WiWi-News Detail

MBA-Abschluss der HHL gehört zu den 100 besten weltweitMBA der HHL Leipzig Graduate School of Management punktet im aktuellen Ranking der internationalen Wochenzeitschrift "The Economist" mit Jobchancen und Gehaltssteigerung

MBA-Abschluss der HHL gehört zu den 100 besten weltweit
Zum zweiten Mal in Folge gelang der HHL Leipzig Graduate School of Management eine Platzierung im globalen Top-100-MBA-Ranking des "Economist". Das Vollzeit-MBA-Programm der HHL ist weltweit Nr. 89. Dahinter verbergen sich besonders hohe Bewertungen für den Einstieg in den Job: Die HHL liegt weltweit auf Platz 8, was erfolgreiche Stellenangebote und -vermittlungen nach dem Abschluss angeht, und weltweit auf Platz 28 hinsichtlich der Steigerung des Gehaltes durch ein Studium "Master of Business Administration". In diesen beiden wichtigen Karrierekategorien ist die HHL damit die Nummer 1 unter den deutschen MBA-Anbietern, von denen insgesamt nur vier Business Schools unter die Top 100 gelangten.

Gutes Feedback der Alumni

Der Rektor der HHL Prof. Dr. Stephan Stubner sieht die Inhalte und Strategien des MBA-Programms an der HHL bestätigt: "Der 'Economist' spiegelt in seinem Ranking die qualitätsorientierten und praktischen Vorteile eines MBA-Studiums an unserer Hochschule – diese Anerkennung freut uns sehr. Das gute Feedback unserer ehemaligen Studentinnen und Studenten aus aller Welt ist Bestätigung und positive Herausforderung zugleich."

Das weltweite Ranking des "Economist" verdeutlicht auch die zunehmende Attraktivität des MBA-Standorts Deutschland. Prof. Stubner dazu: "Bei unseren weltweiten Kontakten stellen wir fest, dass der Standort Deutschland für die Ausbildung zukünftiger Führungskräfte zwar international nur mit wenigen Spitzenreitern wie uns punkten kann, aber insgesamt relevanter wird, auch aus politischen Gründen." Um den Bildungsstandort in Bezug auf MBA und Master in Management Studiengänge optimal vertreten zu können, setzt die HHL auch weiterhin auf die MBA Alliance der führenden Business Schools in Deutschland.

Internationale Führungskräfte für den Arbeitsmarkt

Der aktuelle MBA-Jahrgang "M18" an der ältesten BWL-Uni Deutschlands ist mit Masterstudentinnen und -studenten aus 27 Nationen zu 93% international. Die Studentenanzahl in diesem erfolgreichen Studiengang wurde auf 60 verdoppelt. Ebenso hat sich die Anzahl der Nationen gedoppelt, aus denen die Studenten kommen: 27 Herkunftsländer auf allen Kontinenten, zuvor waren es 13. Die HHL-Absolventen sind gefragte Führungskräfte und werden zu 80% von deutschen Firmen oder internationalen Niederlassungen in Deutschland direkt nach ihrer Graduierung zum MBA eingestellt.

Bedeutendes MBA-Ranking

Das "Economist"-Ranking "MBA 2017" gilt als eines der international umfassendsten und bedeutendsten Rankings für Vollzeit-MBA-Studiengänge mit Schwerpunkt General Management. Für die Platzierung werden Daten aus zwei Umfragen verwendet: Bei der einen werden Absolventen der Hochschule zu den Kategorien Persönliche Entwicklung, Bildungserfahrung, Karrierechancen und Netzwerk befragt. Die anderen Daten werden an den Schulen oder universitären Einrichtungen selbst erhoben. Beurteilungskriterien für das Ranking sind hier u. a. Internationalität und Struktur des Studiengangs.

Weitere Informationen:
www.economist.com/whichmba/full-time-mba-ranking
www.hhl.de/mba
www.mbagermany.de

Webseite mit weiteren Informationen

Teile diese WiWi-News:

Weitere relevante WiWi-News: