Prof. Dr. rer. pol. Bernhard Schwetzler

Professor - aktiv

Position / Amtsbezeichnung
Chair of Financial Management
Universität
HHL-Leipzig Graduate School of Management
Fachbereich
Wirtschaftswissenschaften
Arbeitsbereiche
Finance
Accounting and Corporate Governance
Forschungsbereiche
Internationale Unternehmenstransaktionen
Unternehmensbewertung
Corporate Governance und Eigentümerstruktur
Mitarbeiterbeteiligung
betriebliche Altersversorgung und Unternehmenswert
Insolvenzkosten
Kapitalstruktur und Bewertung von Steuervorteilen
Land
Deutschland
Ort / PLZ
04109 Leipzig
Strasse
Jahnallee 59
Telefon
0341-9851686
Sekretariat
0341-9851685
FAX
0341-9851689

Auszeichnungen und Ehrungen

2004/2005
Best Professor Award, Handelshochschule Leipzig, Leipzig, Deutschland

2001
Initiativpreis, Stiftung Industrieforschung für die Arbeit des Vereins für Innovation, Existenzgründung und Wachstum an der HHL VIEW e.V., Bonn, Deutschland

1997
Förderpreis für die Habilitationsschrift „Zinsänderungsrisiko und Portefeuilleentscheidung" , Bayerische Landesbank Girozentrale, München, Deutschland

1989
Thurn und Taxis Förderpreis „Wirtschaftswissenschaften“ für die Dissertation "Mitarbeiterbeteiligung und Unternehmensfinanzierung", Regensburg, Deutschland

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in begutachteten Fachzeitschriften

Unternehmensbewertung bei Inflation und Wachstum, in ZfB - Zeitschrift für Betriebswirtschaft, April 2010. (in Zusammenarbeit mit G. Friedl)

Trends in der Ergebnisqualität deutscher Jahresabschlüsse – Teil 2: Kapitalmarktrelevanz von Ergebnisgrößen, in: Corporate Finance biz, 12. Jg., H. 3, 2010. (in Zusammenarbeit mit P. Pronobis, M. Sperling, H. Zülch)

Trends in der Ergebnisqualität deutscher Jahresabschlüsse – Teil 1: Quantitativ empirische Untersuchung rechnungswesenbasierter Ergebnismaßgrößen, in: Corporate Finance biz, 12. Jg., H. 2, 2010, S. 93-99. (in Zusammenarbeit mit P. Pronobis, M.
Sperling, H. Zülch)

How does geographical and legal proximity affect the performance of M&A transactions, in: Journal of General Management, H. 35, 2010, S. 81-97. (in Zusammenarbeit mit J. Kengelbach, M. Sperling)

Zum Wert ertragsteuerlicher Verlustvorträge, in: zfbf - Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 62. Jg., H. 2, 2010, S. 60-100. (in Zusammenarbeit mit M. Piehler)

The Development of Earnings Quality in Germany and its Implication for Further Research. A Quantitative Empirical Analysis of German Listed Companies Between 1997
and 2006, in: Corporate Ownership & Control, 7. Jg., H. 1, Herbst 2009, S. 434-455. (in Zusammenarbeit mit P. Pronobis, M. Sperling, H. Zülch)

Inflation, Wachstum und Unternehmensbewertung, in: Die Wirtschaftsprüfung, H. 3, 2009, S. 152-158. (in Zusammenarbeit mit G. Friedl)

Costs of Financial Distress: the German Evidence, in: Kredit und Kapital, 42. Jg., H.1, 2009, S. 93-123. (in Zusammenarbeit mit C. Reimund, F. Zainhofer)

Fairness Opinions: Kein Freibrief für Unternehmenstransaktionen, in: FINANZ BETRIEB,
12. Jg., H. 1, 2009. (Editorial in Zusammenarbeit mit C. Aders)

Fairness Opinions und Rankings von Investmentbanken, in: M&A Review, H. 1, 2009, S. 1-7.

HHL/Duff&Phelps - Fairness Opinion Monitor Jahresreport 2008, in: FINANZ BETRIEB, 12. Jg., H. 2, 2009, S. 81-85. (in Zusammenarbeit mit C. Aders)

HHL/Duff&Phelps - Fairness Opinion Monitor Jahresreport 2007, FINANZ BETRIEB, 10. Jg., H. 5, 2008, S. 353-357. (in Zusammenarbeit mit C. Aders).

Unternehmensbewertung bei nicht zeitnaher Abfindung – geänderte Bewertungsfaktoren während des Spruchstellenverfahrens und „volle Entschädigung“, in: FINANZ BETRIEB, 10. Jg., H. 1, 2008, S. 30-38.

Die „volle Entschädigung“ von außenstehenden und ausscheidenden Minderheitsaktionären, in: Die Wirtschaftsprüfung, 61. Jg., H. 18, 2008, S. 890-902.

Corporate governance and the dynamics of ownership of German firms between 1997 and 2007, in: Corporate Ownership & Control, 6. Jg., H. 2, Winter 2008, S. 25-32. (in
Zusammenarbeit mit M. Sperling)

Equilibrium Security Prices with Capital Income Taxes and an Exogenous Interest Rate, in: FinanzArchiv, 64. Jg., H. 3, 2008, S. 334-351. (in Zusammenarbeit mit M. Rapp)

Das Nachsteuer-CAPM im Mehrperiodenkontext - Stellungnahme zum Beitrag von Dr. Jörg Wiese, FB 2006, S. 242 ff., in: FINANZ BETRIEB, 9. Jg., H. 2, 2007, S. 108-116. (in Zusammenarbeit mit M. Rapp)

Grundsätze für die Erstellung von Fairness Opinions, in: FINANZ BETRIEB, 9. Jg., H. 11, 2007, S. 674-680. (in Zusammenarbeit mit DVFA Expert Group „Fairness Opinions“)

Unternehmensbewertung und Rückstellungen: die Bedeutung der Mittelverwendungsannahme, in: FINANZ BETRIEB, 8. Jg., H. 4, 2006, S. 249-252. (in
Zusammenarbeit mit A. Schüler)

Unternehmensbewertung bei Rückstellungen, Mittelverwendungsannahme und APVBewertungsmodell,
in: BFuP - Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, H. 2, 2006, S. 109-128.

Ausschüttungsäquivalenz, inflationsbedingtes Wachstum und Nominalrechnung in IDW ES1 n. F., in: Die Wirtschaftsprüfung, 58. Jg., H. 20, 2005, S. 1120-1125.

Halbeinkünfteverfahren und Ausschüttungsäquivalenz - die „Übertypisierung“ des Ertragswertverfahrens: in: Die Wirtschaftsprüfung, 58. Jg., H. 11, 2005, S. 601-617.

EBIT-Vollausschüttung und DCF-WACC-Bewertung? – Anmerkungen zum Beitrag von Nippel/Streitferdt zfbf 2003, in: zfbf - Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 57. Jg., H. 3, 2005, S. 155-162.

Die Bedeutung der Fairness Opinion für den deutschen Transaktionsmarkt, in: FINANZ BETRIEB, 7. Jg., H. 2, 2005, S. 114-124. (in Zusammenarbeit mit C. Aders, M. Salcher,
Th. Bornemann)

Was impliziert die Wachstumsformel des IDW S1?, in: FINANZ BETRIEB, 6. Jg., H. 3, 2004, S. 198-203.

Probleme der Multiple-Bewertung, in: FINANZ BETRIEB, 5. Jg., H. 2, 2003, S. 79-90.

Arbitrage, Kapitalkosten und die Miles/Ezzell-Anpassung im zweiperiodigen Binomialmodell, in: FINANZ BETRIEB, 4. Jg., H. 9, 2002, S. 502-505. (in Zusammenarbeit mit M. Rapp)

Das Ende des Ertragswertverfahrens?, in: zfbf - Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 54. Jg., H. 2, 2002, S. 145-158.

Unternehmensbewertung und Risiko – Anmerkungen zu Kruschwitz, in: Der Betrieb, 55. Jg., H. 8, 2002, S. 390-391.

Stochastische Verknüpfungen und implizite bzw. maximal zulässige Risikozuschläge bei der Unternehmensbewertung, in: BFuP - Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, H. 5, 2000, S. 478-492.

Unternehmensbewertung unter Unsicherheit - Sicherheitsäquivalent- oder Risikozuschlagsmethode?,
in: zfbf - Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 52. Jg., H. 8, 2000, S. 469-486.

Unternehmensbewertung und Finanzierungspolitiken, in: ZfB - Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 70. Jg., H. 1, 2000, S. 117-134. (in Zusammenarbeit mit N. Darijtschuk)


Veröffentlichungen in sonstigen Fachzeitschriften

Standard für Fairness Opinions, in: Going Public, H. 1, 2009, S. 30-31.

Fair Play bei Takeovers, in: Die Bank, H. 4, 2009. (in Zusammenarbeit mit C. Aders)

Konsistente Nominalrechnung in der Unternehmensbewertung, in: Bewertungspraktiker,
H. 1, 2008, S. 15-19.

Zur zeitlichen Entwicklung von Corporate Governance-Qualität und Eigentümerstrukturen in Deutschland, in: Going Public, H. 10, 2008 S. 58-61. (in Zusammenarbeit mit M. Sperling)

Die Entflechtung der Deutschland AG, in: Die Aktiengesellschaft, H. 21, 2008, S. R468-R470. (in Zusammenarbeit mit M. Sperling)

Wachstumsannahmen in der Unternehmensbewertung: zum „Nebeneinander“ von organischem und thesaurierungsbedingtem Wachstum, in: Bewertungspraktiker, H. 4, 2007 S. 2-6.

Fairness Opinion, in: Der Aufsichtsrat, H. 4, 2007, S. 56. (in Zusammenarbeit mit C. Aders)

Bankwirtschaftliche Hochschuleinrichtungen: Finanzforschung an der Handelshochschule Leipzig, in: Die Bank, H. 11, 1997, S.701-702. (in Zusammenarbeit mit A. Sonntag)


Veröffentlichungen in sonstigen Magazinen und Zeitungen

Fairness Opinions: Blankoscheck für Unternehmenstransaktionen? In: Börsten-Zeitung,
H. 1, 2009, S. 11. (in Zusammenarbeit mit C. Strenger)

Fairness Opinions für Vorstand und Aufsichtsrat von Zielgesellschaften (‚Fairness Opinion’): Grundsätze für die Erstellung im Zusammenhang mit einer Stellungnahme nach § 27 WpÜG, DVFA Finanzschriften, H. 7, 2007. (in Zusammenarbeit mit DVFA Expert Group „Fairness Opinions)

Klassische Bewertungen greifen zu kurz, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.03.2000, S. B 12.

Falsche Signale: bei Zinsänderungen versagt die klassische Performancemessung, in: Manager-Magazin, H. 2, 1996, S. 111.

Bei steigenden Kursen ärmer werden, in: Handelsblatt, 27.12.1995, S. 32.

Terminspekulation: Einer verliert immer, in: Wirtschaftswoche-Ost, 1992, S. 60-65.

Das 936 DM - Gesetz in der Kontroverse, in: Das neue Unternehmen, 38. Jg., H. 1, 1991, S. 34-38.

Das 936 DM - Gesetz - ein Vorteil für das Unternehmen?, in: Arbeitgeber, 42. Jg., H. 15, 1990, S. 600-602.


Monografien

Krolle, S./Schmit, G./Schwetzler, B. (Hrsg.), Multiplikatorverfahren in der Unternehmensbewertung, Stuttgart, 2005.

Richter, F./ Schüler, A./Schwetzler, B. (Hrsg.), Kapitalgeberansprüche, Marktwertorientierung und Unternehmenswert, Festschrift für Jochen Drukarczyk,
München, 2003.

Hungenberg, H./Schwetzler, B. (Hrsg.), Unternehmung, Gesellschaft und Ethik: Erfahrungen und Perspektiven, Wiesbaden, 2000.


Veröffentlichungen in Sammelwerken

Grundsätze für die Erstellung von Fairness Opinions - die Standards der DVFA, in: Essler, W./ Lobe, S./ Röder, K. (Hrsg.), Fairness Opinions – Hintergründe,
Anforderungen und Anwendungen, Stuttgart, 2008, S. 51-71.

Multiplikatorverfahren, in: Essler, W./ Lobe, S./ Röder, K. (Hrsg.), Fairness Opinions – Hintergründe, Anforderungen und Anwendungen, Stuttgart 2008, S. 121-138. (in
Zusammenarbeit mit C. Aders)

Bewertungsverfahren für Early-Stage-Finanzierungen, in: Börner, J./Grichnik, D. (Hrsg.), Entrepreneurial Finance. Beiträge zur Gründungs- und Wachstumsfinanzierung,
Düsseldorf, 2005, S. 155-178.

Enterprise Value/Umsatz – Multiplikator und Non-Financial Multiples, in: Krolle, S./Schmitt, G./Schwetzler, B. (Hrsg.): Multiplikatorverfahren in der Unternehmensbewertung, Stuttgart, 2005, S. 48-57. (in Zusammenarbeit mit J.
Warfsmann)

Bankbewertung und Bank-Controlling, in: Burkhardt, T./Körnert, J./Walter, U. (Hrsg.), Banken, Finanzierung und Unternehmensführung. Festschrift für Karl Lohmann zum 65. Geburtstag. Verlag Duncker und Humblot, Berlin, 2004, S 391-412.

Die Bewertung von Wachstumsunternehmen mit Multiples, in: Hommel, U./Scholich, M./Baecker, P. (Hrsg.), Reale Optionen, Berlin/Heidelberg, 2003, S. 399-429.

Innenfinanzierung durch Pensionsrückstellungen und Unternehmenswert, in: Richter, F./Schwetzler, B./Schüler, A. (Hrsg.), Kapitalgeberansprüche, Marktwertorientierung und Unternehmenswert, München, 2003, S. 407-440.

Multiples, in: Hommel, U./Knecht, Th. (Hrsg.), Wertorientiertes Start-up-Management, München, 2003, S. 580-609.

Die Bewertung von Wachstumsunternehmen, in: Achleitner, A.-K./Bassen, A. (Hrsg.), Investor Relations am Neuen Markt, Stuttgart, 2001, S. 61-96.

Management von Preisrisiken durch Einsatz von Finanzderivaten, in: Burger, K.-M. (Hrsg.), Risk Management in der Energiewirtschaft, Wiesbaden, 1998, S. 153-189.

Ökonomische Anreizsysteme und Mitarbeiterbeteiligung, in: Hungenberg, H./ Schwetzler, B. (Hrsg.), Unternehmung, Gesellschaft und Ethik: Erfahrungen und Perspektiven,
Wiesbaden, 2000, S. 65-84.

Kapitalkosten, in: Fischer, T. M. (Hrsg.), Kosten-Controlling: neue Methoden und Inhalte, Stuttgart, 2000, S. 79-107.

Aktienoptionsprgramme für das Management. In: Meffert, H./Backhaus, K. (Hrsg.), Stock Options und Shareholder Value, Dokumentation des 33. Münsteraner Führungsgesprächs, Dokumentationspapier Nr. 116, 1998, S. 6-16.

Neuere Entwicklungen bei der Messung des Anlageerfolges von festverzinslichen Wertpapieren, in: Gisholt, O./Meffert, H. (Hrsg.), Managementperspektiven und Managementausbildung – Festschrift für Dr. Dr. h.c. Ludwig Trippen, Leipzig, 1997, S. 29-38.

Teile diesen Professor

Nutzungshinweise: Jede natürliche Person darf sich nur mit einer E-Mail Adresse bei WiWi-Online registrieren lassen. Die Nutzung der Daten die WiWi-Online bereitstellt ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt - eine gewerbliche Nutzung ist verboten. Eine automatisierte Nutzung von WiWi-Online und dessen Inhalte, z.B. durch Offline-Browser, Download-Manager oder Webseiten etc. ist ausdrücklich strengstens untersagt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt.