Prof. Dr. Michael Hassemer

Professor - aktiv

Position / Amtsbezeichnung
Lehrstuhlinhaber
Universität
Technische Universität Kaiserslautern
Fachbereich
Wirtschaftswissenschaften
Arbeitsbereiche
Zivilrecht
Wirtschaftsrecht
Geistiges Eigentum
Land
Deutschland
Ort / PLZ
67663 Kaiserslautern
Strasse
Gottlieb-Daimler-Straße

Tätigkeit an Business Schools

  • TU Kaiserslautern

Veröffentlichungen

Entwicklungen des Markenrechts im Mercosur, GRUR Int. 1999, 322.

Recent Developments of Trademark Protection within Mercosur, IIC 1999, 285.

Erschöpfung der gewerblichen Schutzrechte und des Urheberrechts aus rechtsvergleichender Sicht (Arbeitssitzung der Fachgruppe für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht der Gesellschaft für Rechtsvergleichung auf der Tagung für Rechtsvergleichung am 24. September 1999 in Freiburg i. Br.), GRUR Int. 2000, 624.

Gewerbliche Schutzrechte im Mercosur – Patent-, Muster-, Sorten- und Kennzeichenschutz in Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay (Dissertation), Nomos-Verlag, Baden-Baden u. a. 2000. (Besprochen von Witthaus, GRUR Int. 2001, 101, sowie von Kucsko, Österreichische Blätter für den gewerblichen Rechtsschutz 1/2001).

Das Wirtschaftsrecht Lateinamerikas, Jahrbuch der Max-Planck-Gesellschaft 2000, 816 (aktueller Forschungsschwerpunkt des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Patent-, Urheber- und Wettbewerbsrecht).

Gewerbliche Schutzrechte im Mercosur, in: Basedow, Jürgen/Samtleben, Jürgen (Hrsg.), Wirtschaftsrecht des Mercosur – Horizont 2000, Tagung im Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht am 21.-22. Januar 2000, Baden-Baden 2001, 121-141.

Elektronischer Geschäftsverkehr im Regierungsentwurf zum Schuldrechtsmodernisierungsgesetz, MMR 2001, 635-640.

Contratación en línea. Efectos del comercio electrónico sobre la parte general del derecho civil alemán, in: Jueces para la Democracia, No. 42, Noviembre 2001, 49-58.

Kaufverträge nach der Schuldrechtsreform – Vertragsgestaltung gegenüber Verbrauchern und im Handelsgeschäft, ZGS 2002, 95-102.

Der Regress des Letztverkäufers, JURA 2002, 841-848.

Genetic Resources, in: Silke v. Lewinski (Ed.), Indigenous
Heritage and Intellectual Property – Genetic Resources, Traditional Knowledge and Folklore, Kluwer, The Hague et. al. 2004, S. 151-219.

Zwingendes europäisches Privatrecht – Zivilrecht ohne Vertragsfreiheit?, in: Europäisches Privatrecht – Über die Verknüpfung von nationalem und Gemeinschaftsrecht, Tagungsband zur 15. Tagung der Gesellschaft Junger Zivilrechtswissenschaftler e.V., S. 121-143.

Biodiversidad y Propiedad Intelectual – recursos genéticos y conocimientos tradicionales en el ámbito jurídico internacional, in: Jueces para la Democracia, No. 53, Julio 2005, S. 54-59.

Heteronomie und Relativität in Schuldverhältnissen – Zur Haftung des Herstellers im europäischen Verbrauchsgüterkaufrecht (Habilitationsschrift, Mohr Siebeck Tübingen, Jus Privatum 2007).

Nachhaltigkeit als Rechtsproblem – Nutzung genetischer Information und Schutz biologischer Vielfalt, in: von Hauff/Lingnau/Zink (Hrsg.), Nachhaltiges Wirtschaften – integrierte Konzepte, Baden-Baden 2008, S. 155-181.

„Produzentenhaftung“, „Urheberrecht“, „Vertragsrecht“, in: Corsten/Gössinger, Lexikon der Betriebswirtschaftslehre, München 2008.

Werbung, Enttäuschung und Information, in: Conrad (Hrsg.), Inseln der Vernunft - Liber Amicorum für Jochen Schneider, Köln 2008, S. 82-87.

Biodiversidade e Bem Imaterial - Desafio para o Direito da Propriedade Intelectual, in: Grau-Kuntz, Barbosa (Hrsg.), Ensaios sobre o Direito Imaterial - Estudos Dedicados a Newton Silveira (2009), S. 153-167.


Vorträge Prof. Dr. Michael Hassemer

Nuevos Desarrollos del Derecho de Marcas en el Mercosur (Jüngere Entwicklungen des Markenrechts im Mercosur), Jahrestagung der Asociación Interamericana de la Propiedad Industrial (ASIPI), Asunción, Paraguay, 13.10.1998.

Gewerbliche Schutzrechte im Mercosur - Gesetzgebung im Zeichen von TRIPS und Marktintegration, Tagung „Wirtschaftsrecht des Mercosur“, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg, 22.1.2000.

Genetic resources: The relationship between the Convention on Biological Diversity (1992) and the intellectual property rights regime (Tagung des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Patent, Urheber- und Wettbewerbsrecht, Schloss Ringberg, 22. – 24. 11.2000).

Der Vertragsschluss im Internet, 7. Tagung der Asociación Jurídica Argentino-Germana (Argentinisch-Deutsche Juristenvereinigung) zum Thema E-Commerce, 27. April 2001, Buenos Aires.

Das neue Schuldrecht, Tagung des DAAD (Fachlektoren Rechtswissenschaft), Cumberland Lodge, London, 20. Juni 2002.

Zwingendes Recht, Regress und Relativität von Schuldverhältnissen im Vertragsrecht Europas, Tagung des DAAD (Fachlektoren Rechtswissenschaft), Cumberland Lodge, London, 17. Juni 2003.

Zwingendes Recht für Europas Bürger - Zivilrecht ohne Privatautonomie?, 15. Tagung der Gesellschaft Junger Zivilrechtswissenschaftler e.V. vom 08. bis 11. September 2004 in Göttingen zum Generalthema „Europäisches Privatrecht – Über die Verknüpfung von nationalem und Gemeinschaftsrecht“.

Biodiversidad y Propiedad Intelectual — recursos genéticos y conocimientos tradicionales en el ámbito jurídico internacional, in San José (Costa Rica), Managua (Nicaragua) und Maracaibo (Venezuela), Feb. 2005.

Nationale, gemeinschaftliche und ausländische „Interessen“ im Internationalen Vertragsrecht – Zur Regelung der Eingriffsnormen im Verordnungsvorschlag Rom I (Habilitationsvortrag, juristische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München, 13. Juli 2006).

Economic Behavior and Intellectual Property (Conference: “Intellectual Property and Behavioral Science”, August 28/29, 2006, Max-Planck Institute for Intellectual Property, Competition, and Tax Law, Munich).

Nachhaltigkeit als Rechtsproblem – Nutzung genetischer Ressourcen und Schutz biologischer Vielfalt (Industriekontaktseminar des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der TU Kaiserslautern, 8. Mai 2007).

Wem gehören biologische Information und traditionelles Wissen? (Jahrestag

Teile diesen Professor

Nutzungshinweise: Jede natürliche Person darf sich nur mit einer E-Mail Adresse bei WiWi-Online registrieren lassen. Die Nutzung der Daten die WiWi-Online bereitstellt ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt - eine gewerbliche Nutzung ist verboten. Eine automatisierte Nutzung von WiWi-Online und dessen Inhalte, z.B. durch Offline-Browser, Download-Manager oder Webseiten etc. ist ausdrücklich strengstens untersagt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt.