Honorarprofessor Prof. Dr. Michael Hüther

Professor - aktiv

Honorarprofessor Prof. Dr. Michael Hüther
Position / Amtsbezeichnung
Direktor und Mitglied des Präsidiums
Universität
EBS Universität für Wirtschaft und Recht
EBS Business School
Fachbereich
Department of Governance & Economics
Arbeitsbereiche
Allgemeine Volkswirtschaftslehre
Forschungsbereiche
Volkswirtschaftlicher Strukturwandel
Demographischer Wandel und ökonomische Entwicklung
Finanzmärkte und Tertiarisierung
Land
Deutschland
Ort / PLZ
65189 Wiesbaden
Strasse
Gustav-Stresemann-Ring 3
Telefon
0221 4981-600
Sekretariat
0221 4981-601

Tätigkeit an Business Schools

  • EBS

Weitere Positionen und Funktionen

Direktor und Mitglied des Präsidiums
Institut der deutschen Wirtschaft
Konrad-Adenauer-Ufer 21
50668 Köln
huether@iwkoeln.de
www.iwkoeln.de

Auszeichnungen und Ehrungen

Auszeichnung mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch den Bundespräsidenten

Auszeichnung „Preis für Soziale Marktwirtschaft“ des Wirtschaftspolitischen Clubs Deutschlands e.V., Berlin

Bücher

Autorentätigkeiten

Plädoyer für ein Leitbild für Deutschland (mit T. Straubhaar). Roman Herzog Institut Diskussion Nr. 3, München 2007.

Die gefühlte Ungerechtigkeit – Warum wir Ungleichheit aushalten müssen, wenn wir Freiheit wollen (mit T. Straubhaar), Berlin 2009.

Die disziplinierte Freiheit. Eine neue Balance von Markt und Staat, Murmann-Verlag Hamburg, 2011.

Demografiepolitik, Herausforderungen und Handlungsfelder, Springer VS Verlag, Wiesbaden, 2013 (gemeinsam mit Gerhard Naegele).

Unternehmen im öffentlichen Raum, Springer VS Verlag, Wiesbaden, 2015 (gemeinsam mit Dominik H. Enste und Knut Bergmann).

Die junge Nation. Deutschlands neue Rolle in Europa. Murmann Verlag, Hamburg, 2014.

Die erschöpfte Globalisierung. Zwischen transatlantischer Orientierung und chinesischem Weg, Springer Verlag, Wiesbaden, 2018 (gemeinsam mit Matthias Diermeier und Henry Goecke).

Exhausted Globalisation. Between the Transatlantic Orientation and the Chinese Way, Cambridge Scholars Publishing, Cambridge, 2018 (gemeinsam mit Matthias Diermeier und Henry Goecke).

Die Macht die Ideen. Dichter, Denker und Macher teilen ihre Erfolgsgeheimnisse, Econ-Verlag, Berlin, 2020 (gemeinsam mit Ute Weiland und Christian Rummel)

Erschöpft durch die Pandemie. Was bleibt von der Globalisierung?, Springer Verlag, Wiesbaden, 2021 (gemeinsam mit Matthias Diermeier und Henry Goecke)

Veröffentlichungen

Monographien

Funktionsweise und wirtschaftspolitische Implikationen des Eurodollarmarktes, Gießen 1986.

Integrierte Steuer-Transfer-Systeme für die Bundesrepublik Deutschland. Normative Konzeption unempirische Analyse. Volkswirtschaftliche Schriften 400, Berlin 1990.

Wirkungsanalyse alternativer Steuer- und Transfersysteme. Das Beispiel der Bundesrepublik Deutschland (mit H.-G. Petersen/ K. Müller). Frankfurt, New York 1992.

Gutachten über vorliegende Berechnungen zu den fiskalischen Auswirkungen der Einführung eines Bürgergeldes. Wiesbaden 1997.

Reform des Finanzausgleichs. Expertise für den Kronberger Kreis. Wiesbaden 1999.

Klassiker der Ökonomie: von Adam Smith bis Amartya Sen. Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung 611, Bonn 2006.

Angebotsorientierte Umweltpolitik – Positionsbestimmung und Perspektiven (mit H. Bardt), IW-Positionen 21, Beiträge zur Ordnungspolitik aus dem Institut der deutschen Wirtschaft, Köln 2006.

Plädoyer für ein Leitbild für Deutschland (mit T. Straubhaar). Roman Herzog Institut Diskussion Nr. 3, München 2007.

Die gefühlte Ungerechtigkeit – Warum wir Ungleichheit aushalten müssen, wenn wir Freiheit wollen (mit T. Straubhaar), Berlin 2009.

Steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung (FuE) in Deutschland, Ökononomische Begründung Handlungsbedarf und Reformbedarf
(mit Prof. Endres, Prof. Harhoff, Dr. Heinemann, Prof. Hellwig, Dr. Regierer, Prof. Schön, Dr. Stein). MPI Studies on Intellectual Property, Competition and Tax Law 8, Heidelberg o.J.

Deutschland nach der Krise: Aufbruch oder Depression? Wirtschaftshistorische Betrachtungen und wirtschaftspolitische Leitlinien Köln.
(mit M. Grömling, R. Kroker, M. Jäger). IW-Analyse - Forschungsberichte 55, Köln, 2009.

Verhaltensökonomik und Ordnungspolitik, Zur Psychologie der Freiheit (mit Dominik H. Enste), IW Positionen 50, Beiträge zur Odnungspolitik aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln, 2011.

Die disziplinierte Freiheit. Eine neue Balance von Markt und Staat, Murmann-Verlag Hamburg, 2011.

Demografiepolitik, Herausforderungen und Handlungsfelder, Springer VS Verlag, Wiesbaden, 2013 (gemeinsam mit Gerhard Naegele).

Unternehmen im öffentlichen Raum, Springer VS Verlag, Wiesbaden, 2015 (gemeinsam mit Dominik H. Enste und Knut Bergmann).

Die junge Nation. Deutschlands neue Rolle in Europa. Murmann Verlag, Hamburg, 2014.

Die erschöpfte Globalisierung. Zwischen transatlantischer Orientierung und chinesischem Weg, Springer Verlag, Wiesbaden, 2018 (gemeinsam mit Matthias Diermeier und Henry Goecke).

Exhausted Globalisation. Between the Transatlantic Orientation and the Chinese Way, Cambridge Scholars Publishing, Cambridge, 2018 (gemeinsam mit Matthias Diermeier und Henry Goecke).

Die Macht der Ideen. Dichter, Denker und Macher teilen Ihre Erfolgsgeheimnisse, Econ-Verlag, Berlin, 2020 (gemeinsam mit Ute Weiland und Christian Rummel).

Erschöpft durch die Pandemie. Was bleibt von der Globalisierung?, Springer Verlag, Wiesbaden, 2021 (gemeinsam mit Matthias Diermeier und Henry Goecke)

Aufsätze

Entstehung und Ausbau der landesherrlichen Steuer im spätmittelalterlichen Bayern. Ein Beitrag zur Finanzgeschichte.
In: Finanzwissenschaftliche Arbeitspapiere, Bd. 4, Gießen, 1986.

Überbevölkerung - eine Kriegsursache? Kritische Anmerkungen zu Alois Wenig (mit H.-G. Petersen).
In: Kyklos - Internationale Zeitschrift für Sozialwissenschaften, Vol. 40, Basel, 1987, S. 256-267.

Der Dreißigjährige Krieg als fiskalisches Problem: Lösungsversuche und ihre Konsequenzen.
In: Finanzwissenschaftliche Arbeitspapiere, Bd. 12, Gießen, 1987.

Der Dreißigjährige Krieg als fiskalisches Problem: Lösungsversuche und ihre Konsequenzen.
In: Scripta Mercaturae - Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, St. Katharinen, Bd. 21, 1987, S. 52-81.
(zuerst in: Finanzwissenschaftliche Arbeitspapiere Nr. 12, Gießen 1987)

Die "Sattelzeitgerechte" Entstehung der Nationalökonomie. Ein Beitrag zur Dogmengeschichte.
In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Stuttgart, Bd. 205, 1988, S. 150‑162.
(Besprechung von R. Konersmann in: - Seite Geisteswissenschaften vom 14.12.1988 und von E. Harsche in: Land, Agrarwirtschaft und Gesellschaft 6, 1989)

Ernst Günther, Friedrich Lenz, Paul Mombert oder der Aufbruch der Giessener Nationalökonomie zur modernen Universitätswissenschaft.
In: Gießener Universitätsblätter, Bd. 22, Justus-Liebig-Universität, Gießen, 1989, H 1, S. 77-89.

Probleme der Tarifgestaltung in integrierten Steuer-Transfer-Systemen.
In: Finanzwissenschaftliche Arbeitspapiere, Gießen, Bd. 23, 1989.

Microsimulation of Alternative Tax and Transfer Systems for the Federal Republic of Germany (mit M. Müller, H.-G. Petersen, B. Schäfer).
In: J.K. Brunner, H.-G. Petersen (Eds.): Simulation Models in Tax and Transfer Policy. Frankfurt - New York 1990, pp. 539
(zuerst in: Finanzwissenschaftliche Arbeitspapiere Nr. 28, Gießen 1989).

Geistesgeschichtliche Ursachen für die Entstehung der Nationalökonomie: Adam Smith, Aufklärung und Theodizee.
In: Finanzwissenschaftliche Arbeitspapiere, Gießen, Bd. 29, 1989.

Zum aktuellen Integrationsbedarf in der deutschen Steuer- und Sozialpolitik.
In: Finanzwissenschaftliche Arbeitspapiere, Gießen, Bd. 34, 1990.

Zum aktuellen Integrationsbedarf in der deutschen Steuer- und Sozialpolitik.
In: Jahrbuch für Sozialwissenschaft, Bd. 42, 1991, S. 179-196.

Konzepte einer Grundeinkommenssicherung.
In: WISU - das Wirtschaftsstudium, Bd. 20, 1991, S. 365-368.

Selbstorganisation: Märkte, Staat und Institutionen. Zu Herkunft und Bedeutung der Idee der Selbstorganisation in der Nationalökonomie.
In: Finanzwissenschaftliche Arbeitspapiere, Gießen, Bd. 36, 1991.

Nationalökonomie und "progressive Gegenwartsschrumpfung". Überlegungen zu einer zeitgemäßen Sinngebung nationalökonomischer Selbstreflexion.
In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Stuttgart, Bd. 209, 1992, S. 119‑133.

Taxes and Transfers - Financing German Unification.
Paper presented to the 17th Annual Convention of the Eastern Economic Association, Pittsburgh, USA, März 1991 (mit H.-G. Petersen).
In: A. Ghanie Ghaussy, W. Schäfer (Eds.): The Economics of German Unification. London - New York 1993, p. 73-91.
(zuerst in: Finanzwissenschaftliche Arbeitspapiere Nr. 39, Gießen 1991)

Aufkommens- und Verteilungswirkungen von Grundeinkommensvorschlägen.
Referat zur Tagung "Grundsicherung als Antwort auf die neuen sozial-politischen Herausforderungen", Evang. Akademie Bad Boll, 24.-26. Mai 1991
In: Finanzwissenschaftliche Arbeitspapiere, Gießen, Bd. 38, 1991.
wiederabgedruckt in: Protokolldienst der Evang. Akademie Bad Boll 21/1991, S. 35 - 61. Überarbeitete Fassung in: H.-G. Petersen, M. Hüther, K. Müller (Hrsg.):
Wirkungsanalyse alternativer Steuer- und Transfersysteme. Frankfurt-New York 1992, S. 159-186.

Zu den methodisch-empirischen Grundlagen der Simulation alternativer steuer- und sozialrechtlicher Regelungen für die Bundesrepublik Deutschland: Inzidenzkonzept und Datenbasen.
In: H.-G. Petersen, M. Hüther, K. Müller (Hrsg.): Wirkungsanalyse alternativer Steuer- und Transfersysteme. Frankfurt - New York 1992, S. 23-40.

Ist die Finanzpolitik noch zu retten?
In: Wirtschaftsdienst, Hamburg, 72.Jg., 1992, S. 215-224.
Erweiterte Fassung in: Finanzwissenschaftliche Arbeitspapiere Nr. 41, Gießen 1992.

Integration der Transformation. Überlegungen zur Wirtschaftspolitik für das vereinigte Deutschland.
In: Diskussionsbeiträge des Gießener Arbeitskreises für wirtschaftspolitische Studien, Gießen, Bd. 11, 1992.
Überarbeitete Fassung in: Jahrbuch für Sozialwissenschaft 44, 1993, S. 31-52.

Möglichkeiten einer rationaleren Gestaltung der Steuer- und Transferpolitik.
Beitrag für den IV. Internationalen Kongreß "Junge Wissenschaft und Wirtschaft" - Dynamik des Weltmarktes - Schlankheitskur für den Staat? 
Hanns Martin Schleyer-Stiftung, Innsbruck Juni 1992), Köln 1992, S. 96 f.

Meta-Krise, reale Krise oder überhaupt eine Krise? Anmerkungen zum Krisen-Lamento in der Volkswirtschaftslehre.
In: Ethik und Sozialwissenschaft, Bd. 4, 1993, S. 307‑309.

Tax Harmonization in United Europe: Problems and Perspectives.
Invited paper presented at the 67th Annual Western Economic Association International Conference, San Francisco, USA, Juli 1992.

Umsatzsteuerharmonisierung im Zeichen der Binnenmarktvollendung.
In: Staatswissenschaften und Staatspraxis, Bd. 3, (1992), S. 319-348.
wiederabgedruckt in: Jahrbuch zur Staats- und Verwaltungswissenschaft 6. 1992/93, S. 83-112.

Reform des Finanzausgleichs: Handlungsbedarf und Lösungsvorschläge.
In: Wirtschaftsdienst, Baden-Baden, 73.Jg., 1993, S. 43-52.

La politique budgetaire allemande après l'unification.
In: Regards sur l'Economie Allemande. Bulletin Economique du CIRAC, Bd. 10, 1993, S. 12-21.

Von Smith bis Hayek und zurück. Eine kleine Geschichte der Selbstorganisationsidee in der Nationalökonomie (mit F. Hinterberger).
In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Stuttgart, Bd. 211, 1993, S. 218-238.

Ansatzpunkte für einen Umbau des Sozialstaats.
In: Wirtschaftsdienst, 74.Jg., Baden-Baden, 1994, S. 127-135.

Modern Economics - Paradigm Variety Instead of Paradigm Change.
A Plea for a "New History of Economic Thought".
Paper prepared for the International Workshop on "Pluralistic Economics",
Evang. Akademie Bad Boll, 25.-27. März 1994.

Zurück in die 70er Jahre? Eine Replik auf die Kritik von Oberhauser an der Konsolidierungsstrategie des SVR (mit J. Wolff).
In: Wirtschaftsdienst, 74.Jg., Baden-Baden, 1994, S. 203-206.

Strukturelles Defizit und Konjunktureller Impuls.
In: Wirtschaftsdienst, 75.Jg., Baden-Baden, 1995, S. 332-340.

Zur wirtschaftspolitischen Nützlichkeit von Konjunkturprognosen.
In: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Bd. 45, 1996, S. 171-179.

Mombert, Paul
In: Neue Deutsche Biographie, Bd. 18, 1997, S. 23-24.

Unsichtbare Interpretation einer unsichtbaren Hand.
(Kritik zu B.Priddat: Alternative Interpretationen einer ökonomischen Metapher: die ‘invisible hand’ bei Adam Smith)
In: Ethik und Sozialwissenschaft, Bd. 8, 1997, S. 220-222.

Supply Side Economcs: The Approach of the German Council of Economic Experts.
In: Discussion Papers in German Studies (Institute for German Studies, University of Birmingham), No. 97/1, 1997, S. 27.

Potentiale für Dienstleistungsmärkte.
In: H.-J. Bullinger (Hrsg.): Dienstleistungen für das 21. Jahrhundert. Gestaltung des Wandels und Aufbruch in die Zukunft. Stuttgart, 1997, S. 191-200.

Zwischen individueller und solidarischer Absicherung (mit M. Premer).
In: Wirtschaftsdienst, Baden-Baden, 77.Jg., 1997, S. 117-124.

Umbau der sozialen Sicherungssysteme im Zeichen der Globalisierung?
In: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 46.Jg., 1997, S. 193-214.

Economic Policy for the new German Länder: Supply Side Economics Needed.
In: J. Hölscher, A. Hochberg (Eds.): East Germany’s economic development since Unification - Domestic and global aspects, London - New York, 1998, S. 37-49.

Überwindung des Reformstaus durch Verbesserung der Politikberatung?
(Beitrag zur Konferenz „Aufschwung Ost im Reformstau West“ am Max-Planck-Institut Jena, 11.-14. März 1998)
In: U. Mummert, M. Wohlgemut (Hrsg.): „Aufschwung Ost“ im Reformstau West (Contributiones Jenenses 6). Baden-Baden, 1998, S. 365-373.

Die qualitative Konsolidierung der öffentlichen Haushalte steht immer noch aus.
In: Wirtschaftsdienst, Hamburg, 78.Jg., 1998, S. 757-764.

Lenz, Friedrich.
In: H. Hagemann, C.-D. Krohn (Hrsg.): Biographisches Handbuch der deutsch-sprachigen wirtschaftswissenschaftlichen Emigration nach 1933. 2 Bde. München, 1999, S. 371-374.

Institutioneller Wettbewerb und Verteilungspolitik.
In: Jahrbuch für Wirtschaftswissenschaften 50, 1999, S. 91-108.

Angemessenes Wachstum. Zu den umweltpolitischen Vorstellungen des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.
In: Zeitschrift für angewandte Umweltforschung, 12, 1999, S. 16 -21.

Angemessenes Wachstum – Dauerhaft umweltgerechte Entwicklung.
Konzeptionelle und instrumentelle Ansätze der beiden Sachverständigenräte (mit H. Wiggering).
(Beitrag zur Tagung „Nachhaltiges Wachstum? Schnittstellen in der Arbeit der Sachverständigenräte für Wirtschaft und Umwelt, Tutzing, 1.-3. März 1999)
In: M. Junkernheinrich (Hrsg.): Ökonomisierung der Umweltpolitik. Beiträge zur volkswirtschaftlichen Umweltökonomik („Angewandte Umweltforschung“, Bd. 15). Berlin, 1999, S. 67-97.

Zur Rolle internationaler Finanzinstitutionen.
(Beitrag zum 1. Wirtschaftspolitischen Symposium der Herbert Giersch Stiftung, Frankfurt/M., 04.03.1999).

Sozial gerecht und/oder wirtschaftlich erfolgreich? Die Zukunft des Sozialstaats in Zeiten globalisierter Ökonomie.
In: G. Böttger u.a. (Hrsg.): Globalisierung und Nachhaltigkeit. Wandel als Chance. München u.a., 2000, S. 71-80.

Konjunkturanalyse und Wirtschaftspolitik – Bezüge in den Jahresgutachten des Sachverständigenrates.
In: Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Konjunkturforschung heute – Theorie, Messung, Empirie (Bd. 35 der Schriftenreihe „Forum der Bundesstatistik“), Wiesbaden, 2000, S. 12-45.

Finanzpolitik in der Währungsunion: Ein Pakt mit Illusionen?
In: K. Adam, W. Franz (Hrsg.): Instrumente der Finanzpolitik. Festschrift für Prof. Rolf Peffekoven zum 65. Geburtstag. Frankfurt/M., 2003, S. 146-155.

Siemens – DaimlerCrysler: Haben die Einigungen Modellcharakter für den Standort Deutschland?
In: Ifo Schnelldienst 57, Zur Diskussion gestellt: Ein Prozess des gemeinsamen Lernens, ifo Institut, 2004, S. 3-6.

Die volkswirtschaftliche Bedeutung von Private Equity.
In: Private Equity „made in Germany“, Festschrift zum 15-jährigen bestehen des BVK, Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften 
German Private Equity and Venture Capital Association e.V., 2004, S. 30-36.

Ein ökonomisches Schwergewicht – Nordrhein-Westfalen im Zeitalter der Globalisierung.
In: Heribert Meffert, Peer Steinbrück (Hrsg.): Trendbuch NRW. Perspektiven einer Metropolregion. Gütersloh, 2005, S. 193-207.

Globalisierung: Mehr Chancen als Risiken.
In: Global Marschall Plan Initiative (Hrsg.): Global Marschall Plan (Initiative zum Start eines globalen Netzwerks im Rahmen des Deutschen Evangelischen Kirchentags im Mai 2005 in Hannover)
„Impulse für eine Welt in Balance“. Hamburg, 2005, S. 233-241.

Zur Verzahnung von Familienpolitik und Bildungspolitik: eine wirtschaftliche Einordnung.
In: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Institut für Wirtschaftspolitik an der Uni Köln (Hrsg.), (mit H.-P. Klös, S. Seyda), 2005, S. 139-159.

Die Agenda 2010: Eine wirtschaftspolitische Bilanz der zweiten Regierung Schröder.
In: Aus Politik und Zeitgeschichte 32-33, Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.), (mit B. Scharnagel), 2005, S. 23-30.

Unaufgeregt quer denken.
In: Stifterverband für Deutsche Wissenschaft (Hrsg.), Wirtschaft und Wissenschaft, Essen, 2/2005, S. 44-51.

Politik – Berater – Journalisten: Ein schwieriges Dreiecksverhältnis.
In: Uwe Jens, Hajo Romahn (Hrsg.), Glanz und Elend der Politikberatung, Marburg, 2005, S. 29-47.

Unzeitgemäße Politikberatung – Warum wir über Ordnungspolitik reden müssen.
In: Andreas Freytag (Hrsg.), Weltwirtschaftlicher Strukturwandel, Nationale Wirtschaftspolitik und Politische Rationalität,
Festschrift für Prof. Juergen B. Donges zum 65. Geburtstag, Köln, 2005, S. 36-52. 

Basarökonomie.
In: Wirtschaftswissenschaftliches Studium. 34, Verlag C.H. Beck, München, 2005 11, S. 601, 618.

Comment zu Scale and the political economy of financial change von John Grahl.
In: Globalization of capital markets and monetary policy. Edited by Jens Hölscher and Horst Tomann. – Basingstoke : Palgrave Macmillan, 2005, S. 72-73.
(Anglo-German Foundation for the Study of Industrial Society). 

Der Euro – Opfer des transpazifischen Ungleichgewichts?“
In: Sitzung Arbeitskreis USA der Atlantik-Brücke am 17. Februar 2005, S. 3-5.

Bevölkerungsorientierte Familienpolitik: Wachstumspolitische Vorsorge.
In: Klaus F. Zimmermann (Hrsg.), Deutschland – was nun? Reformen für Wirtschaft und Gesellschaft, München, 2006, S. 131-147.

Was macht eine Volkswirtschaft wertvoll? Standortdiskussion unter wertorientierter Betrachtung.
In: Nikolaus Schweickart, Armin Töpfer (Hrsg.): Wertorientiertes Management, Werteerhaltung – Wertsteuerung – Wertsteigerung ganzheitlich gestaltet.
Berlin – Heidelberg – New York, 2006, S. 87-105.

Deutschland – Ein Sonderfall?
In: Europäisches Forum Alpbach 2005 „Europa – Macht und Ohnmacht“, Verlag Österreich, 2006, S. 106-114.

Bildung im Zeitalter der Globalisierung: Öffentliche Aufgabe oder private Verantwortung?
In: Bildung zwischen Bürgertum und privatem Investment, 44. Kolloquium der Walter-Raymond-Stiftung der BDA, 2006, Band 46, S. 101-117.

Ökonomische Aspekte von Bildung (mit Heinz-Elmar Tenorth und Marianne Heimbach-Steins).
In: Erziehung und Bildung heute, Kleine Reihe, Heft 77, 2006, Walter-Raymond-Stiftung der BDA, S. 25-46.

Informationsgesellschaft und globale Standortpolitik: Der Abwanderungsdruck auf die inländische Wertschöpfung wächst.
In: J. Grüneberg, I.-G. Wenke (Hrsg.): Arbeitsmarkt Elektrotechnik-Informationstechnik 2006. Berlin-Offenbach, 2006, S. 19-24.

Beschäftigung und Wachstum: Perspektiven für die Soziale Marktwirtschaft in Deutschland.
In: Was würde Ludwig Erhard heute sagen? Hrsg. v. Kurt J. Lauk. – Stuttgart, Leipzig, Hohenheim, 2007, S. 216-238.

Economic reform doubts add no lustre to Germany’s EU presidency.
In: Europe’s World, 2007/5, S. 154-155.

Industriestandort Deutschland – stärker denn je.
In: Outsourcing in Deutschland: Rahmenbedingungen, Konzepte und Best Practices. Hrsg.: Hans-Jörg Bullinger u. Stefan Klebert, Schäffer-Poeschel, Stuttgart, 2007, S. 9-24.

Mitarbeiterbeteiligung – gute Idee und Irrtum zugleich.
In: Arbeit und Arbeitsrecht. 62, 10/2007, S. 589. 

Möglichkeiten zur Beschäftigung der Generation 50plus – Erfahrungen aus anderen Ländern (mit T. Eekhoff).
In: 50plus – Potenziale für Wirtschaft und Gesellschaft. Hrsg.: Nora Hummel u. Axel Schack, Haefner, Heidelberg, 2007, S. 55-69.

Ordnungspolitik in Deutschland: Gefangen in Traditionen und Illusionen: Impressionen der aktuellen Debatte.
In: Wirtschaftspolitische Blätter. 54, 2007 2, S. 233-243.

Standort Deutschland: Industrieproduktion, begleitende Dienstleistungen und Cluster (mit T. Eekhoff).
In: Innovationsmanagement in der Serviceindustrie: Grundlagen, Praxisbeispiele und Perspektiven. Hrsg.: Klaus Schmidt, Ronald Gleich u. Ansgar Richter Haufe, Freiburg i. Br., 2007, S. 29-46.

Streitfall Soziale Gerechtigkeit: Zwei Statements (mit W. Huber).
Hrsg.: Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin, 2007, 22 S. (Positionen / Konrad-Adenauer-Stiftung; 2).

Wirtschaftspolitik im „transparenten Kapitalismus“: kontinuierliche Verbesserung.
In: ifo Schnelldienst, Nr. 23, 2007, S. 5-9. (Zur Diskussion gestellt : Reform der Agenda 2010: notwendige Korrekturen oder Rückschritt? S. 3-19).

Weltwirtschaft im 21. Jahrhundert – Lebendige Kraft unter verschärften Bedingungen.
In: Deutscher Evangelischer Kirchentag Köln 2007 (Hrsg.): Forum Weltwirtschaft. Dokumente zum Kirchentag 2007. Gütersloh, 2007, S. 626-630.

Die Bedeutung eines effizienten Bankensystems für die Volkswirtschaft (mit M. Jäger).
In: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen 61, 2008, S. 24-29.

Intergenerational Justice and Economic Growth. A Challenge for Economic Policy.
In: J. C. Tremmel (Ed.): Demographic Change and Intergenerational Justice. Berlin‑Heidelberg, 2008, p. 31-52.

Immobilienmärkte, Geldpolitik und die Gesamtwirtschaft.
In: K.-W. Schulte (Hrsg.): Immobilienökonomie, Bd. IV: Volkswirtschaftliche Grundlagen (mit M. Jäger, M. Voigtländer). München-Wien, 2008, S. 499-513.

Woher kommt der Aufschwung?, in: Wirtschaftsdienst, Kiel; Hamburg, 88.Jg., 2008, S. 248-253.

Braucht es eine Neue soziale Marktwirtschaft? Deutsche Wirtschaftspolitik in einer globalisierten Ökonomie.
In: IWH /Akademie für politische Bildung Tutzing (Hrsg.): Drittes Forum Menschenwürdige Wirtschaftsordnung. 60 Jahre Soziale Marktwirtschaft in einer globalisierten Welt.
Beiträge zur Tagung 2007. Halle, 2008, S. 21-38.

Angebotsorientierte Umweltpolitik.
In: Lothar Funk (Hrsg.): Anwendungsorientierte Marktwirtschaftslehre und Neue Politische Ökonomie. Wirtschaftliche Aspekte von Strukturwandel, Sozialstaat und Arbeitsmarkt.
Eckhard Knappe zum 65. Geburtstag, Marburg, 2008, S. 187-207.

Globaler Strukturwandel – wirtschaftpolitische und finanzwirtschaftliche Handlungsoptionen.
In: Detlef Bierbaum (Hrsg.): So investiert die Welt. Wiesbaden, 2008, S. 47-59.

Mit dem Zweiten sieht man besser? Die Frage nach der Frage, auf die die Nachfragepolitik eine Antwort ist.
in: ifo Schnelldienst, Zur Diskussion gestellt, 61.Jg., 2008, H 18, S. 9-13.

Herausforderungen für die Wohnungswirtschaft – Klimaschutz, Demographie, Altersvorsorge, Mobilität.
In: Winfried Michels / Ulrich van Suntum (Hrsg.), Werthaltigkeit von Wohnungs­beständen, Dokumentation der 19. Münsteraner Wohnungswirtschaftlichen Gespräche,
Westfälische Wilhelms‑Universität Münster, Band 19, 12. September 2008, S. 1-17.

Die wirtschaftliche Bedeutung der Ingenieurwissenschaften – Hat auch der Normalbürger etwas davon? (mit Oliver Koppel).
In: Manfred Nagl, Hans-Joachim Bargstädt, Michael Hoffmann, Norbert Müller (Hrsg.): Zukunft Ingenieurwissenschaften – Zukunft Deutschland.
Heidelberg, 2009, S. 21-40.

Staatliche Verantwortung im Bankensystem, (mit Manfred Jäger), in: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 62.Jg., 2009, H 1, S. 19-22.

Politik für Familien nützt der Volkswirtschaft! Aspekte und Indikatoren im Überblick (mit A. Plünnecke, S. Seyda).
In: Voneinander lernen – miteinander handeln, Aufgaben und Perspektiven der Europäischen Allianz für Familien, Ursula von der Leyen/Vladimir Spidla (Hrsg.), Nomos-Verlag, Baden-Baden, 2009, S. 233-244.

Bildung zur Provokation.
In: Bildung? 26 Thesen zur Bildung als Herausforderung im 21. Jahrhundert, Bildung! (Zum 70. Geburtstag von Dr. Arend Oetker),
Andreas Schlüter und Peter Strohschneider (Hrsg.), Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Berlin, 2009, S. 34-43.

Wirtschaftliche Rationalität und Verantwortung in der Globalisierung.
In: Für Roman Herzog, Vernunft und Politik im 21. Jahrhundert, Gemeinnützige Hertie‑Stiftung (Hrsg.), Verlag Hoffmann und Campe, Hamburg 2009, S. 57-73.

Die Kategorie Eigentum in der ökonomischen Theorie: Verfügungsrechte, Vertragsfreiheit und Haftung.
In: Eigentumsverfassung und Finanzkrise, Bibliothek des Eigentums Band 7, Otto Depenheuer (Hrsg.), Springer Verlag, 2009, S. 27-38.

Schutz vor Staatsfonds – Sicherung des Wettbewerbs oder Spirale des Protektionismus.
In: Globaler Wettbewerb und nationale Wettbewerbsordnungen, FIW-Schriftenreihe, Heft 220, Referate des XLI. FIW-Symposiums,
Carl Heymanns Verlag, 2009, S. 15-30.

Ordnung und Gewissen.
In: Abschied von der Gerechtigkeit – Für eine Neujustierung von Freiheit und Gleichheit im Zeichen der Krise, Katja Gentinetta/Karen Horn (Hrsg.),
Frankfurter Allgemeine Buch und Verlag Neue Zürcher Zeitung, 2009, S. 37-47.

Der lange Atem des Strukturwandels.
In: ifo-Schnelldienst, Institut für Wirtschaftsforschung (Hrsg.), 62.Jg., 2009, 38.-40. KW, 30.09.09, Sonderausgabe 20 Jahre Mauerfall, S. 26-29.

Deleveraging bei Banken als Herausforderung der Kreditfinanzierung (mit Manfred Jäger).
In: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 62.Jg., 2009, H 19, S. 16-20.

Die Pharmaindustrie im bundesdeutschen Branchenranking.
In: Wiesbadener Gespräche zur Sozialpolitik, Pharmaindustrie und Medizintechnik –Jobmotoren für Hessen!?, Clemens Volkwein/Axel Schack (Hrsg.), Frankfurt Allgemeine Buch, 2010, S. 198-208.

Wirtschaftspolitische Leitlinien in der Krise (mit Michael Wohlgemuth, Stefan Homburg, Astrid Ziegler).
In: Zeitgespräch „Öffentliche Beteiligungen und Verstaatlichung: Wege aus der Krise?“ Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 
89. Jg, ZBW, Kiel, 2009 Heft 4, S. 228-232.

Von der Finanzkrise zur Regulierungsfalle? Die Rolle der Banken ans Intermediär (mit Manfred Jäger-Ambrozewicz).
In: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 63. Jg., 2010, H 19, S. 1012-1015.

Braucht Europa eine Insolvenzordnung für Staaten?
In: Ifo Schnelldienst 23, ifo Institut, München, 2010, S. 3-5.

Langfristige wirtschaftliche Entwicklung und Fachkräftebedarf in Deutschland.
In: Wirtschaftspolitische Herausforderungen des demografischen Wandels, Thomas Salzmann, Vegard Skirbekk, Mirjam Weiberg (Hrsg.)
VS Research, 2010, S. 81-106.

Beiträge der Wirtschaft (mit Dirk Werner).
In: Handbuch Bildungsfinanzierung, Heiner Barz (Hrsg.), VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2010, S. 317-327.

‚Wettbewerbspolitik vor einer Zeitwende"
In: Wettbewerbspolitik und Kartellrecht in der Marktwirtschaft, Festschrift 50 Jahre FIW (1960-2010),
FIW Schriftenreihe Heft 234, Carl Heymanns Verlag, 2010, S. 39-47.

Vertrauen im Wandel und Vertrauen in den Wandel – Die Bedeutung des langen Lebens für den politischen Diskurs.
In: Leben im Alter, Eigen- und Mitverantwortlichkeit in Gesellschaft, Kultur und Politik, Andreas Kruse (Hrsg.), Heidelberg, 2010, S. 219-230.

Erfahrungswissen in der Arbeitswelt – und Kreativität und Innovationsfähigkeit älterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter?
In: Potenziale im Altern, Chancen und Aufgaben für Individuum und Gesellschaft, Andreas Kruse (Hrsg.), Heidelberg, 2010, S. 235-250.

Bildung für die Zukunft.
In: Agrarwelt im Umbruch – Herausforderungen und Chancen, DLG e.V. (Hrsg.), DLG‑Wintertagung 2011 vom 11.-13.01, München, 2011, S. 13-23.

Verantwortung der Unternehmen für den Standort Deutschland (mit Dominik H. Enste).
In: Verantwortung in der globalen Ökonomie gestalten. Governanceethik und Wertemanagement. Festschrift für Josef Wieland, Stephan Grüninger, Michael Fürst, Sebastian Pforr, Maud Schmiedeknecht (Hrsg.),
Metropolis-Verlag, Marburg, 2011, S. 227‑247.

Rahmenbedingungen unternehmerischer Innovation: Die Rolle der steuerlichen Forschungs- und Entwicklungs-Förderung (Tagungsband zum Konstanzer Wissenschaftsforum).
In: Wie willkommen ist der Nachwuchs? Neue Modelle der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung, Jürgen Mittelstraß und Ulrich Rüdiger (Hrsg.), UVK Universitätsverlag Konstanz, 2011, S. 79-87.

Die Welt in der Krise – Antworten einer Sozialen Marktwirtschaft (mit Klaus Hafemann).
In: Jahrbuch für Wirtschaftsprüfung, Interne Revision und Unternehmensberatung 2011, Oldenbourg Verlag München, Wolfgang Lück (Hrsg.), 2011, S. 11-24.

Der überforderte Staat: Daseinsvorsorge und Eigeninitiative (mit Karen I. Horn).
In: Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.): Politik ohne Geld. Was trotz knapper öffentlicher Kassen getan werden kann. Köln 2011, S. 263-278.

Obligatorische Rekapitalisierung systemrelevanter Banken.
In: Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik Nr. 131, Ludwig-Erhard-Stiftung, Bonn, 2012, S. 16-22.

Wie nutzen deutsche Unternehmen Zeitarbeit?
In: Zukunft Zeitarbeit, Perspektiven für Wirtschaft und Gesellschaft, Andreas Dinges, Heide Franken, Georg Breucker, Vera Calasan, Christian Speidel (Zukunftsvertrag Zeitarbeit Hrsg.)
Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg, 2012, S. 21-32.

Die Bedeutung der Marktökonomik.
In: Der Wert der Werte, Über die moralischen Grundlagen der wesentlichen Zivilisation, Karen Horn und Gerhard Schwarz (Hrsg.),
Verlag Neue Züricher Zeitung, 2012, S. 35‑46.

§14 Öffentliche Güter, Wettbewerb, Kompetenzverteilung – ökonomische Analysen zum Föderalismus (mit Klaus Hafemann).
In: Handbuch Föderalismus – Föderalismus als demokratische Rechtsordnung und Rechtskultur in Deutschland, Europa und der Welt. Band I:
Grundlagen des Föderalismus und der deutsche Bundesstaat, Ines Härtel (Hrsg.), Springer-Verlag, 2013, 333‑358.

MINT-Akademiker: Für viele Berufe dringen gesucht!
In: Arbeitsmarkt, Elektrotechnik, Informationstechnik, Grüneberg/Wenke (Hrsg.) 20. Auflage, 2012/2013, VDE-Verlag, S. 75-80.

Wachstumskritik: ein Evergreen?
In: IW-Studie „Wirtschaftswachstum?!“ Warum wir wachsen sollte und warum wir wachsen können, 2012, S. 11-31.

Die Öffentlichkeit verlangt Orientierung.
In: Ausgewählte Kommentare und Interviews zur Wirtschafts- und Finanzpolitik.
Print- und Online-Medien, 2012, Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.), S. 1-60.

Die Re-Regulierung des Bankensysteme – Stand und Perspektiven.
In: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (Hrsg.), Vol. 66, Fritz Knapp Verlag, Frankfurt, 2013, S. 27‑29.

Kein Wohlstand ohne Wachstum (mit Klaus Hafemann und Markus Mill).
In: Forum hlz „Wege in die Nachhaltigkeit – Die Rolle von Medien, Politik und Wirtschaft bei der Gestaltung unserer Zukunft“, Wolfram Hunke/Jürgen Kerwer/Angelika Röming (Hrsg.),
Hessische Landeszentrale für politische Bildung, Wiesbaden, 2013 S. 43-72.

Bürgerschaftliches Engagement der Unternehmen im öffentlichen Raum (mit Dominik H. Enste).
In: ORDO Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, Band 63, Begründet von Walter Eucken und Franz Böhm, Lucius & Lucius Verlag, Stuttgart, 2012, S. 293-323.

Deutschland 2025: Divergenz in Europa gestalten!
In: Deutschland im Jahr 2035, 20 Jahre Wirtschaftsrat Deutschland (1963-2013), 2013, S. 28‑38

Unternehmensmanagement und die Interessen der Stakeholder.
In: engagement macht stark! Magazin des Bundesnetzwerkes Bürgerschaftliches Engagement, 3. Jahrgang, Ausgabe 1/2013, S. 14-17.

Überlegungen zu einer Demografiepolitik.
In: Soziale Gerontologie in gesellschaftlicher Verantwortung, Festschrift für Gerhard Naegele, Gerhard Bäcker/Rolf Heinze (Hrsg.),
Springer VS Verlag, 2013, S. 121‑131.

Eine Tragfähigkeit der gegenwärtigen Konzepte – Eine politisch-ökonomische Bewertung.
In: Bitburger Gespräche in München, Fiskalunion Europa – Weg oder Irrweg? Band 3, Mohr Siebeck Verlag, Tübingen, 2013, S. 17-30.

Wirtschaftspolitik zwischen Regulierung und Paternalismus: Stehen wir vor einer Renaissance des Staates?
In: Gestaltung der Freiheit. Regulierung von Wirtschaft zwischen historischer Prägung und Normierung, Schorkopf, Frank u.a. (Hrsg.): Tübingen 2013, S. 17–40.

Die Krise war groß genug für Reformen.
In: Ausgewählte Kommentare und Interviews zur Wirtschafts- und Finanzpolitik, Print- und Online-Medien, 2013,
Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.), S. 1-104.

Sind die Grundbedingungen demokratischer Ordnung in der Globalisierung zu verwirklichen?
In: Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik, Jahrbuch 13, Unsere Institutionen in Zeiten der Krisen, Martin Held, Gisela Kubon-Gilke, Richard Sturn (Hrsg.),
Metropolis Verlag, Marburg 2014, S. 126-148.

Behutsamer Einstieg in die Zinswende.
In: Zeitgespräch „Niedrige Zinsen – gesamtwirtschaftliche Ursachen und Folgen“, Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik,
(mit Oliver Landmann, Jens Boysen-Hogrefe, Nils Jannsen, Ferdinand Fichtner, Mechthild Schrooten), 94. Jahrgang, Heft 9, Springer-Verlag, Heidelberg, 2014, S.626‑630.

Eine veränderte Kulisse globaler Risiken (mit Stefan Kooths, Peter Hohlfeld, Gustav A. Horn).
In: Zeitgespräch „Konjunktur auf der Kippe - Handlungsoptionen finden?“ Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 94. Jahrgang, Heft 12, Springer‑Verlag, Heidelberg, 2014, S. 855‑859.

Energiewende und ihre volkswirtschaftlichen Auswirkungen.
In: Europäische und internationale Aspekte der Energierechtsreformdebatte, Bonner Gespräch zum Energierecht, Wolfgang Löwer (Hrsg.), Band 8, V&R unipress, Bonn, 2014

Wie effektiv ist die familienpolitische Förderung aus ökonomischer Sicht?
In: Familienpolitik im Unternehmensfokus. Jürgen Funk, Nora Hummel und Axel Schack (Hrsg.), Tagungsband zu den 10. Wiesbadener Gesprächen zur Sozialpolitik,
Frankfurter Allgemeine Buch, S. 17-32, Frankfurt, 2014.

Sind die Grundbedingungen demokratischer Ordnung in der Globalisierung zu verwirklichen?
In: Normative und institionelle Grundfragen der Ökonomik. Unsere Institutionen in Zeiten der Krise, Martin Held, Gisela Kubon-Gilke und Richard Sturn (Hrsg.),
S. 126-148, Metropolis-Verlag, Marburg, 2014.

Deutschland hat Handlungsbedarf. Schwache Investitionsnachfrage und politische Untätigkeit.
In: bauelemente + technik Jahrbuch 2014/15. Branchentrends und Hintergründe. Verlagshaus Wolfarth, Duisburg, 2014.

Für eine Kultur der Mitverantwortung. Zu den Überlegungen des Ersten Engagementberichts.
In: Jahrbuch Engagementpolitik 2014, Ansgar Klein, Rainer Spregel, Johanna Neuling (Hrsg.), S. 31-40, Wochenschau Verlag, Schwalbach/Ts., 2014

Rede zur Veranstaltung „Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert: Opfer der Globalisierung"
In: Von Christlicher Kultur und Sozialer Marktwirtschaft. Beiträge und Symposium zum 85. Geburtstag von Dorothee Wilms, 19.11.2014,
Hans-Gert Pöttering und Roswitha Wisniewski (Hrsg.), Konrad-Adenauer-Stiftung, 2014.

Perspektiven für die Eurozone in der Krise: Chancen und Gefahren.
In: Soziales Europa? Jahrbuch Sozialer Protestantismus, Band 7, Trautgott Jähnichen,Thorsten Meireis, Johannes Rehm, Sigrid Reihs. Hans-Richard Reuter und Gerhard Wegener (Hrsg.),
S. 46-72, Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh, 2014

Warum ist gutes Übergangsmanagement wichtig? Ökonomische Aspekte (mit Dirk Werner).
In: Bildungsübergänge gestalten. Junge Talente fördern und Fachkräfte sichern, Stiftung der Deutschen Wirtschaft (Hrsg.), Murmann Verlag. Hamburg, 2014, S. 13‑26

Behutsamer Einstieg in die Zinswende.
In: Wirtschaftsdienst, Niedrige Zinsen – gesamtwirtschaftliche Ursachen und Folgen, 94 Jg. Heft 9, 2014, S. 611-630

Ausgewählte Essays, Kommentare und Interviews zur Wirtschafts- und Finanzpolitik, veröffentlicht in Print-, Radio- und Online-Medien, 2014, Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.), S. 1-100.

Investitionen – Zinsen – Konjunktur: Stimmen die Zusammenhänge noch?
In: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, Nr. 1/2015, 68. Jahrgang, S. 35-39, Frankfurt.

Weiterbildung hat Hochkonjunktur.
In: wirtschaft + bildung, Das Magazin für Führung, Personalentwicklung und E-Learning, 02_2015, Haufe-Akademie, 44-47.

Private in der Verwaltung: Ökonomische Analyse der Motivlage aus effizienztheoretischer Sicht.
In: Staatliche Aufgaben, private Akteure, Band 1: Erscheinungsformen und Effekte, Claudia Fuchs, Franz Merli, Magdalena Pöschl, Richard Sturn, Ewald Wiederin, Andreas W. Wimmer (Hrsg.), C.F. Müller Verlag, 2015, S. 40-52.

Liberalismus. Von der Freiheit eines Christenmenschen.
In: Liberalismus Reformation heute, Die Sozialethische Schriftenreihe zum 500. Jubiläum der Reformation, Gerhard Wegner Sozialwissenschaftliches Institut der EKD (Hrsg.), Stiftung Sozialer Protestantismus, Hannover, 2015.

Defizite in der Spitzentechnologie.
In: Wissenschaft und Innovation, Wissenschaftsforschung Jahrbuch 2014, Gesellschaft für Wissenschaftsforschung, Jörg Krüger, Heinrich Parthey, Rüdiger Wink (Hrsg.), Wissenschaftlicher Verlag Berlin, 2015

Perspektiven für die Eurozone in der Krise: Chancen und Gefahren.
In: Soziales Europa? Jahrbuch Sozialer Protestantismus, Band 7, Trautgott Jähnichen,Thorsten Meireis, Johannes Rehm, Sigrid Reihs. Hans-Richard Reuter und Gerhard Wegener (Hrsg.), S. 46-72, Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh, 2014

Defizite in der Spitzentechnologie. Ein Evergreen ohne Wirkung.
In: Forschung & Lehre, Ingenieurwissenschaften, 6/2015, 22. Jahrgang, S. 452-455

Mit dem großem Hebel für mehr Investitionen: ökonomische Bewertung des Juncker-Plans (mit Matthias Diermeier).
In: Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik 95, ZBW-Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), 05/2015

Offenheit und Bindung: Ökonomische Aspekte des Flüchtlingszustroms nach Deutschland.
In: Deutschland, Europa und die Flüchtlinge (mit Dr. Wido Geis), Jens Spahn (Hrsg.), Verlag Herda, Freiburg, 2015.

Schwache Unternehmensinvestitionen in Deutschland? Diagnose und Therapie (mit Dr. Hubertus Bardt und Prof. Michael Grömling).
In: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik 64, Institut für Wirtschaftspolitik der Universität Köln, Juergen B. Donges, Steffen J. Roth, Achim Wambach, Christian Watrin (Hrsg.), S. 224‑250, Köln, 2015

Nationale Vielfalt. Die Staatengemeinschaft Europa zwischen Autonomie und Verantwortung.
In: MUSIKforum, Deutscher Musikrat (Hrsg.), 02/2015 (April-Juni 2015), S. 42-44, Bonn, 2015.

Wertorientierte Förderung. Gegen Neoklassik, Gesinnungsethik und die Angst vor der Freiheit.
In: Begabtenförderung für die Generationen X und Y. Wie junge Menschen ihre Talente für sich und andere nutzen. Stiftung der Deutschen Wirtschaft (Hrsg.), S. 41‑71, Murmann-Verlag, Hamburg, 2015.

When Low Interest Rates Cause Low Inflation.
In: Intereconomics, Review of European Economic Policy (mit Dr. Markus Demary), S. 350-354, Number 6, Volume 50, November/December 2015.

Moral und Recht als Kategorien des Ökonomischen.
In: Neue Gesellschaft. Frankfurter Hefte, 5/2016, Hrsg. für die Friedrich-Ebert-Stiftung: Kurt Beck, Sigmar Gabriel, Klaus Harpprecht, Jürgen Kocka, Thomas Meyer und Bascha Mika,
S. 26-28, Verlag J.H.W. Dietz Nachfolger GmbH, Bonn, 2016.

Fachkräfteengpässe als Wachstumsbremse im Mittelstand.
In: Mittelstand – Motor und Zukunft der deutschen Wirtschaft. Erfolgskonzepte für Management, Finanzierung und Organisation,
Georg Fahrenschon, Arndt Günter Kirchhoff, Diethard B. Simmert (Hrsg.), S. 599-609, Springer Gabler Verlag, Wiesbaden, 2015.

Ausgewählte Essays, Kommentare und Interviews zur Wirtschafts- und Finanzpolitik, veröffentlicht in Print-, Radio- und Online-Medien, S. 1-100, S. 1-94,
Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.), Köln, 2015.

Moral und Recht als Kategorien des Ökonomischen.
In: Neue Gesellschaft Frankfurter Hefte, Freie Wildbahn? Moral.Recht.Mark, Nr. 5/2016, Herausgegeben für die Friedrich-Ebert-Stiftung von Kurt Beck, Sigmar Gabriel, Klaus Harpprecht, Jürgen Kocka, Thomas Meyer und Bascha Mika, S. 26-28, Verlag J.H.W. Dietz Nachfolger GmbH, Bonn, 2016.

Regional convergence in Europe.
In: Intereconomics (mit Henry Goecke), Vol. 51, No. 3, pp. 165-171, 2016.

Wie gerecht ist unseres Soziale Marktwirtschaft?
In: Neue Gesellschaft Frankfurter Hefte, Wahnsinn! Die Macht der Stimmungen, Nr. 10/2016,
Herausgegeben für die Friedrich-Ebert-Stiftung von Kurt Beck, Sigmar Gabriel, Klaus Harpprecht, Jürgen Kocka, Thomas Meyer und Bascha Mika,
Angelica Schwall-Düren und Wolfgang Thierse, S. 51-54, Verlag J.H.W. Dietz Nachfolger GmbH, Bonn, 2016.

Demografiepolitik zur gesellschaftlichen Transformation: Möglichkeiten und Grenzen.
In: Die transformative Macht der Demografie, Tilmann Mayer (Hrsg.), S. 459-475, Springer VS, Wiesbaden, 2017.

Digitale Arbeitswelt – Merkmale und Implikationen für die chemische Industrie (mit Dr. Oliver Stettes)
In: CHEMIE DIGITAL Arbeitswelt 4.0, Magarete Suckale (Hrsg.), S. 142-153, Frankfurter Allgemeine Buch, Frankfurt, 2016.

Zeitregime in der Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts. Mehr Souveränität für die Arbeitnehmer, mehr Flexibilität für die Arbeitgeber?
In: Fortsetzung folgt. Kontinuität und Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft (Festschrift für Rolf G. Heinze), Fabian Hoose, Fabian Beckmann, Anna-Lena Schönauer (Hrsg.), S. 81-100, Springer VS, Wiesbaden, 2017.

Fundament stärken. Statik stabilisieren. Reformen fokussieren. (mit Dr. Jochen Pimpertz).
In: Zukunftsfeste Rente. Neue Impulse für die Alterssicherung, Thomas Köster (Hrsg.), Verlag Herder GmbH, Freiburg im Breisgau, 2017, S. 98-105.

Meinungsbeitrag/Interview
In: Ausgewählte Kommentare, Interviews und Essays zur Wirtschafts- und Finanzpolitik, veröffentlicht in Print-, Onlinemedien und Radio 2016, Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.), S. 1-141.

Brexit und die Zukunft Europas – eine spieltheoretische Einordnung (mit Berthold Busch, Matthias Diermeier, Henry Goecke)
In: Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 96. Jahrgang, Heft 12, Dezember 2016, ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Springer-Verlag, Heidelberg, 2016, S. 883‑890.

Protestantische Ethik und der Geist der Krise.
In: Impulse der Reformation. Der zivilgesellschaftliche Diskurs, Ansgar Klein und Olaf Zimmermann (Hrsg.), Bundesnetzwerk bürgschaftliches Engagement, Springer VS, Wiesbaden, 2017, S. 197-204.

Das große Experiment: Wirtschaftspolitik für Renationalisierung und Reindustrialisierung.
In: Wirtschaftsdienst – Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Zeitgespräch: Richtungswechsel in den USA – Folgen der neuen Präsidentschaft für die Wirtschaft, Heft 3, März 2017,
97. Jahrgang, ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Springer-Verlag, Heidelberg,, S. 159-162.

Versuche, die Robustheit der deutschen Volkswirtschaft zu verstehen.
In: Wirtschaftsdienst, - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Analysen und Berichte,
97. Jahrgang, Heft 7, 2017, S. 490-498.

Liberalismus
In: Von Arbeit bis Zivilgesellschaft. Zur Wirkungsgeschichte der Reformation, Gerhard Wegner (Hrsg.) im Auftrag des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Evangelischen Kirche Deutschlands,
Evangelische Verlagsanstalt GmbH, Leipzig, 2017, S. 199‑211.

Jedes Abkommen ist besser als keins (mit Matthias Diermeier).
In: Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik: Wie geht es mit dem Brexit weiter?, Heft 8, August 2017, 97. Jahrgang, ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Springer-Verlag, Heidelberg, S. 539-543.

Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen in ordnungspolitischer Perspektive.
In: Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen in Deutschland, Ein Kompendium zur Erschließung eines sich entwickelnden Themenfelds, Holger Backhaus-Maul, Martin Kunze, Stefan Nährlich (Hrsg.), Springer VS, Wiesbaden 2018, S. 27-48.

Michael Hüther
Ausgewählte Kommentare, Interviews und Essays zur Wirtschafts- und Finanzpolitik, veröffentlicht in Print-, Online-Medien und Radio 2017, Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.), S.1-130.

Dilemma ohne klaren Ausgang – Wirkung der aktuellen Geldpolitik auf Deutschland und Europa (mit Markus Demary)
In: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, Finanzstandort Deutschland, 71. Jahrgang, 1-2018, Fritz Knapp Verlag, Frankfurt, 2018, S. 27-30.

Ein kritischer Blick auf die aktuellen Reformvorschläge der EU-Kommission (mit Jürgen Matthes)
In: Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Heft 1, Januar 2018, 98. Jahrgang, ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Springer-Verlag, Heidelberg, S. 30-34.

Digitalisierung: Motor im Strukturwandel – Herausforderung für die Wirtschaftspolitik.
In: ORDO Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, Band 68, De Gruyter, Berlin, 2018, S. 179-215.

Chancen für eine dritte Globalisierung. Ausbruch aus der Erschöpfung.
In: Deutschland und die Welt 2030. Was sind verändert und wie wir handeln müssen. Stefan Mair, Dirk Messner, Lutz Meyer, (Hrsg.), Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin, 2018, S. 188-197.

Bankenunion vollenden, Kapitalmarktunion forcieren, Verteidigungsunion begründen.
In: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 20 Jahre Europäische Währungsunion, 72, Jahrgang, 1. Januar 2019, 1-2019,
Fritz Knapp Verlag, Frankfurt, 2019, S. 37-39.

Verzehrt Deutschland seinen staatlichen Kapitalstock? (gemeinsam mit Michael Grömling, Markos Jung).
In: Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Heft 1, Januar 2019, 99 Jahrgang, ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Springer-Verlag, Heidelberg, S. 25-31.

Überdruss an der Wissenschaft?! Anmerkungen zur Wechselbeziehung zwischen Universität und Gesellschaft.
In: Gießener Universitätsblätter 52/2019, Vortrag anlässlich des Akademischen Festaktes der Justus-Liebig-Universität Gießen am 30. November 2019.

Wozu Regionalpolitik? Wo liegt das Problem?
In: Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Sonderheft 2019, 99 Jahrgang, ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Springer-Verlag, Heidelberg, S. 3-9.

Ökonomische Ungleichheit als Demokratieproblem (gemeinsam mit Matthias Diermeier).
In: Die repräsentative Demokratie in Anfechtung und Bewährung, Volker Kronenberg, Jakob Herneber (Hrsg.), Springer VS, Wiesbaden, 2019, S. 39-52.

Öffentliche Räume im Konflikt. Oder: Warum multinationale Konzerne gesellschaftliche Verantwortung tragen.
In: Zeitschrift für Politikwissenschaft, Volume 29, 3/2019, Springer VS, S. 439-447.

Makropolitik nach der Krise: Konzentration auf das Wesentliche.
In: Makroökonomie im Dienste der Menschen, Festschrift für Gustav A. Horn (Sebastian Dullien, Heike Joebges, Camille Logeau und Katja Rietzler (Hrsg.), Metropolis Verlag, Marburg, 2019, S. 55-65.

Perception and Reality - Economic Inequality as a Driver of Populism? (gemeinsam mit Matthias Diermeier)'
In Analyse & Kritik, Journal of Philosophy and Social Theory, De Gruyter, Heft 2 (41), 2019,

Das Europa der Regionen: Wie weit trägt das Versprechen auf Konvergenz?
In: List-Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik (178), 45. Jg., Nr. 2, Springer Gabler Verlag, S. 65–95

Looking Back to the Future: Time Strata and Economic Analysis.
In: Journal of Contextual Economics, 138 (2018), Duncker & Humboldt, Berlin, S. 89-116

Contra Schuldenbremse – eine falsche Fiskalregel am falschen Platz 
(gemeinsam mit Jens Südekum)
In: Perspektiven der Wirtschaftspolitik, 20 (2020), De Gruyter, S. 284-291

Alles hat seine Zeit, auch die Kreditaufnahme
In: Zeitgespräch „Schuldenbremse – Investitionshemmnisse oder Vorbild für Europa?“, Wirtschaftsdienst, Heft 5, 99 Jahrgang, S. 317-329.

Globalisierung im Systemwettbewerb – Europäische Integration, transatlantische Werte, chinesischer Weg (gemeinsam mit Matthias Diermeier)
In: Europa: In Vielfalt geeint! 30 Perspektiven zur Rettung Europas vor sich selbst, G. Kirchhof, M. Keller, R. Schmidt (Hrsg.), in Kooperation mit der Münchner Europakonferenz, Verlag C.H. Beck oHG, Müchen, 2020, S. 299.

Expansive Geldpolitik und Niedrigzinsen: Ist Europa auf dem Weg nach Japan
In: Complexity Kills - Banken im Dickicht von Regulierung und verkrusteten Strukturen,
Beiträge des Duisburger Banken-Symposiums, Schriftenreihe des European Center for Financial Services,
Bernd Rolfes und Holger Wessling (Hrsg.), Springer Gabler Verlag, Wiesbaden, 2020, S. 1-18

Potenziale und Umsetzung der Digitalisierung auf Unternehmensebene
In: Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 100. Jahrgang, Konferenzheft 2020, Heft 13,
ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Springer-Verlag, S. 12-19

Zeit für Wachstumspolitik
In: Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Zeitgespräch Anhaltende Haushaltsüberschüsse - Zeit für
Steuersenkungen, Heft 3, März 2020, ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Springer Verlag, S. 165-169

Überlegungen zur Öffnung des Lockdowns (gemeinsam mit Hubertus Bardt)
In: Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Heft 4, 100. Jahrgang, 2020, Springer-Verlag, S. 277-284.

Wirtschaftliche Implikationen der Corona-Krise und wirtschaftspolitische Maßnahmen
(gemeinsam mit Peter Bofinger, Sebastian Dullien, Gabriel Felbermayr, Clemens Fuest, Jens Südekum, Beatrice di Mauro)
In: Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Heft 4, 100. Jahrgang, 2020, Springer-Verlag, S. 259-265

Old Institutions for a New World
In: Redesigning Organizations: Concepts for the Connected Society (Vorwort), Denise Feldner (Hrsg.), Springer Nature Switzerland, S. v-vii

Die soziale Relevanz religiöser Kommunikation und der Beitrag der Ökonomik
In: Fiktionen der Fülle, Religiöse Kommunikation und soziopolitische Kultur, Gerhard Wegner (Hrsg.),
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Sozialwissenschaftliches Instituts der EKD, Evangelische Verlagsanstalt,
Mai 2020, S. 86-113

Investitionen und Konsum: wirtschaftspolitische Handlungsoptionen zur Jahresmitte 2020
In: Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Zeitgespräch "Die Europäische Union in der Corona-Krise", Heft 6, Juni 2020, ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Springer-Verlag, S. 422-427

Solidarität und Identität. Europa nach der Corona-Krise
In: Neue Gesellschaft. Frankfurter Hefte, Neustart für Europa, 7/8 2020, Herausgegeben für die Friedrich-Ebert-Stiftung von Kurt Beck, Jürgen Kocka, Thomas Meyer, Bascha Mika, Andrea Nahles, Angelica Schwall-Düren und Wolfgang Thierse, S. 33-36, Verlag J.H.W. Dietz Nachfolger GmbH, Bonn 2020

Innovation in Gesellschaft und Standort: Wege zu Neuem im Land der Ideen:
In: Die Macht der Ideen. Dichter. Denker und Macher teilen ihre Erfolgsgeheimnisse, Michael Hüther, Ute Weiland, Christian Rummel (Hrsg.), Econ Verlag, Berlin, 2020, S. 159-165

Die Schuldenbremse nach der Corona-Krise (gemeinsam mit Jens Südekum)
In: Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Zeitgespräch „Zukunft des deutschen Wirtschaftsmodells“, Heft 10, Oktober 2020, ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Springer-Verlag, S. 746-752. 

Vertrauen trotz Kontrollverlust. Zuversicht in die freiheitliche Ordnung
In: Zurück zum Leben – mit Corona, Sechs Kapitel Hoffnung, Michael Rutz (Hrsg.), Verlag Herder GmbH, Freiburg im Breisgau, 2020, S. 85-103

Der lange Schatten der Hyperinflation
(Dieser Beitrag ist eine grundlegend überarbeitete Fassung der Erich-Gutenberg-Lecture, gehalten am 29. November 2019 in Köln auf Einladung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft)
In: List-Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, Published Online am 10. November 2020, Springer-Verlag, 2020.

Marktwirtschaft und demokratischer Zusammenhalt – Gegensatz oder notwendige Ergänzung?
In: Trotzdem: Was uns zusammenhält. Bericht zur Lage der Nation, Christoph Bertram/Thomas Mirow (Hrsg.), Murmann Publishers GmbH, Hamburg, 2020, S. 131-158.

Die Politik hechelt zivilgesellschaftlichen Gruppen hinterher
In: VAA-Jahrbuch 2020. Marktwirtschaft und ökologische Transformation, Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie e.V. (Hrsg.), Köllen Druck + Verlag GmbH, 2020, S. 70-78.

Stabilität des Bankensystems: Ursachen in der Realwirtschaft kurieren (gemeinsam mit Markus Demary)
In: Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Analysen und Berichte, Heft 11, November 2020, Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Springer-Verlag, S. 862-868.

Neue Rolle für die Zeitarbeit? Eine Branche zwischen Flexibilisierungsbedarf und Regulierung
In: 50 Jahre Zeitarbeit in Deutschland. Volker Enkerts/Prof. Dr. Jutta Rump (Hrsg.), Selbstverlag Stiftung flexible Arbeitswelt, Berlin, 2019/2020, S. 129-139.

Der amerikanische Traum ist ausgeträumt
In: Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Analysen und Berichte, Heft 12, Dezember 2020, Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Springer-Verlag, S. 918-923 

Why the COVID-10 Pandemic Could Increase the Corporate Saving Trend in the Long run (gemeinsam mit Markus Demary und Stefan Hasenclever)
In: Intereconomics, Review of European Economic Policy, Number 1, January/February 2021, S. 40-44

Unzureichende Invesitionsoffensive (gemeinsam mit Markos Jung)
In: Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Zeitgespräch, Heft 3, März 2021, Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Springer-Verlag, S. 158-162.

Souveränität und Verantwortung im Mehrebenensystem: Subsidiarität als Leitmotiv?
In: Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Analysen und Berichte, Heft 6, Juni 2021, Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Springer-Verlag, S. 439-445

Muss alles alles können? Eine Inspektion der Wirtschaftspolitik in Zeiten der Pandemie
In: Das Corona-Brennglas, Demokratie und Ökonomie nach der Pandemie, Edmund Stoiber & Bodo Hombach (Hrsg.), Tectum-Verlag, Nomos-Verlagsgesellschaft,
Baden-Baden, 2021, S. 227-251


Ausgabenspielräume der Bundesregierung: zwischen Schuldenbremse und Steuererhöhungen (gemeinsam mit Matthias Diermeier und Thomas Obst)
In: Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Analysen und Berichte, Heft 9, September 2021, Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Hrsg.), Springer-Verlag, S. 692-699

 


Mitarbeit

H.-G. Petersen: Finanzwissenschaft II: Spezielle Steuerlehre, Staatsverschuldung, Finanzausgleich, makroökonomische Finanzwissenschaft und Finanzpolitik.
Stuttgart - Berlin - Köln - Mainz 1988. sowie an: ders.: Sozialökonomik. Stuttgart - Berlin - Köln 1989.

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung:
Die wirtschaftliche Integration in Deutschland Perspektiven - Wege - Risiken. Jahresgutachten 1991/92. Stuttgart 1991.

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung:
Für Wachstumsorientierung - gegen lähmenden Verteilungsstreit.
Jahresgutachten 1992/93. Stuttgart 1992.

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung:
Zeit zum Handeln - Antriebskräfte stärken.
Jahresgutachten 1993/94. Stuttgart 1993.

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung:
Zur aktuellen Diskussion um die Pflegeversicherung.
Sondergutachten vom 18. März 1994.

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung:
Den Aufschwung sichern - Arbeitsplätze schaffen.
Jahresgutachten 1994/95. Stuttgart 1994.

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung:
Zur Kompensation in der Pflegeversicherung.
Sondergutachten vom 2. Juli 1995.

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung:
Im Standortwettbewerb.
Jahresgutachten 1995/96. Stuttgart 1995.

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung:
Zum wirtschaftspolitischen Handlungsbedarf im Frühjahr 1996.
Sondergutachten vom 27. April 1996. 

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung:
Reformen voranbringen.
Jahresgutachten 1996/97. Stuttgart 1996. 

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung:
Wachstum, Beschäftigung, Währungsunion - Orientierungen für die Zukunft.
Jahresgutachten 1997/98. Stuttgart 1997.

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung:
Vor weitreichenden Entscheidungen.

Jahresgutachten 1998/99. Stuttgart 1998.


Sonstiges

Mitherausgeber „Fernkurs Volkswirtschaftslehre“, European Business School und Deutsche Post AG (zusammen mit R. Caspers, E. Feess und G.H. Küster), 1995. 

Steuer- und Sozialpolitik. Heft 6 der Reihe II des „Fernkurses Volkswirtschaftslehre“, Oestrich-Winkel u. Bonn, 1997.

Herausgeber „Konjunktur – Zinsen – Währungen. Analysen aus der Volkswirtschaftlichen Abteilung de DekaBank-Konzerns“, Frankfurt, zweimonatlich, 1999–2004.

Herausgeber „Rentenmarktbericht aus der Volkswirtschaftlichen Abteilung des DekaBank-Konzerns“, Frankfurt, zweimonatlich, 1999–2004.


Teile diesen Professor

Nutzungshinweise: Jede natürliche Person darf sich nur mit einer E-Mail Adresse bei WiWi-Online registrieren lassen. Die Nutzung der Daten die WiWi-Online bereitstellt ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt - eine gewerbliche Nutzung ist verboten. Eine automatisierte Nutzung von WiWi-Online und dessen Inhalte, z.B. durch Offline-Browser, Download-Manager oder Webseiten etc. ist ausdrücklich strengstens untersagt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt.