jahrbuch 1993, hrsg. v. der Gesellschaft von Freunden der Technischen Universität Berlin, Berlin 1994, S. 57-69
2.266. Kosten- und Leistungsbeurteilung für präventive Qualitätssicherungssysteme, in: Die Hohe Schule des Total Quality Management, hrsg. v. G.F. Kamiske, Berlin 1994, S. 193-215
2.267. Lean Management - Entwicklungstendenzen für die Zulieferindustrie, in: THEXIS - Fachbuch für Marketing, hrsg. v. C. Belz, M. Schögel, M. Kramer, St. Gallen 1994, S. 182-188 Seite 27
2.268. Zulieferindustrie: Neue Wege aus der Krise, in: Automobilindustrie 39. Jg. 5/1994, S. 36-38
2.269. Programme zur Optimierung der Zuliefer-Abnehmer-Beziehungen, in: Zeitschrift für Logistik 2/94, S. 5-8
2.270. Qualität und Produktivität - Erfolgsfaktoren im Wettbewerb, in: Qualität und Produktivität, hrsg. v. H. Wildemann, Frankfurt 1994, S. 15-25
2.271. Schaffung von Kundennutzen durch Qualitätssicherungsmaßnahmen, in: Qualität und Produktivität, hrsg. v. H. Wildemann, Frankfurt 1994, S. 43-54
2.272. Qualität von Informationsprozessen in der Produktion, in: Qualität und Produktivität, hrsg. v. H. Wildemann, Frankfurt 1994, S. 68-78
2.273. Problemlösungskapazität als Schlüssel zur Produktivitäts- und Qualitätsverbesserung, in: Qualität und Produktivität, hrsg. v. H. Wildemann, Frankfurt 1994, S. 99-114
2.274. Entstörmanagement als Instrument zur Produktivitäts- und Qualitätssteigerung von Prozessen, in: Qualität und Produktivität, hrsg. v. H. Wildemann, Frankfurt 1994, S. 115-130
2.275. Unternehmensweite Einführung von Qualitätskonzepten, in: Qualität und Produktivität, hrsg. v. H. Wildemann, Frankfurt 1994, S. 133- 146
2.276. Qualitätsorganisation, in: Qualität und Produktivität, hrsg. v. H. Wildemann, Frankfurt 1994, S. 165-175
2.277. Optimierung des Eigenfertigungsumfangs durch Fertigungssegmentierung, in: Vereinfachen und Verkleinern - Die neuen Strategien in der Produktion, hrsg. v. G. Zülch, Stuttgart 1994, S. 149-170
2.278. Produktionscontrolling durch Visualisierung, in: wt-Produktion und Management 84 (1994), S. 292-295
2.279. Insourcing, in: DBW 54 (1994) 3, S. 415-417
2.280. Das lernende Unternehmen, in: TR-Transfer Nr. 29/30, 86 Jg. 1994, S. 14-18
2.281. Auditierung als Führungs- und Controllinginstrument, in: Controlling, H. 4, Juli/August 1994, S. 204-215
2.282. Paradigmawechsel in der Produktionsplanung und Steuerung, in: VDI-Z 136 (1994), Nr. 10, S. 45-48
2.283. Entwicklungstrategien für Zulieferunternehmen, in: Zeitschrift für Logistik (4-5) 94, S. 29-33
2.284. Vermeidung von Verschwendung durch Neustrukturierung der Fabrik nach Geschäftsprozessen, in: Produktionsautomatisierung, 4/94, S. 6-7
2.285. Strukturen mit Zukunft: Fabrikszenario nach dem Jahr 2000, in: Maschinenmarkt, Okt. 1994, S. 439-446
2.286. Vertrauen schaffen durch gegenseitige Auditierung: Auditierung als Leistungs-Controlling-Instrument, in: Technische Rundschau Nr. 46, 1994, S. 68-71
2.287. Konzeption und Entwicklungslinien des Technologiemanagements, in: Betriebswirtschaftslehre als Management- und Führungslehre, hrsg. v. R. Wunderer, Stuttgart 1995, S. 205-235
2.288. Qualität nachweisen: Zu den Auswirkungen der Nachweisführung im Unternehmen und in den Zulieferer-Hersteller-Beziehungen, in: QZ 39 (1994) 12, S. 1345-1350
2.289. Lernende Organisation statt Streichung von Hierarchieebenen, in: Electronic Magazin, Nr. 4/94, S. 4-7
2.290. Management technischer Änderungen, in: wt Produktion und Management 84 (1994), S. 543-547
2.291. Menschen lösen Probleme - Wege zur lernenden Organisation, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft vom 10.01.1995, S. 7
2.292. Komplexität verringern statt beherrschen: Entstörung und Qualitätssicherung im Unternehmen, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft vom 08.02.1995, S. 7
2.293. Vermeidung von Verschwendung durch prozeßorientierte Fabrikstrukturen, in: Fördertechnik 1/95, S. 2.
2.294. Methoden und Instrumente zur Einführung einer lernenden Organisation in: Schweizer Maschinenmarkt, Nr. 8/1995, S. 42-45
2.295. Komplexitätsmanagement in der Fabrikorganisation, in: ZWF 90 (1995) 1-2, S. 21-26
2.296. Fertigungssegmentierung - ein Organisationskonzept zur Erweiterung der Eigenfertigung durch Reduzierung der Transaktionskosten, in: Organisation, hrsg. v. R. Bühner, München 1995, Nr. 1.6, S. 1-19
2.297. Der Bayerische Qualitätspreis, Zielsetzung, Aufbau, Vorgehensweise und Preisträger, in: QZ 40 (1995) 4, S. 408-412
2.298. Führung im Produktionsbereich, in: HWFü, hrsg. v. A. Kieser, G. Reber, R. Wunderer, 2. Aufl. Stuttgart 1995, Sp. 1763-1780
2.299. Der Erfolgsfaktor Informationsverarbeitung im kundennahen, schlanken Unternehmen, in: Wirtschaftsinformatik, 37 (1995) 2, S. 95-104
2.300. Entwicklungstendenzen von Logistikkonzepten, in: CIMManagement 11 (1995) 3, S. 21-25
2.301. Gruppenarbeit, kontinuierliche Verbesserung, Entlohnung und flexible Arbeitszeiten - Konzepte zur Reorganisation von Geschäftsprozessen durch Mitarbeiterbeteiligung, in: Gruppenarbeit, Kontinuierliche Verbesserung, Neue Entlohnungsformen, hrsg. v. H. Wildemann, München 1995, S. 1-83
2.302. Die Lernende Organisation: Anforderungen und Perspektiven für die Logistik, in: Organisationsgestaltung in der Logistik, hrsg. v. H. Ch. Pfohl, Darmstadt 1995, S. 17-35
2.303. Schnell lernende Unternehmen: Konzepte und Fallstudien zur Erreichung von Wettbewerbsvorteilen in Kosten, Zeit, Qualität und Flexibilität, in: Schnell lernende Unternehmen - Quantensprünge in der Wettbewerbsfähigkeit, hrsg. v. H. Wildemann, München 1995, S. 1-68
2.304. Benchmarking von Geschäftsprozessen, in: Schnell lernende Unternehmen - Quantensprünge in der Wettbewerbsfähigkeit, hrsg. v. H. Wildemann, München 1995, S. 69-101
2.305. Prozeßorientierte Neustrukturierung der Fabrik, in: Zeitschrift für Logistik 2/95, S. 15-20 2.306. Total Quality Management und Logistik, in: Total Quality
Management, Schriften zur Unternehmensführung, hrsg. v. D. B. Preßmar, Wiesbaden 1995, S. 95-135
2.307. Wie gelangt man zu einer "lernenden Organisation"?, in: DSWR 8/95, S. 231-234
2.308. Nichts ist beständig wie der Wandel in: Sachs-Journal, Schweinfurt 1995, S. 76-79
2.309. Organisatorisches Lernen: Das Geheimnis des Erfolges, in: Logistik Heute 9/95, S. 52-57
2.310. TQM in der Systemübersicht, in: Das Jahrbuch zur Qualität, Gossau 1995, S. 252-331
2.311. Restrukturierung und Mitarbeiterinvolvierung: Strategien zur Neupositionierung von Unternehmen, in: Kreative Unternehmen, hrsg. v. R. Reichwald und H. Wildemann, Stuttgart 1995, S. 13-34
2.312. Ein Ansatz zur Steigerung der Reorganisationsgeschwindigkeit von Unternehmen: Die lernende Organisation, in: ZfB-Ergänzungsheft 3/95, S. 1-23
2.313. Kostengünstiges Variantenmanagement, in: Gezielt Kosten senken, hrsg. v. H. Siegwart/R. Müller, Zürich 1995, S. 63-71
2.314. Qualitätskosten- und Leistungsmanagement, in: Controlling, H. 5., Sept./Okt. 1995, S. 268-276
2.315. Kosten- und Leistungsbeurteilung im Qualitätskostenmanagement, in: Handbuch Kosten- und Erfolgscontrolling, hrsg. v. T. Reichmann, München 1995, S. 89-108
2.316. Kundennahe Produktion und Zulieferung - Empirische Bestandsaufnahme und aktuelle Tendenzen, in: Kundenzufriedenheit, hrsg. v. H. Simon, C. Homburg, Wiesbaden 1995, S. 92-120, überarbeitete Version 2. Aufl., Wiesbaden 1997, S. 92-122, überarbeitete Version 3. Aufl., Wiesbaden 1998, S. 98-126
2.317. Transaktionskostenreduzierung durch Fertigungssegmentierung, in: DBW 55 (1995) 6, S. 783-795
2.318. Fertigungssegmentierung, in: HWProd, 2. Aufl., Stuttgart 1996, Sp. 474-489
2.319. Integriertes Qualitäts-Controlling logistischer Leistungen, in: Erfolgsfaktor Logistikqualität, hrsg. v. H.-P. Wiendahl, Berlin-Heidelberg- New York, 1996, S. 213-237
2.320. Die richtige Einführungsstrategie - Basis des Erfolges, in: Erfolgsfaktor Logistikqualität, hrsg. v. H.-P. Wiendahl, Berlin-Heidelberg New York, 1996, S. 329-343
2.321. Die Produktklinik - eine Keimzelle für Lernprozesse, in: Harvard Business Manager, 18. Jg., 1996, 1. Quartal, S. 39-48
2.322. Controlling von Geschäftsprozessen reorganisierter Industrieunternehmen, in: Krp-Kostenrechnungsprozeß, Nr. 6, Dez. 1995, S. 305-311
2.323. Der Erfolgsfaktor Informationsverarbeitung in kundennahen, schlanken Unternehmen, in: Informationsströme in Unternehmensnetzwerken, hrsg. v. P. Mertens, H. P. Wiendahl, H. Wildemann, München 1996, S. 1-75
2.324. Innovation und Kundennähe: Wachstumsstrategien im Wettbewerb, in: Innovation und Kundennähe, hrsg. v. H. Wildemann, München 1996, S. 1-43
2.325. Entwicklungstendenzen in der Entsorgungslogistik, in: Umwelt Wirtschaftsforum, 4. Jg., H. 1, März 1996, S. 58-64
2.326. Organisatorisches Lernen: Eine Herausforderung für die Unternehmenslogistik, in: SMM, Nr. 13/1996, S. 50-55
2.327. Entwicklungen in Materialfluß und Logistik, in: TR-Transfer, Nr. 15/1996, S. 14-18
2.328. Lernende Unternehmen - die Lehren aus der Praxis (1):Sprunghafte Verbesserungen realisieren, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, Nr. 19 vom 26.01.1996, S. 11
2.329. Lernende Unternehmen - die Lehren aus der Praxis (2): Eine direkte Verbindung von Entwicklung, Herstellung und Wertanalyse, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, Nr. 24 vom 02.02.1996, S. 9
2.330. Lernende Unternehmen - die Lehren aus der Praxis (6): Wachstumsstrategien im Wettbewerb, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, Nr. 44 vom 01.03.1996, S. 11
2.331. Lernende Unternehmen - die Lehren aus der Praxis (11): Hohe Produktivität durch Beteiligung der Beschäftigten, in: FAZ – Blick durch die Wirtschaft, Nr. 72 vom 12.04.1996, S. 11
2.332. Lernende Unternehmen - die Lehre aus der Praxis (13): Lernen am Produkt und interdisziplinäres Arbeiten, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, Nr. 82 vom 26.04.1996, S. 11
2.333. Netzwerkstrukturen als neue Form der Unternehmensorganisation, in: ZWF 91 (1996) 1-2, S. 12-16
2.334. Die Organisation von Lieferantentagen: Festlegen gemeinsamer Ziele und Verbesserung der Zusammenarbeit, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, Nr. 87 vom 06.05.1996, S. 11
2.335. Logistikstrategien, in: Betriebshütte: Produktion und Management (hrsg. v. W. Eversheim und G. Schuh), Teil 2, 7. Aufl., Berlin Heidelberg 1996, S. 15-109
2.336. Qualitätscontrolling als Entwicklungsstufe des Qualitätsmanagements, in: Qualität und Unternehmenserfolg, hrsg. v. H. Wildemann, München 1997, S. 3-40
2.337. Qualitätskosten- und -leistungsrechnung, in: Qualität und Unternehmenserfolg, hrsg. v. H. Wildemann, München 1997, S. 41-56
2.338. Gegenseitige Auditierung als Instrument des Qualitätsmanagements, in: Qualität und Unternehmenserfolg, hrsg. v. H. Wildemann, München 1997, S. 109-128
2.339. Zertifizierung, Entwicklungen und aktuelle Tendenzen, in: Qualität und Unternehmenserfolg, hrsg. v. H. Wildemann, München 1997, S. 129-144
2.340. Qualitätsorganisation im Unternehmen, in: Qualität und Unternehmenserfolg, hrsg. v. H. Wildemann, München 1997, S. 225-248
2.341. Erfolgsfaktoren für schnell lernende Unternehmen, in: Lernende Organisationen, hrsg. v. H.-J. Bullinger, Stuttgart 1997, S. 75-103
2.342. Entlohnungssysteme fördern Gruppenarbeit, in: QZ 41 (1996) 9, S. 1024-1028
2.343. Konzeption und Aufgabenfelder des Qualitätscontrollings, in: Controlling in TQM, hrgs. v. H. Wildemann, Berlin-Heidelberg-New York 1996, S. 1-9
2.344. Qualitätscontrolling von Leistungsprozessen, in: Controlling in TQM, hrgs. v. H. Wildemann, Berlin-Heidelberg-New York 1996, S. 99-137
2.345. Einführungsstrategien des Qualitätscontrollings als Erfolgsvoraussetzung, in: Controlling in TQM, hrgs. v. H. Wildemann, Berlin- Heidelberg-New York 1996, S. 199-210
2.346. Entsorgungsnetzwerke, in: Management von Unternehmensnetzwerken, hrsg. v. K. Bellmann, A. Hippe, Wiesbaden 1996, S. 306- 348
2.347. Stand und Perspektiven betrieblicher Arbeitszeitgestaltung - Strategien der Arbeitszeitflexibilisierung, Reorganisation und Innovation deutscher Unternehmen, in: Flexibilisierung und Wahlarbeitszeit, in: Schriftenreihe der Senatsverwaltung für Arbeit und Frauen, Berlin 1995, S. 38-45
2.348. Produktivität und Controlling, in: Gablers Magazin, H. 10, 1996, S. 12-17
2.349. Künftig weniger Lagerstufen, in: Fördermitteljournal 9/96, S. 12-15
2.350. Zeit als Waffe im Wettbewerb, in: Was ist Zeit? hrsg. v. K. Weis, München 1996, S. 185-219, Neuabdruck im DTV-Taschenbuch, München 1998, S. 227-261
2.351. Dezentralisierung von Kompetenz und Verantwortung, in: Neue Organisationsformen im Unternehmen, hrsg. v. H.-J. Bullinger, H.J. Warnecke, Berlin, Heidelberg 1996, S. 360-378
2.352. Visualisierung als Controlling-Instrument, in: Neue Organisationsformen im Unternehmen, hrsg. v. H.-J. Bullinger, H.J. Warnecke, Berlin, Heidelberg 1996, S. 946-952
2.353. Observations of Challenge Manufacturing in Europe, in: Proceedings IPICS, Systems Science Institute, Waseda University, Tokyo 1996, p. 44-60
2.354. Qualitätsorganisation neu gestalten, in: QZ 41(1996) 12, S. 1393- 1400
2.355. Prognose der Logistikzukunft: Künftig weniger Lagerstufen (Teil 1), in: Fördermitteljournal 9/96, S. 12-15
2.356. Prognose der Logistikzukunft: Von der Kette zum Netz (Teil 2), in: Fördermitteljournal 11/12/96, S. 26-31
2.357. Güter verteilen - Künftig noch rascher, zuverlässiger, termingerechter, in: Harvard Business Manager, 19. Jg. 1997, H. 1, S. 47-55
2.358. Kundenorientierung als dynamischer Prozeß: Der Nutzen für die Kundschaft als Leitlinie für die Entwicklung des Unternehmens, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, 03.02.1997, S. 11
2.359. Schlank, aber nicht erfolgreich: Nach defensiven Jahren brauchen viele Unternehmen eine neue Kultur der Expansion, in: FAZ – Blick durch die Wirtschaft,. 14.02.1997, S. 11
2.360. Koordination von Unternehmensnetzwerken, ZfB, 67. Jg. (1997), H. 4, S. 417-439
2.361. Simultaneous Engineering (Buchbesprechung), W. Eversham (Hrsg.), Berlin u.a., in: VDI-Z 138 (1997) Nr. 9, S. 78-79
2.362. Komplexität beherrschen anstatt erzeugen, in: DBW 57 (1997) H. 2, S. 288-290
2.363. Geschäftsprozeßorganisation in indirekten Bereichen, in: Geschäftsprozeßorganisation, hrsg. v. H. Wildemann, München 1997, S. 13-41
2.364. Unternehmensnetzwerke als Kooperationsform zwischen Markt und Hierarchie, in: Ganzheitliche Unternehmensführung, hrsg. v. H. D. Seghezzi, Stuttgart 1997, S. 343 - 372
2.365. Was leisten Qualitätspreise?, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, vom 14.07.1997, S. 9
2.366. Das Konzept der dynamischen Kundenorientierung, in: Fördertechnik 6/97, S. 3 und 8
2.367. Das Unternehmen der Zukunft: Handwerkzeug für die kontrollierte Revolution in der Werkhalle, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, vom 25.08.1997, S. 5, Nachdruck in: Strategien zur Marktführerschaft, Frankfurt 1998, S. 196 - 208
2.368. Das Management von Kernkompetenzen in Netzwerken, in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, vom 06.10.1997, S. 5, Nachdruck in: Strategien zur Marktführerschaft, Frankfurt 1998, S. 233 - 240
2.369. Organisationsentwicklung für ein Unternehmen mit Zukunft, in: Zeitschrift für Logistik, 3-4/97, S. 3, 15 u. 16
2.370. Entwicklungsstrategien zur Marktführerschaft (1): in: FAZ – Blick durch die Wirtschaft, vom 20.10.1997, S. 5, Nachdruck in: Strategien zur Marktführerschaft, Frankfurt 1998, S. 17-39
2.371. Was hindert Unternehmen, erfolgreich zu sein? in: GAK-Gummi, Fasern, Kunststoffe, 9/1997, S. 716-721
2.372. Kosten- und Leistungsrechnung für präventive Qualitätssicherungssysteme, in: Kostenrechnung: Stand und Entwicklungsperspektiven, hrsg. v. W. Becker und G. Weber, Wiesbaden 1997, S. 509 - 526
2.373. Innovation und Kundenähe, in: Zeitschrift für Logistik 5/97, S. 5 - 11
2.374. Strategie der Modularen Organisation, in: STZ Schweizerische Technische Zeitschrift 11/1997, S. 10 - 13
2.375. Produktklinik: Getting It All Together In Germany, in: Target, Volume 13, Nr. 5, 1997, S. 22-29
2.376. Performance Analysis Through Benchmarking and Recognition of Patterns, in: Advances in Production Management Systems, hrsg. v. N. Ohino, H. Tamura, S. Fujii, Kyoto 1998, p. 129-135
2.377. Komplexitätsmanagement durch Prozeß- und Produktgestaltung, in: Adam, D. (Hrsg.): Komplexitätsmanagement, Wiesbaden 1998, S. 47-68
2.378. Trends in der Marketing-Logistik, in: THEXIS, 1/98, S. 8-11
2.379. Der Aufbau von Entwicklungsnetzwerken, Teil 1, in: FAZ – Blick durch die Wirtschaft, Nr. 27, vom 09.02.1998, S. 5, Teil 2: Nr. 31, vom 13.02.1998, S. 5, Nachdruck in: Strategien zur Marktführerschaft, Frankfurt 1998, S. 241 – 255 2.380. Interne und externe Kunden-Lieferanten-Beziehungen, in: ZWF 93(1998) 1-2, S. 43-45
2.381. Marktführerschaft durch permanente Innovation, in: Fördertechnik 3/98, S. 5
2.382. Kernkompetenz (Teil 1), in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, vom 17.04.1998, S. 5
2.383. Die Treue des Kunden beruht auf Berechnung (Teil 2), in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, vom 20.04.1998, S. 5
2.384. Kunden ein Leben lang binden (Teil 3), in: FAZ - Blick durch die Wirtschaft, vom 24.04.1998, S. 5
2.385. Revitalisierung von Unternehmen durch Geschäftsprozeßoptimierung: Leitlinien und Umsetzung, in: Unternehmen im Wandel und Umbruch, hrsg. v. M. Becker u.a., Stuttgart 1998, S. 75-96
2.386. Der Weg zum agilen Unternehmen: Kostenführerschaft und Service, in: Das agile Unternehmen, hrsg. v. H. Wildemann, München 1998, S. 1-42
2.387. Wege zur lernenden Organisation, in: SAP/INFO Nr. 56-3/98, S. 36- 38
2.388. Zulieferer: Im Netzwerk erfolgreich, in: Harvard Business Manager 4/98, S. 93-104
2.389. Der Arbeitgeber der Zukunft ist der Kunde, in: SZ v. 04.05.1998
2.390. Bestandsplanung, in: Logistik Heute 7/8-98, S. 49-51
2.391. Die Lerngeschwindigkeit in einer Unternehmung als Erfolgsfaktor, in: FIT durch Veränderung, hrsg. v. C. Heidock, München 1998, S. 51-60
2.392. Anforderungen an die Kostenrechnung durch die Reorganisation von Industrieunternehmen, in: kvp - Zeitschrift für Controlling, 1/98, S. 10-11
2.393. Taking it Back: Is German waste reclamation the future elsewhere?,in: Target, Vol. 14, Nr. 1, 1998, p. 19-27
2.394. Neue Bedeutung von Kundenorientierung und Service, in: Fördertechnik 7/98, S. 3
2.395. Die Rechnung schreibt allein der Kunde, in: QZ 43 (1998) 8, S. 882- 883
2.396. Produktionsplanung und -steuerung in dezentralen Produktionssystemen, in: Innovationen in der Produktionswirtschaft, hrsg. v. H. Wildemann, München 1998, S. 11-43
2.397. Kundenloyalität als Wachstumsfaktor, in: Dienstleistungsoffensive - Wachstumschancen intelligent nutzen, hrsg. v. H.-J. Bullinger, E. Zahn, Stuttgart 1998, S. 67-87
2.398. Produktklinik: Getting It All Together In Germany, in Target, Vol. 13, Nr. 11/12 1997, P 22-29
2.399. Lernen vom Wettbewerb als Instrument der betrieblichen Innovation, in: ZfB 68. Jg. (1998), H. 11, S. 1181 - 1199
2.400. Wissensmanagement in Unternehmensnetzwerken, in: Haubauer, G. u.a. (hrsg.) Perspektiven im Strategischen Management, Berlin, New York 1998, S. 401-418
2.401. Aufbruch zur Serviceführerschaft, in: Absatzwirtschaft 11/98, S. 42- 48
2.402. Der zufriedene Kunde: Offen für alle Wünsche, in: Special Süddeutsche Zeitung, München 1998, S. 48-49
2.403. Durchlaufzeit-Controlling in logistischen Prozessen der Auftragsabwicklung, in: Zukunftsfähiges Controlling, (hrsg.) v. L. Lachnit u.a., München 1998, S. 205-229
2.404. Der Weg zum agilen Unternehmen, in: Wildemann, H. (hrsg.): Kostenführerschaft und Service, München 1999, S. 17-52
2.405. Entwicklungsnetzwerke als strategischer Erfolgsfaktor, in: Unternehmensführung, Ethik und Umwelt hrsg. v. G. R. Wagner, Wiesbaden 1999, S. 252-270
2.406. Kundenorientierung durch modulare Organisationsstrukturen und segmentierte Auftragsabwicklungsprozesse, in: Kundenorientierte Unternehmensführung, hrsg. v. H.H. Hinterhuber und K. Matzler, Wiesbaden 1999, S. 257-287
2.407. Fabrikautomation - Ein Baustein der zukunftsorientierten Produktion, in: Fördertechnik 3/99, S. 3
2.408. Service-Engineering: Konzepte, Fallstudien und Impulse für die Produktentwicklung, in: 8. Internationaler Cycle Management- Kongreß, hrsg. v. CSC Ploenzke AG, Wiesbaden 1999, S. 691-712.
2.409. Die Produktklinik – eine Keimzelle für Lernprozesse, in: Maschinenbau, 5/99, S. 31 – 34
2.410. Die schiere Größe bringt keinen dauerhaften Wettbewerbsvorteil: Servicestrategien für interne und externe Kunden: Vordenken durch nachdenken in: FAZ v. 14.6.99, S. 29
2.411. Wertgestaltung von Produkten und Prozessen mit Lieferanten, in: VDI-Z 141 (1999), Nr. 6, S. 32-34
2.412. Vom Arbeitnehmer zum Unternehmen, mit Perspektiven - 50 Jahre Tarif- und Sozialpolitik in der Chemie, hrsg. Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V., Heidelberg 1999, S. 133 - 143
2.413. Bedeutung der Logistik: Kein technologisches Supersystem, in: Logistik Heute 7/8-99, S. 23
2.414. Neue Ziele der Fabrikautomatisierung, in: mpa, H. 7/8, 35. Jg. 1999, S. 18 – 22
2.415. Auf dem Weg zum Globalen Unternehmen, in: Beschaffung aktuell, 8/99, S. 28-29
2.416. Neue flexibilitätsfördernde Arbeitszeitmodelle, in: DSWR 8/99, S. 218-221
2.417. Service-Strategie entwickeln und aufbauen, in: Industrieanzeiger 34 - 35/99, S. 26 - 28
2.418. Der Handel als strategischer Systempartner im Supply Chain Management, in: Industrieanzeiger 15 (1999), S. 31 - 34
2.419. Controlling von Geschäftsprozessen reorganisierter Unternehmen, in: Produktion und Controlling, hrsg. v. H. Wildemann, München 2000, S. 9 - 69
2.420. Einkaufserfolgsmessung I: Wirkungsanalysen von Einkaufspotentialen, in: Beschaffung Aktuell, 9/99, S. 46 - 52
2.421. Einkaufserfolgsmessung II: Controllingkonzepte zur Einkaufspotentialanalyse, in: Beschaffung Aktuell, 9/99, S. 54 - 57
2.422. Komplexitätsmanagement, in: VDI-Z 141 (1999) Nr. 9/10, S. 3
2.423. Der Handel als strategischer Systempartner, in: Industrie Management 15 (1999) 5, S. 32 - 35
2.424. Komplexität: Vermeiden oder beherrschen lernen, in: Harvard Business Manager, 6/99, S. 31 - 42
2.425. Virtuelle Marktplätze: Die Zukunft des individuellen Einkaufs, in: FAZ v. 11.10.1999, S. 34
2.426. Gestaltung einer flexiblen Materiallogistik für dezentrale Produktionsstrukturen, in: Simulationsbasierte Planungssysteme für Organisation und Produktion, hrsg. v. K. Feldmann und G. Reinhart, Berlin u.a. 2000, S. 33 – 53
2.427. Simulationsbasiertes Entstörmanagement in der Produktionsplanung und -steuerung, in: Simulationsbasierte Planungssysteme für Organisation und Produktion, hrsg. v. K. Feldmann und G. Reinhart, Berlin u.a. 2000, S. 109 - 129
2.428. Der Bayerische Qualitätspreis 1993 - 2000, in: H. Wildemann (Hrsg.): Der Bayerische Qualitätspreis, München 2000, S. 11 - 19
2.429. Qualitätsbewußtsein und Reputationskapital von Unternehmen, in: H. Wildemann (Hrsg.): Der Bayerische Qualitätspreis, München 2000, S. 115 - 119
2.430. Wirtschaftsfreundliche Gemeinden als Basis für den Wirtschaftsstandort Bayern, in: H. Wildemann (Hrsg.): Der Bayerische Qualitätspreis, München 2000, S. 131 - 136
2.431. Wissensmanagement - dargestellt am Beispiel von Entwicklungsnetzwerken, in: Wettbewerbsvorteile durch Wissensmanagement, hrsg. v. H. Krallmann, Stuttgart 2000, S. 53 - 69
2.432. Von Just-in-Time zu Supply Chain Management, in: Supply Chain Management, hrsg. v. H. Wildemann, München 2000, S. 49 - 85
2.433. Beschäftigungsförderliche Rationalisierung aus betriebswirtschaftlicher Sicht (zus. mit C. Theis und C. Zernott), in: Beschäftigungsförderliche Rationalisierung, hrsg. v. H.-P. Wiendahl, Karlsruhe 2000, S. 69 – 86
2.434. Logistik als Wertschöpfungsfaktor, in: RATIO, Nr. 1, 2000, S. 9-11
2.435. Das Management intelligenter Technologien als Ker

Teile diesen Professor

Nutzungshinweise: Jede natürliche Person darf sich nur mit einer E-Mail Adresse bei WiWi-Online registrieren lassen. Die Nutzung der Daten die WiWi-Online bereitstellt ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt - eine gewerbliche Nutzung ist verboten. Eine automatisierte Nutzung von WiWi-Online und dessen Inhalte, z.B. durch Offline-Browser, Download-Manager oder Webseiten etc. ist ausdrücklich strengstens untersagt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt.