WiWi-News Detail

EBS Universität feiert 50. Jubiläum

EBS Universität feiert 50. Jubiläum
Die EBS Universität für Wirtschaft und Recht (EBS) feiert 2021 ihren 50. Geburtstag: Am 6. April 1971 gründete Prof. Dr. Klaus Evard mit damals fünf deutschen Studenten und 24 Studenten der damaligen Partnerhochschule in Paris die European Business School. Heute ist die EBS mit ihren Bachelor- und Masterprogrammen sowie einem vollwertigen Jurastudium eine Universität mit einem klaren internationalen Profil und modernen, praxisorientierten Lernmethoden.

Angefangen in Offenbach/Main ging es nach einem erfolgreichen Start 1980 nach Oestrich-Winkel ins historische Schloss Reichartshausen. Mit der Gründung der EBS Law School 2010 als zweite Fakultät und wissenschaftliches Standbein begann auch der Gründungsprozess der EBS Universität. Aus der ehemaligen Management-Hochschule European Business School entstand eine vollwertige private Universität: die EBS Universität für Wirtschaft und Recht. Im Kern ist sich die EBS Universität immer treu geblieben, hat viele Höhen und genauso viele Tiefen erlebt – ist gewachsen und stärker geworden. Seit Juli 2016 ist die EBS Universität Teil des gemeinnützigen Stiftungsunternehmens SRH und hat damit einen starken Partner an ihrer Seite, um weiter voranschreiten zu können.

Zu einem Jubiläumsjahr gehört die Erinnerung an diese Besonderheiten sowie auch ein Blick in die Zukunft. Die EBS Universität feiert – soweit es die Corona-Pandemie zulässt – ihr Bestehen am 11. September 2021 mit geladenen Gästen auf dem Campus Schloss in Oestrich-Winkel. Abgerundet wird die Jubiläumsveranstaltung mit einem Homecoming für alle Ehemaligen der EBS, die nicht nur den 50. Geburtstag ihrer Alma Mater feiern, sondern auch das 40. Jubiläum des EBS Alumni e.V., der ältesten Ehemaligenorganisation Deutschlands.
Teile diese WiWi-News:

Weitere relevante WiWi-News: