WiWi-News Detail

DACH Unicorn Founder Roadmap 2022 von AntlerWHU bringt mit Abstand die meisten Einhorn-Gründenden hervor

DACH Unicorn Founder Roadmap 2022 von Antler
Ein herausragendes Zeugnis für die Gründungsmöglichkeiten an der WHU– Otto Beisheim School of Management stellt nun abermals das Venture-Capital-Unternehmen Antler aus. Die Studie „The 2022 DACH Unicorn Founder Roadmap“ von Antler, die in diesem Jahr zum zweiten Mal erschienen ist, zeigt erneut, dass die WHU im Verhältnis zur Anzahl ihrer Studierenden mit Abstand die meisten Einhorn-Gründenden hervorbringt. Untersucht wurden dafür alle Hochschulen im DACH-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) zwischen Mitte 2021 und Ende Mai 2022. Während an der WHU auf 1.000 Alumni im Durchschnitt 1,53 Einhorn-Gründende kommen, sind es an der zweitplatzierten Technischen Universität München (TUM) 0,15 und an der drittplatzierten Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) 0,14. Jedoch liegt die WHU auch in absoluten Zahlen vorne: So stammen von ihr 21 Einhorn-Gründende (TUM: 17; ETH: 12) und 12 Einhörner (TUM: 8; ETH: 5). Mit Flink stellt die WHU außerdem eines der drei Start-ups, die im untersuchten Zeitraum am schnellsten nach ihrer Gründung den Einhorn-Status erlangten (15 Monate). Damit kommen die vier am schnellsten in Europa gewachsenen Einhörner aller Zeiten aus der DACH-Region.

Hervorragendes Gründungsklima in der DACH-Region

Im Allgemeinen zeigt die Untersuchung von Antler, dass sich die Geschwindigkeit, welche Start-ups bis zum Einhorn brauchen, sowie die Kapitalzuflüsse für Neugründungen zwischen Mitte 2021 und Ende Mai 2022 deutlich beschleunigt haben. So wurden trotz globaler Herausforderungen in diesem Zeitraum die größten Finanzierungsrunden aller Zeiten abgeschlossen, das schnellste Tempo von der Gründung bis zum Einhorn erreicht und bei den Gesamtinvestitionen ein neuer Rekord aufgestellt. Unternehmen, die sofortige Lebensmittellieferungen anbieten, wie Gorillas oder Flink, waren führend beim Einsammeln von Investorengeldern, gefolgt von Unternehmen wie N26 und Grover. Während zwischen 2000 und 2021 insgesamt 40 Einhörner im DACH-Raum gegründet wurden, kamen allein in den vergangenen zehn Monaten weitere 25 (40% aller Einhorn-Gründungen) hinzu. Außerdem identifizierte Antler 25 sogenannter „Soonicorns“, also Unternehmensgründungen, die in absehbarer Zeit vermutlich zum Einhorn aufsteigen werden.

Handlungsbedarf bei der Diversität

83 Prozent aller Einhörner wurden von Gründer-Teams und nicht von Einzelpersonen gegründet. Dies spricht für die Wichtigkeit komplementärer Fähigkeiten beim Aufbau eines großen und skalierbaren Unternehmens. Zudem hat der Anteil von Gründenden mit technischem Hintergrund deutlich zugenommen, während jener von Gründenden mit rein betriebswirtschaftlichem Hintergrund sank. Allerdings zeigen sich deutliche Synergien zwischen den beiden Lagern, was sich auch in der Zusammensetzung der Einhorn-Gründerteams widerspiegelt.

In Sachen Diversität gibt es für die Start-up-Community jedoch noch einiges zu tun: So bestehen 63 Prozent der Teams, die Einhörner gegründet haben, aus Mitgliedern derselben Nationalität. Insgesamt lag der Frauenanteil unter den Gründenden bei nur zwei Prozent. Ein Lichtblick sind jedoch die Soonicorns, bei denen der Frauenanteil in den Gründungsteams bei immerhin 12 Prozent liegt und eine weitere Tendenz nach oben aufweist. Auch Mitglieder der LGBTQ+-Gemeinschaft sowie sozial benachteiligte Menschen sind unter den Einhorn-Gründenden stark unterrepräsentiert.

Zu den Einhorn-Gründungen der WHU

Zur 2022 DACH Unicorn Founder Roadmap
Teile diese WiWi-News:

Weitere relevante WiWi-News:

Stellenangebote WHU - Otto Beisheim School of Management

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand (w/m/d) - LS Produktionsmanagement

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand (w/m/d) - LS Makroökonomik und Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand (w/m/d) - LS International Business and Supply Management I

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand (w/m/d) - LS Household Finance

Wissenschaftlichen Mitarbeiter oder Postdoktoranden (w/m/d)

Weitere Stellenangebote WHU - Otto Beisheim School of Management