WiWi-News Detail

Interdisziplinär und praxisnah: Neues Bachelorprogramm „Law, Politics & Economics“ an der EBS Universität startet 2023

Interdisziplinär und praxisnah: Neues Bachelorprogramm „Law, Politics & Economics“ an der EBS Universität startet 2023
Ab dem Wintersemester 2023/24 bietet die EBS Universität (EBS) den neuen Bachelor-Studiengang „Law Politics and Economics“ an. Das englischsprachige Programm verknüpft Inhalte aus den drei Disziplinen Jura, Politik und Wirtschaft und verbindet sie mit der internationalen Ausrichtung der EBS, um komplexe gesellschaftliche Herausforderungen zu lösen, mit denen die Welt im 21. Jahrhundert konfrontiert ist.


„Die Welt braucht mehr Menschen, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen und die Herausforderungen der Zukunft proaktiv zu meistern“, so der ehemalige EU-Kommissar Günther H. Oettinger in seiner Antrittsrede zum Amt des Präsidenten der EBS im September 2021. Ein Jahr später etabliert die EBS einen neuen, interdisziplinäreren Studiengang, der genau den Anspruch verfolgt, vielseitig und exzellent ausgebildete Generalisten hervorzubringen. Das Bachelorprogramm „Law, Politics & Economics“ kombiniert drei hochrelevante Fächer, denen eine Schlüsselstellung für Menschheitsherausforderungen wie Klimawandel und Digitalisierung zukommt. Gerade durch die Kombination dieser Fächer versetzt er Absolventinnen und Absolventen in die Lage, ganzheitliche Perspektiven zu entwickeln, die für die Übernahme von Führungsaufgaben und gesellschaftlicher Verantwortung unerlässlich sind. Der Studiengang vermittelt das Wissen und die analytischen Fähigkeiten, um komplexe Herausforderungen besser zu verstehen und zukunftsweisende Lösungen zu entwerfen.

Generalisten und Multitalenten gehört die Zukunft

„Unser Ziel ist es, die Studierenden auf die Welt von morgen vorzubereiten. Dazu gehört Exzellenz in einem Kernfach, aber auch die Fähigkeit als Generalist an die Aufgaben der Zukunft heranzugehen,“ erklärt Universitätspräsident Günther H. Oettinger. „Die Integration von Grundsätzen aus verschiedenen Disziplinen unterstützt die Studierenden, einen normativen Ansatz zur Problemlösung zu finden, der sich nicht nur darauf konzentriert, was geschieht, sondern auch darauf, was geschehen sollte, um bessere Gesellschaften aufzubauen,“ erläutert er weiter. Am Ende sollen kritisch und analytisch denkende Absolventinnen und Absolventen stehen, die vielfältige Aufgabengebiete übernehmen – sei es im Management, in politischen oder gesellschaftlichen Institutionen, Verbänden, Non-Profit-Organisationen oder bei der Gründung eines Start-ups.

Teile diese WiWi-News:

Weitere relevante WiWi-News:

Stellenangebote EBS Universität für Wirtschaft und Recht

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Bürgerliches Recht, Handels-, Wirtschafts- und Bankrecht w/m/d

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Strategisches Management w/m/d

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Strafrecht w/m/d

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Zivilrecht V w/m/d

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Strategisches Marketing w/m/d