Prof. Dr. Elisabeth Müller

Professor - aktiv

Jahrgang
1971
Position / Amtsbezeichnung
Professorin für Entrepreneurship und Familienunternehmen
Universität
German Graduate School of Management and Law
Forschungsbereiche
Entrepreneurship und Innovationsmanagement
Innovation in China
Management von geistigem Eigentum
Finanzierung von innovativen Unternehmen
Land
Deutschland
Ort / PLZ
74076 Heilbronn
Strasse
German Graduate School of Management and Law Bildungscampus 2
Telefon
07131 645636-860

Auszeichnungen und Ehrungen

Nominierung für den Best Paper Award, 6th Annual Conference for the Academy of Innovation and Entrepreneurship (AIE), Oxford, UK, 2013

Nominierung für den Best Conference Paper Award, Jahrestagung des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB), Kaiserslautern, 2011

Förderprogramm für Nachwuchswissenschaftlerinnen, Robert Bosch Stiftung (“Fast Track”), 2009-2011

Stipendium der London School of Economics und der Financial Markets Group, 2001-2003

Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD) für das Studium an der University of California, Berkeley, 1996-1997

Young Economist Award der European Association for Research in Industrial Economics (EARIE), 2005

Veröffentlichungen

Referierte Zeitschriftenveröffentlichungen

“China’s R&D Explosion – Analyzing Productivity Effects Across Ownership Types and Over Time”, mit Philipp Böing und Philipp Sandner, im Erscheinen,
Research Policy.

„How Patenting Informs VC Investors – the Case of Biotechnology“, mit Carolin Häussler und Dietmar Harhoff, 2014, Research Policy, 43(8), 1286-1298.

„What are the Channels for Technology Sourcing? – Panel Data Evidence from German Companies“, mit Dietmar Harhoff und John van Reenen, 2014,
Journal of Economics and Management Strategy, 23(1), 204-224.

„Entrepreneurs from Low-Skilled Immigrant Groups in Knowledge-intensive Industries – Company Characteristics, Survival and Innovative Performance“, 2014, Small Business Economics,42(4), 871-889.

„Loan Availability and Investment – Can Innovative Companies Better Cope with Loan Denials?“, mit Frank Reize, 2013, Applied Economics, 45(36), 5001-5011.

„Access to Intellectual Property for Innovation: Evidence on Problems and Coping Strategies from German Firms“, mit Iain Cockburn und Megan MacGarvie, 2013, Research Policy, 42(2), 529-541.

„Returns to Private Equity – Idiosyncratic Risk Does Matter!“, 2011, Review of Finance, 15(3), 545-574.

„Patent Thickets, Licensing, and Innovative Performance“, mit Iain Cockburn und Megan MacGarvie, 2010, Industrial and Corporate Change, 19(3), 899-925.

„The Influence of Strategic Patenting on Companies’ Patent Portfolios“, mit Knut Blind und Katrin Cremers, 2009, Research Policy, 38(2), 428-436.

„The Importance of Equity Finance for R&D Activity – Are There Differences Between Young and Old Companies?“, mit Volker Zimmermann, 2009, Small Business Economics, 33(3), 303-318.

„Benefits of Control, Capital Structure and Company Growth“, 2008, Applied Economics, 40(21), 2721-2734.

„How Does Owners’ Exposure to Idiosyncratic Risk Influence the Capital Structure of Private Companies?“, 2008, Journal of Empirical Finance, 15(2), 185-198.

„Managerial Ownership and Company Performance in German Small and Medium-Sized Private Enterprises“, mit Alexandra Spitz-Oener, 2006, German Economic Review, 7(2), 233-247.

Veröffentlichungen in Sammelbänden

„Finanzierung von Innovationen in kleinen und mittleren Unternehmen“, 2010, mit Frank Reize, in: Kollmer-von Oheimb-Loup, Gerd und Jochen Streb (Hrsg.) „Finanzierung von Innovationen“, Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern, 155-167.

„European Productivity, Innovation and Public Sector R&D“, 2004, mit Bernd Ebersberger, Dirk Czarnitzki, Andreas Fier und Katrin Hussinger, Kapitel 2 in: „European Competitiveness Report 2004, Competitiveness and Benchmarking“, Europäische Kommission, Luxemburg, 45-112.

Monographien

„Ingenieur- und Naturwissenschaften: Traumfach oder Albtraum?“, 2006, mit Jürgen Egeln, Christoph Heine, Christian Kerst und Sang-Min Park, ZEW Wirtschaftsanalysen, Band 81, Baden-Baden.

„Innovationspotenziale von kleinen und mittleren Unternehmen“, 2006, mit Birgit Aschhoff, Diana Heger, Christian Rammer, Frank Reize und Volker Zimmermann, ZEW Wirtschaftsanalysen, Band 79, Baden-Baden.

Teile diesen Professor

Nutzungshinweise: Jede natürliche Person darf sich nur mit einer E-Mail Adresse bei WiWi-Online registrieren lassen. Die Nutzung der Daten die WiWi-Online bereitstellt ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt - eine gewerbliche Nutzung ist verboten. Eine automatisierte Nutzung von WiWi-Online und dessen Inhalte, z.B. durch Offline-Browser, Download-Manager oder Webseiten etc. ist ausdrücklich strengstens untersagt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt.