Prof. Dr. rer. pol. Isabel von Keitz

Professor - aktiv

Jahrgang
1966
Universität
Fachhochschule Münster
Fachbereich
Wirtschaft
Arbeitsbereiche
Betriebswirtschaftslehre
insb. Internationales Rechnungswesen
Forschungsbereiche
Internationale Rechnungslegung
Finanzmarktkommunikation
Rechnungswesen
Land
Deutschland
Ort / PLZ
48149 Münster
Strasse
Corrensstr. 25
Telefon
0251-8365656
Sekretariat
0251-8365501
FAX
0251-8365663

Weitere Positionen und Funktionen

Seit 1999 Mitglied im Arbeitskreis "Immaterielle Werte im Rechnungswesen" der Schmalenbach-Gesellschaft-DGfB e.V.
Seit 2001 Mitglied des Fachbeirats der Fachzeitschrift "Finanzbetrieb" und "Kapitamarktorientierte Rechnungslegung"

Bücher

Veröffentlichungen

European Union accounting harmonization: The case of leased assets in the United Kingdom and Germany, in: The European Accounting Review, Vol. 4, No. 1/1995, S. 155-164 (zusammen mit Prof. Neil Garrod, University of Glasgow).

Die Ermittlung der bilanziellen Herstellungskosten auf Basis von Daten der Kostenrechnung (Ü-bung 17, S. 22-26.), Handelsrechtliche Vorschriften über die Abschreibungen und Zuschreibungen (Übung 18, S. 27-38) Voraussetzungen für die Anwendung der Equity-Methode (Übung 67, S. 158 f.), Fallstudie zur Equity-Methode (Übung 68, S. 159-173) in: Übungsbuch Bilanzierung, hrsg. v. Baetge, Jörg, Düsseldorf 1995, (2. Auflage derzeit in Vorbereitung)

Bilanzbonitäts-Rating von Unternehmen, in: Handbuch Rating, hrsg. v. Büschgen, Hans E./Everling, Oliver, Wiesbaden 1996, S. 221-249 (zusammen mit Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Baetge).

Aufwands- und Ertragskonsolidierung, in: Buchführung, Bilanz, Kostenrechnung (BBK), Nr. 18 vom 20.9.1996, Fach 18, S. 583-596 (zusammen mit Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Baetge).

Immaterielle Güter in der internationalen Rechnungslegung, Düsseldorf 1997 (Dissertation).

IAS 38/E 50. Intangible assets, in: Rechnungslegung nach International Accounting Standards (IAS) - Kommentar auf der Grundlage des deutschen Bilanzrechts, hrsg. v. Baetge, Jörg/Dörner, Dietrich/Kleekämper, Heinz/Wollmert, Peter, Stuttgart 1997, S. 1337-1399 (zusammen mit Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Baetge, die 2. Auflage ist derzeit in Vorbereitung).

Die Bilanzierung von Rückstellungen nach IAS 37, in: DB 1998, S. 2477-2484 (zusammen mit Dr. Ingo Ernsting).

Die Erstellung von Als-ob-Abschlüssen im Sinne des Regelwerks Neuer Markt, in: KoR 1/2001, S. 25-38 (zusammen mit Rainer Grote).

IAS 9. Research and Development costs, in: Rechnungslegung nach International Accounting Standards (IAS) - Kommentar auf der Grundlage des deutschen Bilanzrechts, hrsg. v. Baetge, Jörg/Dörner, Dietrich/Kleekämper, Heinz/Wollmert, Peter, Stuttgart 2000, 2. Auflage (in Vorbereitung).

IAS 37. Provisions, Contigent liabilities and Contingent Assets, in: Rechnungslegung nach Interna-tional Accounting Standards (IAS) - Kommentar auf der Grundlage des deutschen Bilanzrechts, hrsg. v. Baetge, Jörg/Dörner, Dietrich/Kleekämper, Heinz/Wollmert, Peter, Stuttgart 2000, 2. Auf-lage (zusammen mit Dr. Peter Oser, in Vorbereitung).

Kategorisierung und bilanzielle Erfassung immaterieller Werte, in: DB 2001, S. 989-995 (zusammen mit Arbeitskreis "Immaterielle Werte im Rechnungswesen" der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.).

Kommentierung der §§ 271, 290 und 294-296 HGB, in: Bilanzrecht - Handelsrecht mit Steuerrecht und den Regelungen des IASB, Kommentar, hrsg. V. Baetge, Jörg/Kirsch, Hans-Jürgen/Thiele, Stefan, Bonn/Berlin 2002.

Praxis der IASB-Rechnungslegung, Stuttgart 2003.

Freiwillige externe Berichterstattung über immaterielle Werte, in: DB 2003, S. 1233-1237 (zusammen mit dem Arbeitskreis "Immaterielle Werte im Rechnungswesen" der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.).

Checkliste für die Aufstellung und Prüfung des Anhangs nach IAS/IFRS (Notes), Düsseldorf 2003 (zusammen mit WP/StB Dr. Farr).

Praxis der IASB-Rechnungslegung: Derzeit (noch) uneinheitlich und HGB-orientiert, in: DB 2003, S. 1801-1806.

Teile diesen Professor

Nutzungshinweise: Jede natürliche Person darf sich nur mit einer E-Mail Adresse bei WiWi-Online registrieren lassen. Die Nutzung der Daten die WiWi-Online bereitstellt ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt - eine gewerbliche Nutzung ist verboten. Eine automatisierte Nutzung von WiWi-Online und dessen Inhalte, z.B. durch Offline-Browser, Download-Manager oder Webseiten etc. ist ausdrücklich strengstens untersagt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt.