Prof. Dr. Axel Haunschild

Professor - aktiv

Jahrgang
1964
Position / Amtsbezeichnung
Lehrstuhlinhaber
Universität
axel.haunschild@wa.uni-hannover.de
Fachbereich
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Institut
Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft
Arbeitsbereiche
Arbeit
Personal
Organisation
Forschungsbereiche
Neue Beschäftigungs- und Arbeitsorganisationsformen
Formen der Dienstleistungsarbeit
Corporate Social Responsibility und Industrielle Beziehungen
Organisationstheorien
Personalcontrolling
Kritische Managementforschung
Land
Deutschland
Ort / PLZ
30159 Hannover
Strasse
Schloßwender Str. 5
Telefon
+49(0)511-762 4218
FAX
+49(0)511-762 3966

Veröffentlichungen

Aufsätze

For Art’s Sake – Artistic and Economic Logics in Creative Production, in: Journal of Organizational Behavior, special issue on Paradoxes in Creativity: Managerial and Organizational Challenges in the Cultural Economy (edited by Gernot Grabher, Robert DeFillippi and Candeth Jones) (forthcoming) (with Doris Eikhof).

Work Less, Live More? Critical Perspectives on Work-Life Balance, in: Employee Relations, Introduction to Special Issue on The Work-Life Boundary (edited together with Doris Eikhof and Chris Warhurst) (forthcoming, 2007).

Trade Unions and CSR: Towards a European Research Agenda, in: Journal of Public Affairs, Vol. 6 (3-4), 2006: 256-268 (with Lutz Preuss and Dirk Matten).

Lifestyle meets Market. Bohemian Entrepreneurs in Creative Industries, in: Creativity and Innovation Management, Vol. 15 (3), 2006): 234-241 (with Doris Eikhof).

HR-Management für Selbstunternehmer - von den kreativen Berufen lernen, in: Personalführung, Heft 2, 2005: 58-67 (mit Holle Behrendt, Doris R. Eikhof, Claudia Fehlauer und Timo Wopp).

Managementausbildung made in UK (Der HRM-Diskurs in Großbritannien), in: Personal, Heft 07-08, 2005: 50-51.

Employment Rules in German Theatres: An Application and Evaluation of the Theory of Employment Systems, in: British Journal of Industrial Relations, Vol. 42, No. 4, 2004: 685-703.

Contingent Work: The Problem of Disembeddedness and Economic Reembeddedness, in: management revue. The International Review of Management Studies, Vol. 15 (1), 2004: 74-88.

Managing Employment Relationships in Flexible Labour Markets: The Case of German Repertory Theatres, in: Human Relations, Vol. 56 (8), 2003: 899-929.

The Impact of Boundaryless Careers on Organizational Decision-Making: An Analysis from the Perspective of Luhmann's Theory of Social Systems, in: International Journal of Human Resource Management, Vol. 14 (5), 2003: 713-727 (with Kai Helge Becker).

Humanization Through Discipline? Foucault and the Goodness of Employee Health Programmes, in: TAMARA: Journal of Critical Postmodern Organization Science, Vol. 2 (3), 2003: 46-59.

Das Beschäftigungssystem Theater - Bretter, die die neue Arbeitswelt bedeuten?, in: Zeitschrift für Personalforschung, 16. Jg., Heft 4, 2002, S. 577-598.

Personalbeschaffung über das Internet aus informationsökonomischer Perspektive, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt), 29. Jg., H. 6, 2000, S. 314-318.

Call Center - Make or Buy?, in: zfo, 68. Jg., Heft 4 , 1999, S. 214-220 (mit Constanze Koch).

Personalcontrolling in Versicherungsunternehmen, in: Versicherungswirtschaft, 51. Jg., H. 3, 1996, S. 158-163.
Monographien

Flexible Beschäftigungsverhältnisse – Effizienz, Institutionelle Voraussetzungen und organisationale Konsequenzen (Habilitationsschrift, Hamburg 2004) (download als pdf-Datei, 1,8 MB)

Koordination und Steuerung der Personalarbeit. Ein Beitrag zur organisationstheoretischen Fundierung des Personalcontrolling, Hamburg 1998.


Herausgeberschaften

Special issue on 'Critical Perspectives on the Work-Life Balance Debate' (working title), Employee Relations (with Doris Eikhof and Chris Warhurst)

Edited book on 'Work-Life Boundaries' (working title), Palgrave (with Doris Eikhof and Chris Warhurst)

Special Issue on 'Power and Organizations' (working title), Management Revue (with Werner Nienhüser and Wenzel Matiaske)


Buchbeiträge

Organised Labour and Corporate Social Responsibility: Union Positions and Strategies from across Europe. Book chapter for Smith, C./McSweeney, B./Fitzgerald, R. (eds.): Remaking Management Practices: Beyond Global and National Approaches (Cambridge University Press) (forthcoming) (with Lutz Preuss and Dirk Matten).

Challenges to the German Theatrical Employment System: How long-established national institutions respond to globalisation forces. Book chapter for Smith, C./McSweeney, B./Fitzgerald, R. (eds.): Remaking Management Practices: Beyond Global and National Approaches (forthcoming) (Cambridge University Press).

Bringing Creativity to Market. Theatre Actors as Self-employed Employees (with Doris Eikhof). In: Smith, C./McKinlay, A. (eds.): The Labour Process in Creative Industries (Working Title) (Palgrave) (forthcoming).

Beschäftigungsformen (Stichwortgruppe mit ca. 50 Stichwörtern), in: Vahlens Großes Personallexikon, hrsg. von Chr. Scholz, München: Vahlen (im Erscheinen).

Humanvermögensrechnung, in: Gaugler, E./Oechsler, A./Weber, W., Handwörterbuch des Personalwesens, Stuttgart: Schäffer-Poeschel, 2004, Sp. 887-896.

Arbeitskraftunternehmer in der Kulturindustrie. Ein Forschungsbericht über die Arbeitswelt Theater, in: Pongratz, H.J./Voß, G.G. (Hrsg.): Typisch Arbeitskraftunternehmer? Befunde der empirischen Arbeitsforschung, 2004, Berlin: Sigma: 93-113 (mit Doris Eikhof).

Effizienz und Effektivität, in: Hanft, A., Grundbegriffe des Hochschulmanagements, Neuwied: Luchterhand, 2001, S. 93-96.

Expertenmacht, in: Hanft, A., Grundbegriffe des Hochschulmanagements, Neuwied: Luchterhand, 2001, S. 123-126.

Personalwissenschaft, in: Grubitzsch, S./ Weber, K., Handbuch Psychologische Grundbegriffe, Reinbek b. Hamburg: rororo-Sachbuch, 1998, S. 120-122.

Entscheidung, in: Grubitzsch, S./Weber, K., Handbuch Psychologische Grundbegriffe, Reinbek b. Hamburg: rororo-Sachbuch, 1998, S. 413-414.


Rezensionen

Giving Biological and Social Eigenzeit a Chance - More Whys than Ways. Review Article zu Heintel, P., Gegen die Beschleunigung: Innehalten für eine neue Zeitkultur, Freiburg 1999, und Zulley, J./Knab, B.: Unsere innere Uhr: Natürliche Rhythmen nutzen und der Non-Stop-Belastung entgehen, Freiburg u.a., 2000, in: Time & Society, Vol. 10, No. 2/3, 2001, 401-406.

Rezension des Buches: Schmidt, C., Personalmanagement-Konzept für Dienstleistungsunternehmungen. Theoretisches Gerüst und Anwendungsfall, München u. Mering 1996, in: Management Revue, 9. Jg., H. 1, 1998, S. 53-58.

Rezension des Buches: Scott, M., Zeitgewinn durch Selbstmanagement, Frankfurt/M. u. New York, 1993, in: Zeitschrift für Personalforschung, 8. Jg., H. 2, 1995, S. 189-192.


Diskussionspapiere und Berichte

Making Creativity Work: Actors as Self-employed Employees (revised and resubmitted to Work, Employment & Society) (with Doris Eikhof).

CSR and the Internationalisation of Employment Relations: The Case of a German Car Manufacturer (with Dirk Matten and Lutz Preuss). Case Report for Project on Responsible European Management (REM), Eurocadres, Bruxelles, 2006.

Die Arbeitskraft-Unternehmer. Ein Forschungsbericht über die Arbeitswelt Theater, in: Theater heute, Nr. 3, März 2004, 4-17 (mit Doris Eikhof).

Beyond Traditional Employment. Industrial Relations in the Network Economy. Tagungsbericht zum 13. Weltkongress der International Industrial Relations Association (IIRA), 8.-12.9.2003, Freie Universität Berlin. In: Industrielle Beziehungen, 10. Jg, H. 4, 2003, S. 544-547.

Fremde Arbeitswelten? Das Beschäftigungssystem Theater. Ergebnisbericht der empirischen Untersuchungen – Seminar Sommersemester 2003. Universität Hamburg, Arbeitsbereich Personalwirtschaftslehre (hrsg. zusammen mit Doris Eikhof).

Humanisation Through Discipline? Foucault and the Goodness of Employee Health Programmes, Arbeitsbereich Personalwirtschaftslehre der Universität Hamburg, Diskussionspapier Nr. 3/2002.

Careers under the Condition of Flexible Work Relations: An Investigation from the Perspective of Luhmann's Organization Theory, Arbeitsbereich Personalwirtschaftslehre der Universität Hamburg, Diskussionspapier Nr. 2/2002 (mit Kai Helge Becker).

Das Beschäftigungssystem Theater - Bretter, die die neue Arbeitswelt bedeuten? Arbeitsbereich Personalwirtschaftslehre der Universität Hamburg, Diskussionspapier Nr. 1/2002.

Personalbeschaffung über das Internet aus informationsökonomischer Perspektive, Arbeitsbereich Personalwirtschaftslehre der Universität Hamburg, Diskussionspapier Nr. 1/2000.

Personalcontrolling - zum strategischen Umgang mit personalwirtschaftlichen Informationen, Arbeitsbereich Personalwirtschaftslehre der Universität Hamburg, Diskussionspapier Nr. 2/1999.

Teile diesen Professor

Nutzungshinweise: Jede natürliche Person darf sich nur mit einer E-Mail Adresse bei WiWi-Online registrieren lassen. Die Nutzung der Daten die WiWi-Online bereitstellt ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt - eine gewerbliche Nutzung ist verboten. Eine automatisierte Nutzung von WiWi-Online und dessen Inhalte, z.B. durch Offline-Browser, Download-Manager oder Webseiten etc. ist ausdrücklich strengstens untersagt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt.