Prof. Dr. Rüdiger Veil

Professor - aktiv

Position / Amtsbezeichnung
Lehrstuhlinhaber, Institutsdirektor
Universität
Bucerius Law School Hamburg
Fachbereich
Rechtswissenschaft
Institut
Instituts für Unternehmens- und Kapitalmarktrecht
Arbeitsbereiche
Alfried Krupp-Lehrstuhl für Bürgerliches Recht
Deutsches und Internationales Unternehmens- und Wirtschaftsrecht
Forschungsbereiche
deutsches und europäisches Gesellschaftsrecht (insbesondere Recht der Kapitalgesellschaften, Konzern- und Umwandlungsrecht)
Bank- und Kapitalmarktrecht
Wettbewerbsrecht
Land
Deutschland
Ort / PLZ
20355 Hamburg
Strasse
Jungiusstraße 6
Telefon
040-30706-181
Sekretariat
040-30706-180
FAX
040-30706-185

Veröffentlichungen

I. Monographien und selbständige Schriften

1. Recht der Kapitalgesellschaften. Ein Handbuch für Praxis und Wissenschaft, München (gemeinsam mit Thomas Raiser).
3. Aufl. 2001,
4. Aufl. 2006,
5. Aufl. 2010.

2. Englisches Kapitalmarktrecht. Eine rechtsvergleichende Studie aus der Perspektive des Gemeinschaftsrechts, 2010 (gemeinsam mit Malte Wundenberg).

3. Wertpapierhandelsgesetz – eine systematische Darstellung, Berlin, 2. Aufl. 2006 (gemeinsam mit Siegfried Kümpel).

4. Unternehmensverträge. Organisationsautonomie und Vermögensschutz im Recht der Aktiengesellschaft, Habilitationsschrift, Tübingen 2003.

5. Umwandlung einer Aktiengesellschaft in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Dissertation, Berlin 1996.


II. Kommentierungen

1. Kommentierung der §§ 5, 7, 8, 9a, 9c, 10 und 19 GmbHG (Änderungen aufgrund des MoMiG) sowie der §§ 53, 54, 78, 79 GmbHG, in: Scholz, Kommentar zum GmbHG, Band 3, 10. Aufl. 2010.

2. Kommentierung des Drittelbeteiligungsgesetzes, in: Raiser/Veil, Kommentar zum Mitbestimmungsrecht, 5. Aufl. 2009.

3. Kommentierung der §§ 11 und 12 WpÜG (Angebotsunterlage und Haftung für die Angebotsunterlage) sowie des § 31 WpÜG (Gegenleistung), in: Rimmelspacher/Hess/Reuschle, Kölner Kommentar zum KapMuG, 2008.

4. Kommentierung der §§ 20 bis 22 AktG (Mitteilungspflichten) und der §§ 21 bis 30 WpHG (Veröffentlichung von Veränderungen des Stimmrechtsanteils), in: K. Schmidt/Lutter, Kommentar zur Aktiengesellschaft, Band I. 1. Aufl., 2008, 2. Aufl., 2010.

5. Kommentierung der §§ 182 bis 220 AktG (Maßnahmen der Kapitalbeschaffung) und der §§ 222 bis 239 AktG (Maßnahmen der Kapitalherabsetzung), in: K. Schmidt/Lutter, Kommentar zur Aktiengesellschaft, 2008, Band II. 1. Aufl., 2008, 2. Aufl., 2010.

6. Kommentierung der §§ 291 bis 299, 301 bis 305, 307 bis 310 AktG (Vertragskonzernrecht und andere Unternehmensverträge), in: Spindler/Stilz, Kommentar zur Aktiengesellschaft, Band 2. 1. Aufl., 2007, 2. Aufl., 2010.

7. Kommentierung des § 2 UWG, in: Münchener Kommentar zum UWG, hrsg. von Heermann/Hirsch, 2006 (zum Teil mit Susanna Müller).

8. Kommentierung der §§ 7, 8, 9a, 9b, 9c, 10 und 12 GmbHG (Gründungsrecht und Kapitalaufbringung in der GmbH), in: Scholz, Kommentar zum GmbHG, Band 1,
10. Aufl. 2006.


III. Herausgegebene Bücher

1. Übernahmerecht in Praxis und Wissenschaft, Köln 2009.

2. Kapitalmarktgesetzgebung im Europäischen Binnenmarkt, 2008 (gemeinsam mit Klaus J. Hopt und J. Axel Kämmerer).

3. Steuerungsfunktionen der Haftung im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Baden-Baden 2007 (gemeinsam mit Gregor Bachmann/Matthias Casper/Carsten Schäfer).

4. Reformbedarf im Übernahmerecht, Köln 2005 (gemeinsam mit Henrik Drinkuth).

5. Festschrift für Thomas Raiser (gemeinsam mit Reinhard Damm und Peter W. Heermann), Berlin 2005.


IV. Abhandlungen und Aufsätze sowie Beiträge in Handbüchern

1. Aufklärungspflichten über Rückvergütungen – zur Beachtlichkeit von Rechtsirrtümern im Bankvertragsrecht –, in: WM 2009, S. 2193-2201.

2. Mitbestimmungsvereinbarungen im Konzern, in: ZIP 2009, Beilage zu Heft 48: „Auslaufmodell AG? Reform der unternehmerischen Mitbestimmung“, S. 26-34.

3. Die Unternehmergesellschaft im System der Kapitalgesellschaften, in: ZGR 2009, S. 623-643.

4. Aufklärung und Beratung über die fehlende Einlagensicherung von Lehman-Zertifikaten? Eine Analyse der zivil- und aufsichtsrechtlichen Pflichten bei der
Anlageberatung, in: WM 2009, S. 1585-1592.

5. Die Regelung der verdeckten Sacheinlage – gelungene Rechtsfortbildung des GmbHRechts und bürgerlich-rechtlichen Erfüllungsregimes?, in: GmbHR 2009, S. 729-737 (gemeinsam mit Ulrike Werner).

6. Stimmrechtszurechnungen aufgrund von Abstimmungsvereinbarungen gemäß § 22 Abs. 2 WpHG und § 30 Abs. 2 WpÜG, in: FS Karsten Schmidt, 2009, S. 1645-1664.

7. Gesellschafterhaftung wegen existenzvernichtenden Eingriffs und materieller Unterkapitalisierung – Weichenstellungen für den Schutz der Gläubiger einer GmbH durch BGH v. 28.4.2008 – II ZR 264/06 (Gamma), in: NJW 2008, S. 3264-3266.

8. Weitergabe von Informationen durch den Aufsichtsrat an Aktionäre und Dritte. Ein Lehrstück zum Verhältnis zwischen Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, in: ZHR 172 (2008), S. 239-273.

9. Prospektpflichtbefreiung nach § 4 Abs. 2 Nr. 3 WpPG bei Unternehmensübernahmen, in: WM 2008, S. 1285-1292 (gemeinsam mit Malte Wundenberg).

10. Compliance-Organisationen in Wertpapierdienstleistungsunternehmen im Zeitalter der
MiFiD. Regelungskonzepte und Rechtsprobleme, in: WM 2008, S. 1093-1098.

11. Die Kosten des Aufsichtsrats im aktienrechtlichen Vergütungsregime, in: AG 2008, S. 359-368 (gemeinsam mit Gregor Thüsing).

12. Staatliche Aufsicht und Rechtsdurchsetzung durch private Dritte im Bank-, Kapitalmarkt- und Bilanzrecht, in: GS Walz, hrsg. von Kohl/Kübler/Ott/K. Schmidt, 2008, S. 769-781.

13. Vermögensverwaltung und Anlageberatung im neuen Wertpapierhandelsrecht – eine behutsame Reform der Wohlverhaltensregeln?, in: ZBB 2008, S. 34-42.

14. Die Unternehmergesellschaft nach dem RegE MoMiG – Regelungsmodell und Praxistauglichkeit, in: GmbHR 2007, S. 1080-1086.

15. Entwicklungen der Haftung im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, in: Bachmann/Casper/Schäfer/Veil, Steuerungsfunktionen der Haftung im Gesellschafts- und
Kapitalmarktrecht, 2007, S. 9-15 (gemeinsam mit Carsten Schäfer).

16. Umwandlungen, in: Bayer/Habersack, Aktienrecht im Wandel der Zeit, 2007, 24. Kapitel, S. 1059 bis 1095.

17. Rechtsprinzipien und Regelungskonzepte im europäischen Gesellschaftsrecht, in: FS Priester, hrsg. von Hommelhoff/Rawert/K. Schmidt, 2007, S. 799-818.

18. Anlageberatung im Zeitalter der MiFiD – Inhalt und Konzeption der Pflichten und Grundlagen einer zivilrechtlichen Haftung, in: WM 2007, S. 1821-1827.

19. Die Reform des Rechts der Kapitalaufbringung durch den RegE MoMiG, in: ZIP 2007, S. 1241-1248.

20. Corporate Governance im Europäischen Gesellschaftsrecht, in: JURA 2007, S. 366-370, gemeinsam mit Hendrik Brinckmann.

21. Kollisionsrechtliche und sachrechtliche Lösungen für eine Verschmelzung und eine Spaltung über die Grenze, in: Der Konzern 2007, S. 98-106.

22. Capital Maintenance, in: Lutter (Ed.), Legal Capital in Europe, ECFR 2006, Special Volume 1, p. 75-93.

23. Krisenbewältigung durch Gesellschaftsrecht. Verlust des halben Kapitals, Pflicht zu ordnungsgemäßer Liquidation und Unterkapitalisierung, in: ZGR 2006, S. 374-397.

24. Prognosen im Kapitalmarktrecht, in: AG 2006, S. 690-698.

25. Kapitalerhaltung. Das System der Kapitalrichtlinie versus situative Ausschüttungssperren, in: Lutter (Hrsg.), Das Kapital der Aktiengesellschaft in Europa, ZGR Sonderheft 17, 2006, S. 92-113.

26. Der Schutz des verständigen Anlegers durch Publizität und Haftung im europäischen und nationalen Kapitalmarktrecht, in: ZBB 2006, S. 162-171.

27. Existenzvernichtungshaftung, in: Gesellschaftsrecht in der Diskussion 2005, Gesellschaftsrechtliche Vereinigung – VGR, 2006, S. 103-121.

28. Kapitalanleger im Prozess – Publizität, Haftung und kollektive Rechtsverfolgung, in: NJW-Sonderheft 3. Hannoveraner ZPO-Symposion, 2006, S. 3-8.

29. Analyse von Finanzinstrumenten (§ 34b WpHG) und journalistische Selbstregulierung, in: BKR 2005, S. 379-387 (zusammen mit Jörn Axel Kämmerer).

30. Konzernrecht und Umwandlungsrecht der Europäischen Gesellschaft (SE), in: Jannott/Frodermann, Handbuch der Europäischen Aktiengesellschaft, 2005, S. 332-361.

31. Gewinnabschöpfung im Kapitalmarktrecht, in: ZGR 2005, S. 155-199.

32. Klagemöglichkeiten bei Beschlussmängeln der Hauptversammlung nach dem UMAG, in: AG 2005, S. 567-575.

33. Paritätische Arbeitnehmermitbestimmung in der monistischen Societas Europaea – ein verfassungsrechtlicher Irrweg?, in: ZIP 2005, S. 369-376 (gemeinsam mit Jörn Axel Kämmerer).

34. Die Haftung des Emittenten für fehlerhafte Information des Kapitalmarkts nach dem geplanten KapInHaG, in: BKR 2005, S. 91-98.

35. Die Übernahmerichtlinie und ihre Auswirkungen auf das nationale Übernahmerecht, in: Veil/Drinkuth, Reformbedarf im Übernahmerecht, 2005, S. 83-98.

36. Aktionärsschutz bei der Verschmelzung von Aktiengesellschaften durch vertragliche und gesellschaftsrechtliche Haftung, in: Festschrift für Thomas Raiser, hrsg. von Damm/Heermann/Veil, 2005, S. 453-470.

37. Commission Transactions in Chinese and German Law, in: Gebhardt/Zhang/Schröder (Hrsg.), Comparative Analysis on the Chinese Contract Law, S. 417-427, Berlin 2003.

38. Das Konzernrecht der Europäischen Aktiengesellschaft (SE), in: WM 2003, S. 2169-2175.

39. Die Ad-hoc-Publizitätshaftung im System kapitalmarktrechtlicher Informationshaftung, in: ZHR 167 (2003), S. 365-402.

40. The Use of the Shell of a Limited Liability Company, German Law Journal, Ausgabe Mai/2003.

41. Haftungsverfassung in der Betriebsaufspaltung – Thesen zum Haftungsverbund von Konzernschwestern im Unterordnungs- und Gleichordnungskonzern, in: Entwicklungen zur Durchgriffs- und Konzernhaftung, herausgegeben von Wolfgang Theobald, S. 81- 113, Berlin 2002.

42. Eigenkapitalersetzende Aktionärsdarlehen – ein Beitrag zum institutionellen Verständnis des Eigenkapitalersatzrechts, in: ZGR 2000, S. 223-257.

43. Die Kündigung der KGaA durch persönlich haftende Gesellschafter und Kommanditaktionäre, in: NZG 2000, S. 72-77.

44. Grenzen atypischer stiller Beteiligung an einer Aktiengesellschaft, in: ZIP 1999, S. 348-355 (gemeinsam mit Gregor Bachmann).

45. Umwandlung von Eigen- und Regiebetrieben in Kapitalgesellschaften, in: „Der Börsengang kommunaler Unternehmen“, Studien des Deutschen Aktieninstituts, Heft 4, S. 55-70, Frankfurt/Main 1999.

46. Aktuelle Probleme im Ausgliederungsrecht, in: ZIP 1998, S. 361-369.

47. Der nicht-verhältniswahrende Formwechsel von Kapitalgesellschaften, in: DB 1996, S. 2529-2532.

48. Die Registersperre bei der Umwandlung einer AG in eine GmbH - zugleich eine Besprechung des Beschlusses des LG Hanau, ZIP 1995, 1820, in: ZIP 1996, S. 1065-1071.

49. Die Haftung der Gesellschafter einer Gründungs-GmbH, in: BB 1996, S. 1344-1349 (gemeinsam mit Thomas Raiser).

Teile diesen Professor

Nutzungshinweise: Jede natürliche Person darf sich nur mit einer E-Mail Adresse bei WiWi-Online registrieren lassen. Die Nutzung der Daten die WiWi-Online bereitstellt ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt - eine gewerbliche Nutzung ist verboten. Eine automatisierte Nutzung von WiWi-Online und dessen Inhalte, z.B. durch Offline-Browser, Download-Manager oder Webseiten etc. ist ausdrücklich strengstens untersagt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt.