Prof. Dr. rer. pol. Thomas Eger

Professor - aktiv

Position / Amtsbezeichnung
Stellvertretender Direktor des Instituts
Universität
Universität Hamburg
Fachbereich
Fakultät für Rechtswissenschaft
Institut
Institut für Recht und Ökonomik
Forschungsbereiche
Ökonomische Analyse des Rechts
Institutionenökonomik
Vergleich von Wirtschaftssystemen
Land
Deutschland
Ort / PLZ
20148 Hamburg
Strasse
Rothenbaumchaussee 36
Telefon
040-42838-6777
Sekretariat
040-42838-5776
FAX
040-42838-6794

Veröffentlichungen

1. Bücher (Books)

1. Europäische Integration
a. Europäische Integration. Wirtschaft und Recht, Geschichte und Politik, 2. Stark überarbeitete Auflage, München: Vahlen 2009 (zusammen mit H. – J. Wagener), 743 Seiten.

b. Europäische Integration. Recht und Ökonomie, Geschichte und Politik, München: Vahlen 2006 (zusammen mit H.-J. Wagener und H. Fritz), 641 Seiten.

2. Wirtschaftsrecht II
a. Wirtschaftsrecht II - Mit einer Einführung in die Ökonomische Analyse des Rechts, vierte, völlig überarbeitete Auflage, München: Oldenbourg 2003 (zusammen mit B. Nagel), 285 Seiten.

b. Wirtschaftsrecht II - Mit einer Einführung in die Ökonomische Analyse des Rechts, dritte, völlig überarbeitete und erweiterte Auflage, München: Oldenbourg 1997 (zusammen mit B. Nagel), 281 Seiten.

c. B. Nagel: Wirtschaftsrecht II - Mit einer Einführung in die Ökonomische Analyse des Rechts von T. Eger, zweite, völlig überarbeitete Auflage, München: Oldenbourg 1993, 198 Seiten. d. B. Nagel: Wirtschaftsrecht II - Mit einer Einführung in die Ökonomische Analyse des Rechts von T. Eger, München: Oldenbourg 1989, 171 Seiten.

3. Eine ökonomische Analyse von Langzeitverträgen, Marburg: Metropolis 1995, 263 Seiten.

4. Das regionale Entwicklungsgefälle in Jugoslawien, Paderborn: Schöningh 1980, 238 Seiten.

5. Neue Mikroökonomie
a. Neue Mikroökonomie, 5. Auflage, Heidelberg: Physica 2005, 645 Seiten (zusammen mit P. Weise, W. Brandes und M. Kraft).

b. Neue Mikroökonomie, 4. Auflage, Heidelberg: Physica 2002, 639 Seiten (zusammen mit P. Weise, W. Brandes und M. Kraft)

c. Neue Mikroökonomie, 3. Auflage, Heidelberg: Physica 1993, 506 Seiten (zusammen mit P. Weise, W. Brandes und M. Kraft).

d. Neue Mikroökonomie, zweite, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage, Heidelberg: Physica 1991, 527 Seiten (mit P. Weise, W. Brandes und M. Kraft).

e. Neue Mikroökonomie, Würzburg: Physica 1979, 291 Seiten (mit P. Weise, H. Biehler, W. Brandes, H. Brezinski und H. Meyer).

6. Jugoslawien: Eigentumsverhältnisse und Arbeiterselbstverwaltung, Köln 1978, 121 Seiten (zusammen mit P. Dobias, H. C. Iversen, G. Juretzka).




1. Some Limits to the Private Enforcement of Antitrust Law: A Grumbler’s View on Harm and Damages in Hardcore Price Cartel Cases, in: Global Competition Litigation Review, vol. 3, 2010, issue 4, 152 – 160 (with P. Weise).

2. The European Master in Law and Economics: A Program with a Focus on the Economics of the Europeanization and Internationalization of the Law, in: Revista de Educación y Derecho (Education and Law Review, No. 2, Abril – septiembre 2010, pp. 85 – 106 (with A. Pacces).

3. Ökonomik der Internationalisierung des Rechts: Neue Forschungsfelder zwischen Recht und Ökonomik, in: Bucerius Law Journal, 3/2009, S. 91 – 92 (mit Patrick C. Leyens und Stefan Voigt).

4. Insolvenzrecht zwischen privatautonomer Gestaltung und öffentlicher Regulierung, in: Perspektiven der Wirtschaftspolitik 2004, Bd. 5, 2004, Heft 2, S. 193 – 209 (mit Jochen Bigus).

5. Opportunistic Termination of Employment Contracts and Legal Protection Against Dismissal in Germany and the USA, in: International Review of Law and Economics, Vol. 23, 2004, pp. 381 - 403.

6. Führt die deutsche Insolvenzordnung zu mehr Marktkonformität bei Unternehmensinsolvenzen? Einige Bemerkungen aus ökonomischer Sicht, in: Zeitschrift für das gesamte Insolvenzrecht (ZInsO), 6. Jahrgang , 2003, Heft 01, S. 1 – 9 (zus. mit Jochen Bigus).

7. Bankruptcy Regulations and the New German Insolvency Law from an Economic Point of View, In: European Journal of Law and Economics, Vol. 11, 2001, No. 1, pp. 29-46.

8. Arbeitsmarkt zwischen Abwanderung und Widerspruch. Institutionelle Arbeitsmarktvarianten und Arbeitslosigkeit, in: Jahrbuch „Ökonomie und Gesellschaft“ Band 15: Unternehmungsverhalten und Arbeitslosigkeit, Frankfurt/Main: Campus 1999, S. 135-179 (zusammen mit Hans G. Nutzinger).

9. Die Entstehung des deutschen Arbeitsrechts aus ökonomisch-evolutorischer Perspektive, in: Arbeit und Recht, Heft 10, 1998, S. 385-394 (zusammen mit P. Weise).

10. Die Evolution von Normen aus Unordnung: Ein synergetisches Modell, in: Ökonomie und Gesellschaft, Jahrbuch 11: Markt, Norm und Moral, Frankfurt/New York 1995, S. 192 - 209 (zusammen mit P. Weise).

11. Wieviel Normierung braucht der Markt? Ökonomische Aspekte der Vertragsfreiheit, in: Ökonomie und Gesellschaft, Jahrbuch 11: Markt, Norm und Moral, Frankfurt/New York 1995, S. 45 - 88.

12. On the equilibrium proportion of innovation and imitation. A game-theoretic approach, in: Economics Letters, Vol. 38, 1992, Seite 93 - 97 (zusammen mit M. Kraft u. P. Weise).

13. Patents, Innovation, and Imitation: A Game-Theoretic Approach, in: Methods of Operations Research 63 (1990), Seite 57 - 67 (zus. mit M. Kraft und P. Weise).

14. Normen als gesellschaftliche Ordner, in: Ökonomie und Gesellschaft, Jahrbuch 8: Individuelles Verhalten und kollektive Phänomene, Frankfurt/New York 1990, Seite 65 - 111 (zus. mit P. Weise).

15. Das Koordinationsproblem sozialer Gruppen, in: European Journal of Political Economy Vol. 3, No. 3 (1987), Seite 351 - 367 (zus. mit P. Weise).

16. Ökonomische Anreizstrukturen und Wirtschaftskrise in Jugoslawien, in: Osteuropa-Wirtschaft, 32. Jg. 3/1987, S. 213 - 228.

3. Herausgeberschaften (edited books)

1. Economic Analysis of Law in India: Theory and application, Oxford University Press 2010, 282 pages (with A. Raja/P. Babu/H.-B. Schäfer/T. Somashekhar ).

2. Ökonomische Analyse des Verfahrensrechts, Tübingen: Mohr Siebeck 2009, 503 Seiten (zusammen mit Reinhard Bork und Hans-Bernd Schäfer).

3. Internationalisierung des Rechts und seine ökonomische Analyse/Internationalization of the Law and its Economic Analysis. Festschrift für Hans-Bernd Schäfer zum 65. Geburtstag, Wiesbaden: Gabler 2008, 767 Seiten (zusammen mit Jochen Bigus, Claus Ott und Georg von Wangenheim).

4. Ökonomische Analyse der europäischen Zivilrechtsentwicklung, Tübingen: Mohr Siebeck 2007, 697 Seiten (zusammen mit H. – B. Schäfer).

5. Economic Analysis of Law in China, Cheltenham: Edward Elgar 2007, 324 pages (with Michael Faure and Zhang Naigen).

6. Voraussetzungen für grundlegende institutionelle Reformen. Schriften des Vereins für Socialpolitik, Berlin: Duncker&Humblot 2006, 266 Seiten.

7. Wirtschaftswissenschaften zwischen Markt, Norm und Moral. Festschrift für Peter Weise, Kassel: Kassel-University-Press 2006, 416 Seiten (zusammen mit W. Brandes und M. Kraft).

8. Erfolg und Versagen von Institutionen. Schriften des Vereins für Socialpolitik, Berlin: Duncker&Humblot 2005, 220 Seiten.

9. Das Ethische in der Ökonomie Festschrift zum 60. Geburtstag von Hans G. Nutzinger, Marburg: Metropolis 2005, 608 Seiten (zusammen mit Th. Beschorner).

10. Institutionen und wirtschaftliche Entwicklung. Schriften des Vereins für Socialpolitik, Berlin: Duncker&Humblot 2003, 240 Seiten

11. Kulturelle Prägungen wirtschaftlicher Institutionen und wirtschaftspolitischer Reformen. Schriften des Vereins für Socialpolitik, Berlin: Duncker&Humblot 2002, 214 Seiten.

12. Partizipation in Betrieb und Gesellschaft, Frankfurt/Main: Campus 1978, 422 Seiten (zus. mit J. Backhaus und H.-G. Nutzinger).


4. Beiträge zu Sammelbänden (articles in edited volumes)

1. Solidarität und Wettbewerb in der Europäischen Union in Zeiten der Finanz- und Verschuldungskrise, in: B. Frank (Hrsg.): Glaube und Rationalität in der Krise. Symposium zu Ehren von Hans G. Nutzinger, Marburg: Metropolis, im Erscheinen, S. 67 – 100.

2. a) Harm and Damages as Economic and Legal Categories in Antitrust Law, in: J.Basedow/J. P. Terhechte/L Tichý (eds.): Private Enforcement of Competition Law, Baden-Baden: Nomos 2011, pp. 31 – 46 (with P. Weise).
b) Übersetzung ins Tschechische, in: Luboš Tichý et al. Soukromé vymáhání kartelového práva, Prha 2009, 29 – 42.

3. Incremental innovation and patent protection for pharmaceutical products in India: A law and economics analysis of the Novartis case, in: A. Raja/P.Babu/Th. Eger/H.- B. Schäfer/T. Somashekhar (eds.): Economic Analysis of Law in India: Theory and application, Oxford University Press 2010, pp. 128 -158 (with P. Ebermann and P. Ramanujam)

4. Kurz- und längerfristige Bestimmungsgründe des Transformationserfolgs aus rechtsökonomischer Sicht, in: K. von Delhaes/W. Quaisser/K. Ziemer (Hrsg.): Vom Sozialismus zur Marktwirtschaft. Wandlungsprozesse, Ergebnisse und Perspektiven, München: Olzog 2009, S. 58 – 79 (mit K. Greszczuk und S. Häseler).

5. Zum gesetzlichen Verbot der Kinderarbeit aus ökonomischer Sicht, in: R. Bork/T. Repgen (Hrsg.): Das Kind im Recht, Berlin: Duncker&Humblot 2009, S.185 – 197.

6. Ordnungsökonomik und Rechtsökonomik, in: A. Schüller/S. Voigt (Hrsg.): Von der Ordnungstheorie zur Institutionenökonomik. Rückblick und Entwicklungsoptionen eines Marburger Forschungsprogramms, Stuttgart: Lucius & Lucius 2008, S. 117 – 127.

7. Grenzen einer privaten Durchsetzung des Verbots von Preiskartellen, in: Th. Eger/J. Bigus/C. Ott/G. von Wangenheim (eds.): Internationalisierung des Rechts und seine ökonomische Analyse. Festschrift für Hans-Bernd Schäfer zum 65. Geburtstag, Wiesbaden: Gabler 2008, S. 509 – 524 (zusammen mit P. Weise).

8. A comparison of Chinese and European-Style Federalism from a Law and Economics Perspective, in: Th. Eger/M. Faure/Zhang Naigen (eds.): Economic Analysis of Law in China, Cheltenham: Edward Elgar 2007, pp. 3 – 28 (with M. Schüller).

9. Zur markenrechtlichen Schutzfähigkeit von Eventmarken aus rechtsökonomischer Sicht. Einige Bemerkungen zur aktuellen Rechtsprechung anlässlich der Fußballweltmeisterschaft 2006, in: A. Hänlein/A. Roßnagel (Hg.): Wirtschaftsverfassung in Deutschland und Europa. Festschrift für Bernhard Nagel, Kassel: Kassel University Press 2007, S. 359 – 373 (mit Petra Ebermann). (Auch verfügbar unter http://www.bepress.com/gwp/default/vol2006/iss1/art32)

10. Patentrecht – Fluch oder Segen? Einige Anmerkungen zu einem ewig jungen Thema aus ökonomischer Sicht, in: Hans. G. Nutzinger (Hg.): Wissenschaftsethik – Ethik in den Wissenschaften?, Marburg: Metropolis 2006, S. 79 – 110.

11. Was heißt und zu welchem Ende studiert man „Ökonomische Analyse des Rechts“?, in: Th. Beschorner, Th. Eger (Hg.): Das Ethische in der Ökonomie. Festschrift zum 60. Geburtstag von Hans G. Nutzinger, Marburg: Metropolis 2005, S. 177 – 197.

12. Einige ökonomische Aspekte der Europäischen Verbrauchsgüterkaufrichtlinie und ihrer Umsetzung in deutsches Recht, in: Hans-Bernd Schäfer, Hans-Jürgen Lwowski (Hg.): Konsequenzen wirtschaftsrechtlicher Normen, Festschrift für Claus Ott zum 65. Geburtstag, Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag 2002, S. 183 – 212.

13. Eine ökonomische Analyse des arbeitsrechtlichen Kündigungsschutzes in Deutschland und den USA, in: Dieter Sadowski und Ulrich Walwei (Hg.): Die ökonomische Analyse des Arbeitsrechts, Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 259, Nürnberg: Bundesanstalt für Arbeit 2002, S. 45 – 73.

14. Ökonomische Analyse des Arbeitsvertragsrechts. Ein Vergleich zwischen Deutschland und den USA, in: C. Ott/H.-B. Schäfer (Hg.): Ökonomische Analyse des Arbeitsrechts, Tübingen: Mohr 2001, S.48 – 83 (zusammen mit P. Weise).

15. Systemtransformation als umfassender institutioneller Wandel: Die fünf Dimensionen der Transformationsprozesse in Osteuropa, in: H. G. Nutzinger (Hg.): Zum Problem der sozialen Ordnung. Beiträge zur Ehrenpromotionsfeier von Hans Albert an der Universität Gh Kassel, Marburg: Metropolis 2001, S. 75-131.

16. Traditionelle Ordnungstheorie, Neue Institutionenökonomik und Evolutorische Ökonomik im Vergleich, in: Dieter Cassel (Hg.): Perspektiven der Systemforschung. Schriften des Vereins für Socialpolitik, Bd. 268, Berlin: Duncker und Humblot 1999, S.11 – 44 (zusammen mit H. G. Nutzinger).

17. Harmonisierung von Rechtsregeln versus Wettbewerb zwischen Jurisdiktionen in Europa, in: Dieter Martiny und Normann Witzleb (Hg.): Auf dem Wege zu einem Europäischen Zivilgesetzbuch, Heidelberg: Springer Verlag 1999, S. 95-107.

18. Partizipation und Privatisierung im Transformationsprozeß, in: Nutzinger, H. G. (Hg.): Perspektiven der Mitbestimmung, Marburg: Metropolis 1999, S. 203-222 (zusammen mit P. Weise).

19. Konkurrenz, Kooperation und die ökonomische Analyse langfristiger Verträge, in: Jürgen Nautz/Emil Brix (Hg.): Zwischen Wettbewerb und Protektion. Zur Rolle staatlicher Macht und wettbewerblicher Freiheit in Österreich im 20. Jahrhundert, Wien: Passagen Verlag 1998, S. 89-101.

20. Gutscheine und Zertifikate, in: M. Tietzel (Hg.): Ökonomische Theorie der Rationierung, München: Vahlen 1998, S. 33-75 (zusammen mit P. Weise).

21. Private und öffentliche Eigentumsrechte aus ökonomischer Sicht, in: M. Held/H. G. Nutzinger (Hg.): Eigentumsrechte verpflichten − Individuum, Gesellschaft, Verfügungsrechte, Frankfurt/Main: Campus 1998, S. 36-64.

22. Soziale Marktwirtschaft zwischen Abwanderung und Widerspruch: Theoretische berlegungen und empirische Befunde, in: W. Elsner/W. W. Engelhardt/W. Glastetter (Hg.):Ökonomie in gesellschaftlicher Verantwortung. Sozialökonomik und Gesellschaftsreform heute. Festschrift zum 65. Geburtstag von Siegfried Katterle, Berlin: Duncker & Humblot 1998, S. 193-210 (zusamen mit H. G. Nutzinger).

23. Die Bedeutung des Reputationsmechanismus für die Koordination wirtschaftlicher Handlungen, in: G. Wegner/J. Wieland (Hg.): Formelle und informelle Institutionen − Genese, Interaktion und Wandel, Marburg: Metropolis 1998, S. 309-326.

24. Die Entstehung des Arbeitsrechts aus der Sicht der evolutorischen Ökonomik, in: H. G. Nutzinger (Hg.): Die Entstehung des Arbeitsrechts in Deutschland. Aktuelle Probleme in historischer Perspektive, Marburg: Metropolis 1998, S. 273 – 306 (zusammen mit P. Weise).

25. Möglichkeiten und Grenzen der sozialen Kooperation durch langfristige Verträge, in: C. Ott/H.-B. Schäfer (Hg.): Effiziente Verhaltenssteuerung und Kooperation im Zivilrecht. Beiträge zum 5. Travemünder Symposium zur Ökonomischen Analyse des Rechts vom 27. - 30. März 1996, Tübingen: Mohr 1997, S. 184 - 208.

26. Ökonomische Aspekte einiger „neuerer“ Vertragsrisiken, in: D. Hart (Hg.): Privatrecht im „Risikostaat“, Baden-Baden: Nomos 1997, S. 73 - 87.

27. Die Evolution von Recht als Prozeß der Selbstorganisation, in: B. P. Priddat, G. Wegner (Hg.): Zwischen Institution und Evolution. Neue Ansätze in der ökonomischen Theorie, Marburg: Metropolis 1996, S. 211 - 244.

28. Eine ökonomische Analyse der mitbestimmten Unternehmung, in: C. Ott, H.-B. Schäfer (Hg.): Ökonomische Analyse des Unternehmensrechts, Heidelberg: Physica 1993, Seite 78 - 116 (zusammen mit H. G. Nutzinger und P. Weise).

29. Economic Transformation Processes: Political Possibilities and Social Limitations, in: H.-J. Wagener (Hg.): On the Theory and Policy of Systemic Change, Heidelberg: Physica 1992, Seite 51 - 65 (zusammen mit P. Weise).

30. Eine ökonomische Analyse der Zulieferbeziehungen in der Automobilindustrie, in: B. Nagel: EG-Wettbewerbsrecht und Zulieferbeziehungen in der Automobilindustrie, Gutachten im Auftrag der EG-Kommission, Generaldirektion Wettbewerb (IV), Brüssel 1992, Seite 1 - 35.

31. Veränderungen von Rechtsnormen im Systemvergleich. Eine ökonomische Analyse, in: H.-J. Wagener (Hg.): Anpassung durch Wandel. Evolution und Transformation von Wirtschaftssystemen. Schriften des Vereins für Socialpolitik, Band 206, Berlin: Duncker und Humblot, 1991, Seite 81 - 99.

32. Effizienz und Menschenwürde - Ein Gegensatz? Anmerkungen zu einer Kontroverse zwischen Ott/Schäfer und Fezer, in: C. Ott, H.-B. Schäfer (Hg.): Ökonomische Probleme des Zivilrechts. Beiträge zur ökonomischen Analyse des Rechts. Heidelberg/ New York: Springer 1991, Seite 18 - 34 (zus. mit B. Nagel und P. Weise).

33. Latente Imitation und manifeste Transformation von Wirtschaftssystemen, in: J.Backhaus (Hg.): Systemwandel und Reformen in östlichen Wirtschaften, Marburg:Metropolis, 1991, Seite 67 - 80 (zus. mit P. Weise).

34. Innovation, Imitation und Patentrecht im Systemvergleich, in: H.-E. Gramatzki, F. Klinger, H. G. Nutzinger (Hg.): Wissenschaft, Technik und Arbeit: Innovationen in Ost und West, Kassel: VWL-inform 1990, Seite 107 - 133 (zus. mit P. Weise).

35. Participation and Codetermination in a Perfect and an Imperfect World, in: J. Backhaus, H. G. Nutzinger (eds.): Codetermination, Heidelberg/New York: Springer 1989, Seite 11 - 36 (zus. mit P. Weise).

36. Einige volkswirtschaftliche Überlegungen zu neuen Kooperationsformen zwischen Abnehmern und Lieferanten in: B. Nagel, T. Evers (Hg.): Der Zulieferer \"on line\", Hofgeismar: Evangelische Akademie 1988, Seite 42 - 56.

37. Die Evolution kapitalistischer und laboristischer Unternehmungen als Prozeß der Selbstorganisation, in: F. FitzRoy, K. Kraft (Hg.): Mitarbeiterbeteiligung und Mitbestimmung im Unternehmen, Berlin/New York: de Gruyter 1987, Seite 295 – 316 (zus. mit P. Weise).

38. Interdependenzen zwischen individueller Arbeitsleistung und Gruppenklima. Eine katastrophentheoretische Interpretation, in: H. Diefenbacher, H. G. Nutzinger (Hg.): Mitbestimmung in Betrieb und Verwaltung. Konzepte und Formen der Arbeitnehmerpartizipation, Bd. 3, Heidelberg: Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft 1986, Seite 255 - 279 (zus. mit P. Weise).

39. Verhandlungsprozesse und Partizipation in Jugoslawien, in: H. E. Gramatzki, H. G. Nutzinger (Hg.): Betrieb und Partizipation in Osteuropa, Frankfurt: Campus 1986, Seite 73 - 97 (zus. mit P. Weise).

40. Liberalismus und gesellschaftliche Selbstorganisation, in: H. G. Nutzinger (Hg.): Liberalismus im Kreuzfeuer, Frankfurt: Knecht 1986, Seite 60 - 78 (zus. mit P. Weise).

41. Probleme bei der Überwindung des regionalen Entwicklungsgefälles, in: K. D. Grothusen, O. N. Haberl, W. Höpken (Hg.): Jugoslawien am Ende der Aera Tito. Aufsätze zur Außen- und Innenpolitik der 70er Jahre, Bd. 2, München: Oldenbourg 1986, Seite 21 - 35.

42. Zentrale Wirtschaftslenkung und Industrialisierung im Nachkriegsjugoslawien, in: P. Gey, H. G. Kosta, W. Quaiser (Hg.): Sozialismus und Industrialisierung. Die Wirtschaftssysteme Polens, Jugoslawiens, Chinas und Kubas im Vergleich, Frankfurt: Campus 1985, Seite 156 - 174.

43. Grundlagen einer ökonomischen Theorie der Partizipation, in: H. Diefenbacher, H. G. Nutzinger (Hg.): Mitbestimmung: Theorie - Geschichte - Praxis. Konzepte und Formen der Arbeitnehmerpartizipation, Bd. 1, Heidelberg: Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft 1984, Seite 39 - 64 (zus. mit P. Weise).

44. Arbeitskräfteallokation bei kapitalistischer und arbeiterselbstverwalteter Unternehmensorganisation, in: H. G. Nutzinger (Hg.): Mitbestimmung und Arbeiterselbstverwaltung, Frankfurt: Campus 1982, Seite 67 - 109 (zusammen mit P. Weise).

45. Merkmale und Ursachen regional differenzierter Aktivitätsschwankungen, in: H. J. Thieme (Hg.): Gesamtwirtschaftliche Instabilitäten im Systemvergleich, Stuttgart: Fischer 1979, Seite 219 - 240 (zusammen mit D. von Delhaes-Günther und H. C. Iversen).

46. Einzel- und gesamtwirtschaftliche Aspekte des Investitionsverhaltens arbeiterselbstverwalteter Unternehmen, in: J. Backhaus, T. Eger, H. G. Nutzinger (Hg.), a.a.O., Seite 133 - 176 (zusammen mit P. Weise).

47. Partizipation, Dezentralisierung und regionale Disparitäten in Jugoslawien, in: J. Backhaus, T. Eger, H. G. Nutzinger (Hg.): Partizipation in Betrieb und Gesellschaft, Frankfurt: Campus 1978, Seite 243 - 276.

48. Funktionen staatlicher Umverteilungspolitik und ihre Begründungen, in: D. Cassel, H. J. Thieme (Hg.): Einkommensverteilung im Systemvergleich, Stuttgart: Fischer 1976, Seite 145 - 160.

49. Die jugoslawische Arbeiterselbstverwaltung im Experiment, in: H. Leipold (Hg.): Sozialistische Marktwirtschaften, München: Beck 1975, Seite 21 - 47 (zus. mit H. Leipold).

50. Das ordnungspolitische Grundgefüge der sozialistischen Marktwirtschaft Jugoslawiens, in: H. Hamel (Hg.): Arbeiterselbstverwaltung in Jugoslawien, München: Beck 1974, Seite 15 - 28.


5. Kommentare (comments)

1. Kommentar zu Philipp Harms: Was wissen wir über die Qualität der Institutionen?, in: U. Vollmer (Hg.): Institutionelle Ursachen des Wohlstands der Nationen, Schriften des Vereins für Socialpolitik, Berlin: Duncker und Humblot 2010, S. 131 – 134.

2. Der Anwalt als Exot? Kommentar zu Stephan Weth, in: R. Bork/Th. Eger/H.-B. Schäfer (Hg.): Ökonomische Analyse des Verfahrensrechts, Tübingen: Mohr Siebeck 2009, S. 145 – 154.

3. Kommentar zu Gerhard Wagner: Schadensersatz bei Kartelldelikten, in: Th. Eger/H.-B. Schäfer (Hg.): Ökonomische Analyse der europäischen Zivilrechtsentwicklung, Tübingen: Mohr Siebeck 2007, S. 665 – 675.

4. Kommentar zu dem Beitrag von Reiner Eichenberger und Mark Schelker „Zwischen Markt und Staat: Der Markt für Staat“, in: H. –J. Schmidt-Trenz und R. Stober (Hg.): Jahrbuch Recht und Ökonomik des Dritten Sektors 2005/2006 (RÖDS): Der Dritte Sektor im 21. Jahrhundert – Auslauf- oder Zukunftsmodell?, Baden-Baden: Nomos 2006, S. 231 – 238.

5. Kommentar zu Avery Katz: Vertragsrecht im Zeitalter des Internets. Eine ökonomische Perspektive, in: C. Ott/ H. – B. Schäfer (Hg.): Ökonomische Analyse des Sozialschutzprinzips im Zivilrecht. Vor einem Paradigmenwechsel im Zivilrecht?, Tübingen: Mohr 2004, S. 474 – 483.

6. Kommentar zu Stefan Grundmann: Europäisches Verbrauchervertragsrecht im piegel der ökonomischen Theorie – Vertragsinformationsrecht im Binnenmarkt, in: C. Ott, H.-B. Schäfer (Hg.): Vereinheitlichung und Diversität des Zivilrechts in Zransnationalen Wirtschaftsräumen, Tübingen: Mohr 2002, S. 322 – 329.

7. Kommentar zu Jens Hölscher: Einkommensdynamik und Stabilität im Transformationsprozess, in: H.-G. Nutzinger (Hg.): Verteilungsprobleme im Transformationsprozess. Schriften des Vereins für Socialpolitik, Berlin: Duncker und Humblot 2002, S. 233 – 238.

8. Kommentar zu Helmut Leipold: Die Osterweiterung als Prüfstein für die Reformfähigkeit der EU, in: H.-G. Nutzinger (Hg.): Osterweiterung und Transformationskrisen. Schriften des Vereins für Socialpolitik, Berlin: Duncker und Humblot 2000, S. 85 – 91.

9. Kommentar zu Helmut Köhler: Erweiterung des gewerblichen Rechtsschutzes durch UWG-Normen, in: C. Ott, H.-B. Schäfer (Hg.): Ökonomische Analyse der rechtlichen Organisation von Innovationen, Tübingen: Mohr 1994, S. 270 - 280.

10. Läßt sich das Kriterium der Ortsüblichkeit ökonomisch rechtfertigen? Kommentar zu Finsinger/v. Randow, in: C. Ott, H.-B. Schäfer (Hg.): Ökonomische Probleme des Zivilrechts. Beiträge zur ökonomischen Analyse des Rechts. Heidelberg/New York: Springer 1991, S. 109 - 114.


6. Buchbesprechungen (book reports)

1. A. Marciano, J.-M. Josselin (eds.): The Economics of Harmonizing European Law, Cheltenham: Elgar 2002, in: Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht, Bd. 69, Januar 2005.

2. E. G. Furubotn, R. Richer: Institutions and Economic Theory. The Contribution of the New Institutional Economics, Ann Arbor: University of Michigan Press 1997, in: Economic Journal, vol. 110, June 2000.


3. O. Hart: Firms, Contracts, and Financial Structure, Oxford: Clarendon Press 1995, in: Journal of Institutional and Theoretical Economics 154 (1998), 2.

4. M. Uvalic, D. Vaugham-Whitehead (eds.): Privatization Surprises in Transition Economies. Employee-Ownership in Central and Eastern Europe, Cheltenham: Edward Elgar 1997, in: Economic Systems

5. S. Estrin: Self-Management: Economic Theory and Yugoslav Practice, Cambridge University Press 1983, in: Osteuropa-Wirtschaft

6. S. Sacks: Self-Management and Efficiency. Large Corporations in Yugoslavia, London: Allen and Unwin 1983, in: Osteuropa-Wirtschaft

7. J. Reuter: Die Albaner in Jugoslawien, München: Oldenbourg 1982, in: Osteuropa- Wirtschaft 29 (1984), 3.

8. J. Bachkaus, H.-G. Nutzinger (Hg.): Eigentumsrechte und Partizipation, Frankfurt: Haag und Herchen 1982, in: Kyklos 36 (1983), 4.

9. H. Büschenfeld: Jugoslawien, Stuttgart: Klett 1981, in: Osteuropa-Wirtschaft 27 (1982), 2.

10. M. Kovacic: Sozialistische landwirtschaftliche Kooperation in Slowenien, Berlin: Duncker & Humblot 1980, in: Osteuropa-Wirtschaft 27 (1982), 4.

11. H. J. Wagener: Zur Analyse von Wirtschaftssystemen. Berlin/Heidelberg/New York: Springer 1979, in: Weltwirtschaftliches Archiv 118 (1982), 2.


7. Sonstiges (other)

1. Limits to the private enforcement of antitrust law, in: German Working Papers in law and Economics, Vol. 2007, Article 3 (with Peter Weise).

2. Insolvenzrecht und Insolvenzrechtsreform aus ökonomischer Sicht, Arbeitsberichte des Frankfurter Instituts für Transformationsstudien, Nr. 4/1997, 24 Seiten.

3. Arbeitsmarkt zwischen Abwanderung und Widerspruch, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.04.1997, S. 13 (mit Hans Nutzinger).

4. Konflikt und Kooperation in Langzeitverträgen. Eine ökonomische und juristische Bestandsaufnahme, Projektbericht, Kassel 1994 (zusammen mit B. Nagel, unter Mitarbeit von P. Herrfeld, M. Schulze und A. Stehl).

5. Die evolutorischen Ursprünge des Rechts, Diskussionsschriften der Gesamthochschule Kassel, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Juli 1990, 39 Seiten.

6. Volkswirtschaftliche Aspekte des \"Just-in-Time\"-Konzeptes, Diskussionsschriften der Gesamthochschule Kassel, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, 1988, 21 Seiten.

7. Skriptum zur makroökonomischen Ex-ante-Analyse, Paderborn 1982, 75 Seiten.

8. Zur Mikrofundierung der Makroökonomie, Arbeitspapiere des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität-Gesamthochschule Paderborn, Januar 1982, 39 Seiten.

Teile diesen Professor

Nutzungshinweise: Jede natürliche Person darf sich nur mit einer E-Mail Adresse bei WiWi-Online registrieren lassen. Die Nutzung der Daten die WiWi-Online bereitstellt ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt - eine gewerbliche Nutzung ist verboten. Eine automatisierte Nutzung von WiWi-Online und dessen Inhalte, z.B. durch Offline-Browser, Download-Manager oder Webseiten etc. ist ausdrücklich strengstens untersagt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt.