Studiengangsuche
Studiengang Details

Competition and Regulation

Fact sheet

Abschluss
Master, Master of Laws (LL.M.)

Unterrichtssprache
Englisch

Fachrichtung
Internationales Wirtschaftsrecht, Rechtswissenschaften, Wirtschaftsrecht

Schwerpunkte
Wirtschaftsrecht

Studienart
Berufsbegleitendes Studium

Kontakt

Ansprechpartner
Ramona Tax
Studiengangskoordination
Anschrift
Leuphana Universität Lüneburg
Professional School
LL.M. Competition and Regulation
Universitätsallee 1
21335 Lüneburg
bild-linksDas Fernstudium LL.M. Competition and Regulation der Leuphana Professional School ermöglicht eine deutschlandweit einmalige Spezialisierungsmöglichkeit im Wettbewerbs- und Regulierungsrecht. Dieser englischsprachige Studiengang kombiniert umfassendes rechtliches Fachwissen mit ökonomischen Grundlagen. Bei erfolgreichem Studienabschluss ist die Anerkennung als Fachanwalt/ Fachanwältin für Vergaberecht möglich.

Die Studierenden belegen im Verlauf des Fernstudiums sowohl juristische als auch ökonomische Module und spezialisieren sich im Wettbewerbs- und Regulierungsrecht. Besonderes Augenmerk liegt auf der Praxisorientierung: Im Studiengang lehren deshalb neben erfahrenen Wissenschaftler*innen auch Praktiker*innen.

Das Studium ist als Onlinestudium angelegt, alle Veranstaltungen finden digital z.B. in Form von Online-Live-Seminaren statt.





Akkreditierung

Voraussetzungen / Zulassung

  • Erster Studienabschluss aus rechtlichen oder wirtschaftsrechtlichen Studiengängen
  • Einschlägige Berufserfahrung von mind. einem Jahr
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Wichtige Termine

Alle Informationen zu den Bewerbungsfristen finden Sie hier.

Kosten und Gebühren

Hinweise und Beratungsangebote zur Studienfinanzierung gibt es unter leuphana.de/ps-finanzierung

Förderungen

Informationen zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten finden Sie unter leuphana.de/ps-finanzierung

Dauer des Studiums

3 Semester

Karriere Perspektiven

bild-rechtsMit dem LL.M.-Abschluss erwerben Absolventen eine einzigartige Spezialisierung, die ihnen ein Alleinstellungsmerkmal auf dem juristischen Arbeitsmarkt sichert. Sie sind für Führungsaufgaben qualifiziert, die die interdisziplinäre Koordination von Recht und Wirtschaft erfordern.

Für Absolventen kommen beispielsweise Tätigkeiten in Großkanzleien für Wettbewerbs- und Regulierungsrecht, in der Unternehmensberatung, in Mitarbeiterschulungen im Bereich Compliance sowie Tätigkeiten mit diversen Schwerpunkten in Rechtsabteilungen von Unternehmen. Zudem ist die Arbeit in der Politikberatung möglich, insbesondere zu Fragen des Wettbewerbs- und Regulierungsrechts.

Außerdem erlangen die Absolventen mit dem Abschluss den Nachweis für den theoretischen Teil des Titels Fachanwalt/Fachanwältin für Vergaberecht.

Mehr über die vielfältigen Karriereperspektiven erfahren Sie auf unserer Website.


Teilnehmer

Max. 25 Studienplätze

Teile diesen Studiengang