WiWi-News Detail

Daniel Müller von Motel One verstärkt das ISM-Kuratorium

Daniel Müller von Motel One verstärkt das ISM-Kuratorium
Neu im Kuratorium der International School of Management: Daniel Müller, CO-CEO der Hotelkette Motel One, unterstützt ab sofort das Netzwerk der privaten Wirtschaftshochschule. Der 40-Jährige tritt als erster ISM-Absolvent dem Kuratorium bei. Durch die Kooperation setzt die ISM ihr Ziel, den Dialog zwischen Hochschule und Wirtschaft kontinuierlich zu verstärken, weiter fort.

„Spannender Austausch mit Vertretern anderer Branchen, lebendige Diskussionen zur weiteren Ausrichtung der ISM innerhalb der Hochschullandschaft“ – Daniel Müller freut sich auf die Zusammenarbeit mit der ISM und ihrem Kuratorium.

Während seines Studiums sammelte er die ersten Erfahrungen im Hotel- und Tourismusbereich, bei einem Praktikum in London entdeckte er seine Begeisterung für die Branche. Nach dem Diplom im Fach International Business im Jahr 2003 stieg Daniel Müller, zunächst im Controlling, später im Vertrieb, bei Accor Hotels ein. Seit 2007 arbeitet er bei Motel One – sein Vater hatte das Unternehmen sieben Jahre zuvor gegründet. Zunächst übernahm er für drei Jahre die Leitung eines Hotels in Berlin und stieg 2010 zum operativen Geschäftsführer der Hotelkette auf. Als CO-CEO ist der Münchener verantwortlich für den Betrieb der über 60 Hotels europaweit.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Daniel Müller den ersten ISM-Absolventen in unserem Kuratorium begrüßen können“, sagt ISM-Präsident Prof. Dr. Ingo Böckenholt. „Sein Werdegang zeigt die Möglichkeiten, die unsere Studierenden durch ihre Ausbildung haben, in ganz besonderer Weise. Mit Daniel Müller können wir auf umfangreiche Erfahrungen im internationalen Hotelmanagement, in Personalführung und Employer Branding zurückgreifen, was unseren Studierenden in jedem Fall zu Gute kommt.“

Durch das Kuratorium werden jedes Jahr verschiedene Projekte umgesetzt - darunter Workshops, Exkursionen und Gastvorträge. In enger Zusammenarbeit mit den Kuratoren stellt die ISM außerdem die kontinuierliche Modernisierung und die Praxisorientierung der Studieninhalte sicher. Derzeit umfasst das Netzwerk der Dortmunder Wirtschaftshochschule 33 Mitglieder.

Hintergrund:
Die International School of Management (ISM) zählt zu den führenden privaten Wirtschaftshochschulen in Deutschland. In den einschlägigen Hochschulrankings rangiert die ISM regelmäßig an vorderster Stelle.

Die ISM hat Standorte in Dortmund, Frankfurt/Main, München, Hamburg, Köln, Stuttgart und Berlin. An der staatlich anerkannten, privaten Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft wird der Führungsnachwuchs für international orientierte Wirtschaftsunternehmen in kompakten, anwendungsbezogenen Studiengängen ausgebildet. Alle Studiengänge der ISM zeichnen sich durch Internationalität und hohe Lehrqualität aus. Projekte in Kleingruppen gehören ebenso zum Hochschulalltag wie integrierte Auslandssemester und -module an einer der über 180 Partneruniversitäten der ISM.

Webseite mit weiteren Informationen

Teile diese WiWi-News:

Weitere relevante WiWi-News: