Prof. Dr. Barbara Henman-Sturm

Professor - aktiv

Universität
Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung
Fachbereich
Zentralbereich
Arbeitsbereiche
Volkswirtschaftslehre
Betriebswirtschaftslehre der öffentlichen Verwaltung
Land
Deutschland
Ort / PLZ
50321 Brühl
Strasse
Willy-Brandt-Straße 1
Telefon
0228 99 / 629-8111

Veröffentlichungen

"Möglichkeiten und Grenzen einer Bündelung familienpolitischer Leistungen. Welche Instrumente sind zur Überführung in eine Familienkasse geeignet?" (mit Vera Bünnagel, Johann Eekhoff, Steffen J. Roth), IWP-Papier, 103 Seiten, Stand Herbst 2009.

"Kleinkindbetreuung: Wahlfreiheit durch subventionierte Krippenplätze?" (mit Vera Bünnagel), Wirtschaftsdienst, 87. Jahrgang, Heft 5, 2007, Seite 309 – 318.

"Vorschläge für eine konstitutionell begründete Rentenreform" (mit Michael Voigtländer), Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Heft 2, 2005, Seite 160-176.

"Zu den ökonomischen Zusammenhängen zwischen Renten-, Familien- und Bildungspolitik – Ein Plädoyer für die Aufwertung der Erziehungsrente je Kind", in: List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, Band 30, Heft 2, 2004, Seite 167-184.

"Unzureichende Berücksichtigung der Kindererziehung als Ursache der Rentenkrise" (mit Michael Voigtländer), in: Wirtschaftsdienst, 84. Jahrgang, Heft 3, 2004, Seite 166-173.

"Ziel und Grundsätze des Familienleistungsausgleichs", in: A. Habisch, H.-L. Schmidt, M. Bayer (Herausgeber): Familienforschung interdisziplinär, Eichstätter Symposium zu Familienwissenschaften, 2003.

"Ist die Reform der Handwerksordnung zu begrüßen?", in: ifo Schnelldienst, 56. Jahrgang, Heft 13, 2003, Seite 3 - 6.

"Familiengeld und Kindergeld als Instrumente der Familienförderung" (mit Johann Eekhoff), in: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Heft 3, 2002, Seite 269 – 286.

"Die zügellose Kinderliebe des Staates" (mit Johann Eekhoff), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20. April 2002, Seite 15.

"Familienpolitik im deutschen Steuer- und Transfersystem", Untersuchungen zur Wirtschaftspolitik, Band 122, Köln 2002.

"Für eine systemgerechte und einheitliche Familienpolitik" (mit Johann Eekhoff und Uwe Claßen), Institut für Wirtschaft und Politik IWP (Herausgeber), Düsseldorf 1999.

Teile diesen Professor

Nutzungshinweise: Jede natürliche Person darf sich nur mit einer E-Mail Adresse bei WiWi-Online registrieren lassen. Die Nutzung der Daten die WiWi-Online bereitstellt ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt - eine gewerbliche Nutzung ist verboten. Eine automatisierte Nutzung von WiWi-Online und dessen Inhalte, z.B. durch Offline-Browser, Download-Manager oder Webseiten etc. ist ausdrücklich strengstens untersagt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt.