Prof. Dr. rer. pol. Eveline Häusler

Professor - aktiv

Universität
Hochschule Ludwigshafen am Rhein
University of Applied Sciences
Fachbereich
Fachbereich I Management, Controlling, HealthCare
Arbeitsbereiche
Management und Controlling im Gesundheitswesen
Forschungsbereiche
Krankenhausfinanzierung
Finanzierung und Steuerung von Non-Profit-Unternehmen
Land
Deutschland
Ort / PLZ
67059 Ludwigshafen
Strasse
Ernst-Boehe-Straße 4
Telefon
0621-5203135
Sekretariat
0621-5203181
FAX
0621-5203193

Weitere Positionen und Funktionen

Mitglied im Senat
Mitglied der Versammlung
Vorsitz im Prüfungsausschuss

Veröffentlichungen

Peter Eichhorn unter Mitarbeit von Eveline Häusler und Stephan Pantenburg, Zur Vorteilhaftigkeit der Ausgliederung des investiven Bereichs freigemeinnütziger Unternehmen in eine gewerbliche Tochtergesellschaft, Gutachten für die Bank für
Sozialwirtschaft, Köln, Juni 1994

Eveline Häusler und Stephan Pantenburg, Steuerliche Behandlung und Finanzierung von Wohlfahrtsorganisationen in Europa, in: Caritas, 95. Jg., S. 1994, S. 317-325

Eveline Häusler, Das französische Konzept der Economie Sociale, in: Arbeit und Sozialpolitik, 49. Jg., Heft 11/12, 1995, S. 35-40

Eveline Häusler, Associations et fondations d’action sociale et sanitaire in Frankreich, in: Freie Wohlfahrtspflege in Europa aus betriebswirtschaftlicher Sicht I, Länderstudien: Frankreich, Großbritannien und Italien, hrsg. von Peter Eichhorn, Baden-Baden 1996, S. 29-105

Eveline Häusler, Die Finanzierung freigemeinwirtschaftlicher Altenhilfeeinrichtungen in Deutschland und Frankreich, Baden-Baden 1997

Matthias Einwag und Eveline Häusler, Die Steuerung von Krankenhäusern über Balanced-Scorecard, in: führen und wirtschaften im Krankenhaus, 18. Jg., 2001, S. 20-24

Teile diesen Professor

Nutzungshinweise: Jede natürliche Person darf sich nur mit einer E-Mail Adresse bei WiWi-Online registrieren lassen. Die Nutzung der Daten die WiWi-Online bereitstellt ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt - eine gewerbliche Nutzung ist verboten. Eine automatisierte Nutzung von WiWi-Online und dessen Inhalte, z.B. durch Offline-Browser, Download-Manager oder Webseiten etc. ist ausdrücklich strengstens untersagt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt.