Univ.-Prof. Dipl.-Kfm. Dr. Ralf Ewert

Professor - aktiv

Jahrgang
1957
Position / Amtsbezeichnung
Institutsleiter
Universität
Karl-Franzens-Universität Graz
Fachbereich
Sozial- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Institut
Institut für Unternehmensrechnung und Wirtschaftsprüfung
Arbeitsbereiche
Unternehmensrechnung und Wirtschaftsprüfung
Land
Österreich
Ort / PLZ
8010 Graz
Strasse
Universitätsstraße 15
Telefon
+ 43 / 316 / 380-7168
FAX
+ 43 / 316 / 380-9540 (Institutsfax)

Weitere Positionen und Funktionen

Dozent an der Hessischen Berufsakademie

Auszeichnungen und Ehrungen

Erhalt des Finanzinnovationspreises der Bethmann-Bank im Jahre 2001

Veröffentlichungen

a): Monographien

1. Rechnungslegung, Gläubigerschutz und Agency-Probleme, Wiesbaden 1986.

2. Wirtschaftsprüfung und asymmetrische Information, Berlin/Heidelberg 1990.

(b): Lehrbücher

1. Interne Unternehmensrechnung, 5., überarbeitete Auflage, Berlin et al. 2003 (zusammen mit A. Wagenhofer)

2. Externe Unternehmensrechnung, Berlin et al. 2003 (zusammen mit A. Wagenhofer)

(c): Aufsätze, Handwörterbuchbeiträge, Papers, etc.

1. Einige Bemerkungen zur Kritik der Kritik am Bernoulli-Prinzip - Stellungnahme zum Beitrag von Peter Albrecht, in: ZfB, 53. Jg. (1983), S.583-590 (zusammen mit T. Schildbach).

2. Bernoulli-Prinzip und Risikopräferenz, in: ZfB, 54. Jg. (1984), S.891-893 (zusammen mit T. Schildbach).

3. Gegenposition zum Beitrag von M.Bitz "Zur Diskussion um die präferenztheoretischen Implikationen des Bernoulli-Prinzips", in: ZfB, 54. Jg. (1984), S.1237-1241 (zusammen mit T. Schildbach).

4. Zur Beziehung zwischen Investitionsvolumen, Fremdfinanzierung und Bilanzkennzahlen, in: ZfbF, 36. Jg. (1984), S.825-841.

5. Bestimmungsfaktoren kombinierter Agency-Probleme: Der Fall der Fremdfinanzierung zusätzlicher Investitionsvolumina, Arbeitspapier, Passau 1984.

6. Die Finanzierung zusätzlicher Investitionsprojekte mit Fremdkapital: Analyse eines kombinierten Agency-Problems und dessen Bestimmungsfaktoren, in: "Geld, Banken und Versicherungen" (2. Tagung 1984), Hrsg.: H. Göppl und R. Henn, Karlsruhe 1985, S.1131-1144.

7. Bilanztheorie und finanzierungsbedingte Agency-Costs: Grundsätzliche Beziehungen und ein Modell zur Analyse kumulativer Ausschüttungsrestriktionen, Arbeitspapier, Passau 1986.

8. The Financial Theory of Agency as a Tool for an Analysis of Problems in External Accounting, in: "Agency Theory, Information, and Incentives", Hrsg.: G. Bamberg und K. Spremann, Berlin/Heidelberg 1987, S.281-309.

9. Marktmäßige und produktionsbedingte Interdependenzen in integrierten stochastischen Planungsrechnungen zur Ermittlung von Preisuntergrenzen, Arbeitspapier, Passau 1987.

10. Preisuntergrenzen in sequentiellen Entscheidungsprozessen, in: "Zeitaspekte in betriebswirtschaftlicher Theorie und Praxis", Hrsg.: H. Hax, W. Kern und H.H. Schröder, Stuttgart 1988, S.231-244 (zusammen mit T. Schildbach).

11. Asymmetric Information, Signalling, and Financing Constraints, Paper presented at the Winter Symposium 1988 of the Econometric Society in Venice, Passau 1988.

12. Finanzierungsrestriktionen, Kreditverträge und Informationsasymmetrie, in: "Geld, Banken und Versicherungen" (3. Tagung 1987), Hrsg.: W. Heilmann u.a., Karlsruhe 1988, S.829-843.

13. Debt versus Equity under Asymmetric Information: A Note on the Role of Investments in the Financial Markets, Arbeitspapier, Würzburg 1988.

14. Growth Opportunities and Risk Incentives, Arbeitspapier, Würzburg 1988.

15. Bilanzielle Publizität im Lichte der Theorie vom gesellschaftlichen Wert öffentlich verfügbarer Information, in: BFuP, 41. Jg. (1989), S.245-263.

16. Unternehmenspublizität, Unternehmenskonkurrenz und Regulation, Arbeitspapier, vorgestellt auf der Tagung des Ausschusses "Unternehmensrechnung" im Verein für Socialpolitik am 19. April 1991 in Hannover, Tübingen 1991.

17. Comment on Sunder´,s "Proof that in an Efficient Market, Event Studies Can Provide No Systematic Guidance for Revision of Accounting Standards and Disclosure Policy for the Purpose of Maximizing Shareholder Wealth", Arbeitspapier, Tübingen 1992.


18. Unternehmenspublizität und Konkurrenzwirkungen, in: ZfB, 62. Jg. (1992), S.297-324 (zusammen mit A. Wagenhofer).

19. Controlling, Interessenkonflikte und asymmetrische Information, in: BFuP, 44. Jg. (1992), S.277-303.

20. Entscheidungen zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug I und II: Die Fallstudie aus der Betriebswirtschaftslehre, in: WISU 1992, S.323-327 und S.486-488 (zusammen mit W. Heinzel).

21. Finanzwirtschaft und Leistungswirtschaft, in: HWB, 5. Aufl., Hrsg.: W. Wittmann, W. Kern, R. Köhler, H.-U. Küpper und K.v. Wysocki, Teilband 1, Stuttgart 1993, Sp. 1150-1161.

22. Rechnungslegung, Wirtschaftsprüfung, rationale Akteure und Märkte: Ein Grundmodell zur Analyse der Qualität von Unternehmenspublikationen, in: ZfbF, 45. Jg. (1993), S. 715 - 747.

23. Offene Probleme bei der Kapitalkonsolidierung im mehrstufigen Konzern, in: BB, Beilage 14 zu Heft 20 (1993) (zusammen mit G. Schenk).

24. Linearität und Optimalität in ökonomischen Agency-Modellen - Zur Rechtfertigung des LEN-Modells, in: ZfB, 63. Jg. (1993), S. 373 - 391 (zusammen mit A. Wagenhofer).

25. Linearität und Optimalität in ökonomischen Agency-Modellen - Erwiderung zu den Anmerkungen von Wolfgang Breuer, in: ZfB, 63. Jg. (1993), S. 1077 - 1079 (zusammen mit A. Wagenhofer).

26. Stichwort "Anlegerschutz", in: Lexikon des Rechnungswesens, Hrsg.: W. Busse von Colbe, 3. Aufl., München 1994, S. 37 - 40.

27. Unternehmenswachstum und Unternehmensrisiko - Eine agency-theoretische Betrachtung, in: "Die Dimensionierung des Unternehmens", Hrsg.: R. Bühner, K.D. Haase und J. Wilhelm, Stuttgart 1995, S. 149-175.

28. Unternehmenspublizität und Insiderhandel, in: "Unternehmenstheorie und Besteuerung", Festschrift zum 60. Geburtstag von D. Schneider, Hrsg.: R. Elschen, T. Siegel und F.W.Wagner, Wiesbaden 1995, S. 229-265.

29. Die Entscheidungsrelevanz von Fixkosten: Die Fallstudie aus der Betriebswirtschaftslehre, in: WISU 1995, S. 524 - 526 (zusammen mit C. Ernst).

30. Principal-Agent-Theorie und Controlling, in: Lexikon des Controlling, Hrsg.: C Schulte, München/Wien 1996, S. 593 - 596.

31.Relative Einzelkostenrechnung, in: Lexikon des Controlling, Hrsg.: C. Schulte, München/Wien 1996, S. 655 - 658.

32.Systeme der Kostenrechnung, in: Lexikon des Controlling, Hrsg.: C. Schulte, München/Wien 1996, S. 453 - 456.

33. Fixkosten, Kapitalmarkt und (kurzfristig wirksame) Entscheidungsrechnungen bei Risiko, in: BFuP, 48. Jg. (1996), S. 528 - 556.

34. Target Costing und Verhaltenssteuerung, in: Kostenmanagement - Neuere Konzepte und Anwendungen, Hrsg.: C.-C. Freidank, U. Götze, B. Huch und J. Weber, Berlin et al. 1997, S. 299 - 321.

35. Unternehmensrechnung und ökonomische Theorie, in : Homo Oeconomicus, Vol. 14 (1/2) 1997, S. 31 - 62 (zusammen mit A. Wagenhofer)

36. Strategic Management Accounting, Coordination, and long-term Cost Structure, Paper presented at the 20th annual congress of the European Accounting Association in Graz (April 1997) (zusammen mit C. Ernst)

37. Target Costing und asymmetrische Information - Die Fallstudie aus der Betriebswirtschaftslehre, in: WISU Heft 2 und 3 1998 (zusammen mit C. Ernst)

38. Determinants of Bank Lending Performance, CFS-Working Paper, Frankfurt am Main 1998 (zusammen mit G. Schenk)

39. Externe Unternehmensrechnung und Jahresabschluß, in: Springers´s Handbuch der Betriebswirtschaftslehre, Band 2, Hrsg.: R. Berndt, C. Fantapie-Altobelli und R. Schuster, Berlin et al. 1998, S. 149-198. (zusammen mit G. Schenk)

40. Wirtschaftsprüfung, in: Vahlens Kompendium der Betriebswirtschaftslehre, 4. Auflage, Hrsg.: M. Bitz, K. Dellmann, M. Domsch und F.W. Wagner, Band 2, München 1999, S. 505 - 553.

41. Risikoorientiertes Kreditmanagement deutscher Banken, in: Die Bank, Nr. 3, März 1999, S. 190-199 (zusammen mit R. Elsas, J.P.Krahnen, B. Rudolph und M. Weber)

42. Abschlußprüfung, Dritthaftung und Prüfungsgrundsätze - Ergebnisse einer ökonomischen Analyse, in: BFuP, 51. Jg. (1999), S. 94 - 106.

43. Auditor Liability and the Precision of Auditing Standards, in: Journal of Institutional and Theoretical Economics (JITE), Vol. 155, March 1999, pp. 181 - 206.

44. Wirtschaftsprüfung und ökonomische Theorie - Ein selektiver Überblick, in: Theorie und Praxis der Wirtschaftsprüfung II - Wirtschaftsprüfung und ökonomische Theorie - Prüfungsmarkt - Prüfungsmethoden - Urteilsbildung, Hrsg.: M. Richter, Berlin 1999, S. 35-99.

45. Target Costing, Coordination, and Strategic Cost Management, in: European Accounting Review, Vol. 8 No. 1, 1999, S. 23-49 (zusammen mit C. Ernst)

46. Rechnungslegung, Globalisierung und Kapitalkosten, in: KRP-Sonderheft 3/99: "Integration der Unternehmensrechnung - Harmonisierung, Internationale Rechnungslegung, Shareholder Value, Investitionsrechnung", Hrsg.: Wolfgang Männel und Hans-Ulrich Küpper, Wiesbaden 1999, S. 39-46.

47. Neuere Ansätze zur theoretischen Fundierung von Rechnungslegung und Prüfung, in: Investororientierte Unternehmenspublizität, Hrsg.: C.-Chr. Freidank und L. Lachnit, Wiesbaden 2000, S. 31-60 (zusammen mit A. Wagenhofer).

48. Auditor Liability Rules under Imperfect Information and Costly Litigation - The Welfare Increasing Effect of Liability Insurance, (zusammen mit E. Feess und M.Nell), in: European Accounting Review, Vol. 9, 2000, S. 371-385.

49. Rechnungslegung und Kennzahlen für das wertorientierte Management, in: Wertorientiertes Management, Hrsg.: A. Wagenhofer und G. Hrebicek, Stuttgart 2000, S. 3-64 (zusammen mit A. Wagenhofer)

50. Prüfungsqualität, Dritthaftung und Versicherung, in: BFuP, 52. Jg., 2000, S. 572-593 (zusammen mit E. Feess und M. Nell)

51. Determinants of Bank Lending Performance in Germany - Evidence from Credit File Data, in: Schmalenbach Business Review (SBR), Vol. 52, 2000, S. 344-362 (zusammen mit A. Szczesny und G. Schenk)

52. Prüfungsgrundsätze, in: Management-Lexikon, Hrsg.: R. Bühner, München/Wien 2001, S. 642-645.

53. Abschlußprüfung, in: Management-Lexikon, Hrsg.: R. Bühner, München/Wien 2001, S. 10-12.

54. Agency-Theorie, in: Management-Lexikon, Hrsg.: R. Bühner, München/Wien 2001, S. 15-17.

55. Wirtschaftsprüfung, in: Die Spieltheorie in der Betriebswirtschaftslehre, Hrsg.: P. J. Jost, Stuttgart 2001, S. 175-217 (zusammen mit U. Stefani).

56. Wirtschaftsprüfung, in: Die Prinzipal-Agenten-Theorie in der Betriebswirtschaftslehre, Hrsg.: P.J. Jost, Stuttgart 2001, S. 147-182 (zusammen mit U. Stefani).

57. Countdown for the New Basle Capital Accord - Are German Banks Ready for the Internal Ratings-Based Approach?, CFS-Working-Paper, Frankfurt am Main 2001 (zusammen mit A. Szczesny)

58. Precise Medical Standards, Vague Practice Guidelines, and Physician Malpractice Liability in the Era of Managed Care - Some Insights from Game Theory, Working Paper, Frankfurt am Main 2001 (zusammen mit C. Ernst).

59. Prüfungstheorie, spieltheoretischer Ansatz, in: Handwörterbuch der Rechnungslegung und Prüfung (HWRP), Hrsg.: W. Ballwieser, A.G. Coenenberg und K. v.Wysocki, Stuttgart 2002, Sp. 1908-1923.

60. Unabhängigkeit und Unbefangenheit, in: Handwörterbuch der Rechnungslegung und Prüfung (HWRP), Hrsg.: W. Ballwieser, A.G. Coenenberg und K. v.Wysocki, Stuttgart 2002, Sp. 2386-2395.

61. Kostenrechnung unter Unsicherheit, in: Handwörterbuch Unternehmensrechnung und Controlling (HWUC), Hrsg.: H.-U. Küpper und A. Wagenhofer, Stuttgart 2002, Sp. 1118-1127.

62. Der informationsökonomische Ansatz des Controlling, in: Zukunft des Controlling, Hrsg.: J. Weber, Wiesbaden 2002 (erscheint demnächst)

63. Preparing for the Internal Ratings-Based Approach, in: Credit Rating: Methodologies, Rationale, and Default Risk, Hrsg.: M.K. Ong, London 2002 (zusammen mit A. Szczesny) (erscheint demnächst)

64. Audit Regulation, Audit Quality, and Audit Research in the Post-Enron Era - An Analysis Concerning Non-Audit-Services, in: The Economics and Politics of Accounting, Hrsg.: A. Hopwood, C. Leuz und D. Pfaff, Oxford (erscheint in 2003)

65. Risikoindikatoren, Rating und Ausfallwahrscheinlichkeit im Kreditgeschäft - Eine empirische Untersuchung vor dem Hintergrund von Basel II, in: BFuP, 54. Jg., November 2002 (erscheint demnächst) (zusammen mit A. Szczesny)

Teile diesen Professor

Nutzungshinweise: Jede natürliche Person darf sich nur mit einer E-Mail Adresse bei WiWi-Online registrieren lassen. Die Nutzung der Daten die WiWi-Online bereitstellt ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt - eine gewerbliche Nutzung ist verboten. Eine automatisierte Nutzung von WiWi-Online und dessen Inhalte, z.B. durch Offline-Browser, Download-Manager oder Webseiten etc. ist ausdrücklich strengstens untersagt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt.