Prof. Dr. Martina Corsten

Professor - aktiv

Position / Amtsbezeichnung
Leiterin des Studiengangs RSW-Steuern und Prüfungswesen
Universität
Duale Hochschule Baden-Württemberg Villingen-Schwenningen
Fachbereich
Fakultät für Wirtschaft
Forschungsbereiche
Entscheidungswirkungen von Erbschaft- und Schenkungsteuer
Gestaltungsformen der Unternehmensübertragung
Nachfolgeplanung insb. im Zusammenhang mit Stiftungen
Rechnungswesen
Dienstleistungsmanagement
Land
Deutschland
Ort / PLZ
78054 Villingen-Schwenningen
Strasse
Friedrich-Ebert-Straße 30
Telefon
07720 3906-552
FAX
07720 3906-149

Auszeichnungen und Ehrungen

Ernst & Young Stiftungspreis 2011

Klaus O. Fleck-Preis 2010 der IHK Rhein-Neckar

Veröffentlichungen

Monographien

Corsten, Martina (mit Hans Corsten): Einführung in das Strategische Management, Konstanz/München 2012.

Corsten, Martina: Nachfolgeplanung in Familienunternehmen – Eine Analyse auf Basis des Erbschaftsteuerreformgesetzes und des Europarechts, in: Bilanz-, Prüfungs- und Steuerwesen, Bd. 19, hrsg. v. Karlheinz Küting, Claus-Peter Weber und Heinz Kußmaul, Berlin 2011 (zugleich Dissertation an der Universität Mannheim unter dem Titel: Die steuerliche Belastung nach dem Erbschaftsteuerreformgesetz und die Auswirkungen auf unternehmerisches Handeln). Ausgezeichnet mit dem Klaus O. Fleck-Preis 2010 der IHK Rhein-Neckar und dem Ernst & Young Stiftungspreis 2011.

Beiträge in Zeitschriften und Sammelwerken

Corsten, Martina (mit Dirk Simons und Dennis Voeller): Erbschaftssteuerliche Verschonungsregeln für das Betriebsvermögen - ein theoretischer Ansatz zur Steuerplanung (Nachdruck),
in: Jahrbuch der Unternehmensbewertung 2013, hrsg. v. Bernhard Schwetzler/Christian Aders, Düsseldorf 2013, S. 121-150.

Corsten, Martina (mit Hans Corsten): Produktionscontrolling in Dienstleistungsunternehmungen, in: Controlling – Zeitschrift für erfolgsorientierte Unternehmenssteuerung 2013, S. 441-449.

Corsten, Martina. (mit Hans Corsten und Hagen Salewski): Modularisierung von Dienstleistungen, in: Wirtschaftwissenschaftliches Studium 2013, S. 355-362.

Corsten, Martina (mit Dirk Simons und Dennis Voeller): Erbschaftsteuerliche Verschonungsregeln für das Betriebsvermögen – ein theoretischer Ansatz zur Steuerplanung, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 2012, S. 2-36.

Corsten, Martina (mit Hans Corsten): Möglichkeiten und Grenzen des Öko-Controlling, in: Wirtschafts-wissenschaftliches Studium 2011, S. 612-619.

Corsten, Martina (mit Wojciech Stiller): Fall Kurt Schwarz. Aufgabe zum neuen Erbschaftsteuer- und Bewertungsrecht, in: Steuer und Studium 2010, S. 223-231.

Corsten, Martina (mit Gregor Führich): Europarechtliche Aspekte der Erbschaftsteuerreform, in: Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 2009, S. 481-487.

Corsten, Martina (mit Daniel Dreßler): Die Bedeutung der Finanzierung für die Unternehmensnachfolge, in: Deutsches Steuerrecht 2009, S. 2115-2121.

Corsten, Martina: Stiftung, in: Lexikon der Betriebswirtschaftslehre, hrsg. v. Hans Corsten/Ralf Gössinger, München 2008, S. 793-795.

Corsten, Martina: International Financial Reporting Standards, in: Lexikon der Betriebswirtschaftslehre, hrsg. v. Hans Corsten/Ralf Gössinger, München 2008, S. 322-325.

Corsten, Martina (mit Dirk Simons): Public Company Accounting Oversight Board, in: Vahlens Großes Auditing Lexikon, hrsg. v. Carl-Christian Freidank/Laurenz Lachnit/Jörg Tesch, München 2007, S. 1126-1127.

Corsten, Martina (mit Hans Corsten): Netzplantechnik, Einsatz bei der Prüfungsplanung, in: Vahlens Großes Auditing Lexikon, hrsg. v. Carl-Christian Freidank/Laurenz Lachnit/Jörg Tesch, München 2007, S. 970-973.

Working-Paper

Corsten, Martina (mit Dirk Simons und Dennis Voeller): Ökonomische Anreize zur Nutzung erbschaftsteuerlicher Verschonungsregeln für das Betriebsvermögen, arqus-Working
Paper Nr. 111.

Teile diesen Professor

Nutzungshinweise: Jede natürliche Person darf sich nur mit einer E-Mail Adresse bei WiWi-Online registrieren lassen. Die Nutzung der Daten die WiWi-Online bereitstellt ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt - eine gewerbliche Nutzung ist verboten. Eine automatisierte Nutzung von WiWi-Online und dessen Inhalte, z.B. durch Offline-Browser, Download-Manager oder Webseiten etc. ist ausdrücklich strengstens untersagt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt.