WiWi-News Detail

Erfolgreiche Teilnahme bei Stage TwoWHU-Start-up ProteinDistillery erhält Nachhaltigkeitspreis

Erfolgreiche Teilnahme bei Stage Two
Die Teilnahme am Stage-Two-Wettbewerb hat sich für das Start-up ProteinDistillery um den Mitgründer und WHU-Alumnus Marco Ries (BSc 2019, MSc 2022) gelohnt. Bei der zweiten Auflage des Wettbewerbs, an dem aufstrebende Start-ups der erfolgreichsten Gründerhochschulen aus ganz Europa teilnehmen, erreichte ProteinDistillery das Finale im Bereich Business Innovation. Dort mussten sie sich nach dem Pitch Battle jedoch knapp geschlagen geben. Dennoch erhielt das Start-up von Marco Ries, Christoph Pitter, Prof. Dr.-Ing. Tomas Kurz und Michael Baunach den mit 10.000 Euro dotierten Nachhaltigkeitspreis für ihr innovatives Produkt. Auch das Entrepreneurship Center der WHU – Otto Beisheim School of Management misst dem paneuropäischen Wettbewerb große Bedeutung für den Wirtschaftsstandort bei. „Eines der größten wirtschaftlichen Potenziale Europas liegt darin, dass unsere Weltklasse-Universitäten führend darin werden, Hightechunternehmen hervorzubringen. Formate wie Stage Two tragen zur Sichtbarkeit der Talente und der strukturellen Arbeit der Entrepreneurship Center der Hochschulen bei und stärken dadurch diese geteilte Vision“, sagte Maximilian Eckel, Managing Director des WHU Entrepreneurship Centers.

Gegründet wurde ProteinDistillery erst Ende 2021. Das Start-up konnte sich bei der Vorausscheidung an der WHU gegen vier weitere aussichtsreiche Kandidaten durchsetzen. Dadurch, dass tierische Alternativen mit dem Protein von ProteinDistillery zu nachhaltigen und gesunden veganen Produkten werden, erschafft das Start-up die erste wirkliche Konkurrenz zu tierischen Produkten, welche diesen sowohl in Geschmack als auch Textur in nichts nachstehen sollen. Zudem ist die Herstellung weitaus umweltfreundlicher, denn durch die Nutzung dieses speziellen Proteins kann der weltweite Wasserverbrauch und die Landnahme zur Nahrungsherstellung drastisch zurückgefahren und der Ausstoß von klimaschädlichem CO2 stark reduziert werden. Das finale Produkt für den Handel, ob Burger-Patty, Ei-Ersatz oder Milchprodukt, wird derzeit für große Lebensmittelhersteller entwickelt und startet schon im kommenden Jahr auf dem norwegischen Markt.

Zu Stage Two dürfen die besten europäischen Hochschulen für Start-up-Gründungen jeweils ein Unternehmen entsenden, welches dort sein Geschäftsmodell vor einer Fachjury und potenziellen Investoren präsentieren darf. Den Siegern winken verschiedene Arten der Förderung für ihr Unternehmen und die Anerkennung auf europäischer Ebene. Stage Two ist ein Zusammenschluss der führenden Entrepreneurship Center europäischer Universitäten. Durch die Vernetzung über Grenzen hinweg und den Zugang zu internationalen Märkten soll die künftige Generation erfolgreicher, europäischer Start-ups gefördert werden.
Teile diese WiWi-News:

Weitere relevante WiWi-News:

Stellenangebote WHU - Otto Beisheim School of Management

Studentische Aushilfskraft (w/m/d) - im Bereich Campusführungen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand (w/m/d) IHK-Lehrstuhl für kleine und mittlere Unternehmen

Studentische Hilfskraft für technischen Support "Hybrid Teaching" (w/m/d)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand (w/m/d) - LS Service Psychology

Studentische Hilfskraft (w/m/d) LS Household Finance

Weitere Stellenangebote WHU - Otto Beisheim School of Management