Studiengänge
Studiengang Details

Bachelor Maschinenbau am Standort Essen (B.Eng.)

Fact sheet

Abschluss
Bachelor, Bachelor of Engineering

Unterrichtssprache
Deutsch

Fachrichtung
Ingenieurwesen

Schwerpunkte
Elektrotechnik, Ingenieurwissenschaft, Technische Planung, Technologie, Verfahrenstechnik

Studienart
Berufsbegleitendes Studium

Kontakt

Ansprechpartner
FOM Hochschule für Oekonomie und Management
Studienberatung
Anschrift
Leimkugelstrasse 6
45141 Essen
Der deutsche Maschinenbau hat einen ausgezeichneten Ruf: Jede fünfte weltweit verkaufte Maschine ist „Made in Germany", in vielen Bereichen zählen die deutschen Hersteller zu den Weltmarktführern. Wer in dieser spannenden Branche seine berufliche Zukunft sieht, kann sich durch das Maschinenbau-Studium auf leitende Positionen in Entwicklung, Produktion oder Management vorbereiten.

Momentan wird dieser Studiengang nur im Hochschulstudienzentrum Essen angeboten. Er ist ein Gemeinschaftsprojekt der Hochschule Bochum und dem mit der FOM verbundenen IOM Institut für Oekonomie & Management.

Dieser Studiengang ist ein Angebot der FOM an der School of Engineering

Studieninhalte:

Studieninhalte können je nach Studienbeginn variieren. Aufgrund der Studienfachpräferenzen der Studierenden haben die einzelnen Hochschulstudienzentren regionale Profile von regelmäßig durchgeführten Vertiefungsrichtungen und Wahlmodulen entwickelt. Sollten sich die Präferenzen der Studierenden ändern, werden die Studienprogramme entsprechend angepasst.


1. SEMESTER

Informatik
 
  • Rechnerarchitekturen, von Neumann Rechner, Zahlensysteme
  • Grundlagen der Programmierung in Java
  • Grundlegende Algorithmen und Datenstrukturen
  • Einführung in die objektorientierte Programmierung in Java
Mathematik I

  • Polynome, gebrochen-rationale und trigonometrische Funktionen, Exponential- und Logarithmusfunktionen, Hyperbel- und Areafunktionen
  • Folgen und Reihen, Grenzwert, Ableitungsfunktionen,
  • Differentiale, Integralbegriff , Integrationsmethoden, Determinanten, Vektoralgebra
  • Analytische Geometrie der Ebene und des Raumes, Kegelschnitte
Computergestützte Entwurfsmethoden

  • Erstellen von Zeichnungen und Stromlaufplänen
  • Handwerkliches Verständnis der Arbeitsweise
  • Darstellung von Schnittstellen zu anderen Werkzeugen
  • Arbeiten mit Symboldatenbanken
  • Darstellung und Programmierung mit Tabellenkalkulationsprogrammen
Selbstorganisation / Lern- und Arbeitstechniken

  • Grundideen von Zeit- und Projektmanagement bzw. des Präsentierens 
2. SEMESTER

Informatik
 
  • Rechnerarchitekturen, von Neumann Rechner, Zahlensysteme
  • Grundlagen der Programmierung in Java
  • Grundlegende Algorithmen und Datenstrukturen
  • Einführung in die objektorientierte Programmierung in Java
Mathematik II

  • Partielle Ableitungen, Funktionen in Polarkoordinaten
  • Differenzialgleichungen 1. und 2. Ordnung
  • Variation der Konstanten, Matritzenrechnung
  • Lineare Gleichungssysteme, Algebra der komplexen Zahlen
Elektrotechnik/ Elektronik

  • Grundbegriffe, Gleichstromlehre, Berechnungsmethoden elektrischer Schaltungen
  • Strömungsfeld, elektrostatisches und magnetisches Feld
  • Allgemeine periodische Signale
  • Wechselstrom- und Drehstromnetzwerke
  • Ortskurve, Frequenzgang, Einschaltvorgänge
Physik I
 
  • Einheiten und Messung physikalischer Größen
  • Kinematik, Dynamik, Arbeit und Energie
  • Teilchensysteme, starre Körper
  • Atom- und Kernphysik 
3. SEMESTER

Werkstofftechnik I

  • Chemie, Aufbau der Materie, metallische Bindungen, Kristallstruktur
  • Einteilung und Eigenschaften der Werkstoffe
  • Metall- und Legierungskunde, Zustandsdiagramme, Werkstoffherstellung
Elektrotechnik/ Elektronik

  • Grundbegriffe, Gleichstromlehre, Berechnungsmethoden elektrischer Schaltungen
  • Strömungsfeld, elektrostatisches und magnetisches Feld
  • Allgemeine periodische Signale
  • Wechselstrom- und Drehstromnetzwerke
  • Ortskurve, Frequenzgang, Einschaltvorgänge
Statik

  • Gleichgewicht in einem Punkt und in der Ebene
  • Lagerreaktionen bei ebenen Tragwerken
  • Gerader Balken und Rahmensystem, Haftung und Reibung
  • Flächen- und Massenschwerpunkt
  • Einachsiger und Zweiachsiger Spannungszustand
  • Elastizitätsgesetz (HOOKEsches Gesetz
  • Festigkeitshypothesen, Flächenträgheitsmoment
Physik II

  • Fehlerrechnung
  • Schwingungen, Wellen
  • Optik, Akkustik, Wärmelehre
4. SEMESTER

Werkstofftechnik II
 
  • Werkstoffauswahl
  • Werkstoffkennwerte
  • mechanisches Verhalten
  • Werkstofftechschädigung
  • Guss-, Knet-, Sinterwerkstoffe
  • Kunststoffe, Verbundwerkstoffe
  • Leichtbauwerkstoffe
Maschinenelemente
 
  • Angewandte Festigkeitslehre
  • Schweißverbindungen
  • Schrauben
  • Welle-Nabe-Verbindungen
  • Kupplungen und Bremsen
  • Getriebe und Verzahnungen
Fluidtechnik
 
  • fluidtechnische Zusammenhänge
  • Wirkungsweise und Aufbau verschiedener Komponenten
  • Methoden zur Auslegung von hydraulischen und pneumatischen Komponenten und Systemen
Dynamik

  • Torsion, Biegung des geraden Balkens
  • Arbeitsbegriff der Elastostatik, Schubspannungen
  • Bewegung des starren Körpers, Schwingungslehre
  • MATLAB- Anwendung
5. SEMESTER

Maschinenelemente
 
  • Angewandte Festigkeitslehre
  • Wellenberechnungen
  • Schweißverbindungen
  • Schrauben
  • Welle-Nabe-Verbindungen
  • Kupplungen und Bremsen
  • Getriebe und Verzahnungen
Fertigungsverfahren

  • Umformen, Urformen, generative Fertigungsverfahren
  • Trennende Verfahren
Fluidmechanik

  • Gesetzmäßigkeiten und Phänomene technischer Strömungsvorgänge
  • Berechnungsmethoden nach der Stromfadentheorie für inkompressible und kompressible Strömungen idealer und realer Fluide
  • Berechnung der Strömungskräfte auf um- und durchströmte Bauteile
Steuerungs- und Regelungstechnik
 
  • Einschleifiger Regelkreis, Regelkreisglieder und Regler
  • Systemidentifikation und Reglerentwurf
  • Frequenzgangmethode, Stabilität und Simulationspraxis
  • Boole'sche Algebra, Minimierung von Steuerungen
  • Verknüpfungs- und Ablaufsteuerungen
6. SEMESTER

Computer Aided Design

  • Komplexere 3D-Bauteil- und Baugruppenkonstruktionen
  • Zeichnungserstellung von Einzelteilen und Baugruppen
  • konstruktive Projektarbeit im Team (Konstruktionsprojekt)
Thermodynamik und Wärmeübertragung

  • Fundamentales Konzept,
  • Anwendung des 1ten und 2ten Hauptsatzes zur Analyse von geschlossenen und offenen Systemen,
  • Gase und Fluide
  • Technische Kreisprozesse
  • Verbrennungsvorgänge, Wärmeübertragung
Konstruktionssystematik
 
  • Gestaltungsregeln und -aspekte für Werkstücke und Baugruppen,
  • Anforderungskataloge, systematischer Konstruktionsprozess unter Berücksichtigung gestufter, ambivalenter Anforderungen,
  • Baureihen- und Variantenkonstruktion
Technisches Englisch

  • Basics of Technical English
  • Business English
  • Applying for a Job Abroad
  • Giving a Presentation
  • Grammar
  • Academic Writing
Betriebsorganisation

  • Grundlagen der Wirtschaft
  • Aufbau- und Ablauf-Organisation
  • Kostenrechnung und Investition
7. SEMESTER

Computer Aided Design

  • Komplexere 3D-Bauteil- und Baugruppenkonstruktionen
  • Zeichnungserstellung von Einzelteilen und Baugruppen
  • konstruktive Projektarbeit im Team (Konstruktionsprojekt)
Computer Aided Engineering

  • Prinzip und Methode der FEM,
  • Stufen und Regeln einer Finite-Elemente-Analyse (Preprocessing, Solving, Postprocessing)
  • Praxisanwendungen
Qualitätsmanagement

  • Total Quality
  • Qualitätskosten,
  • Qualitätsmanagement und Normung
  • Messtechnik, Statistik, Produkthaftung
  • Quality function development (QFD)
  • Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA)
  • statistische Prozessregelung
Simulationsmethoden

  • Umsetzung eines technischen Systems in ein Simulationsmodell
  • Genauigkeit der Systemumsetzung
  • Fehlerquellen
  • Matlab und Simulink
  • Simulationsprogramm
  • Zustandgrafen
  • Simplorer
Entwicklungsprojekt

Einzeln oder innerhalb eines Teams soll ein Entwicklungsprojekt durchgeführt und innerhalb des Teams 'Interdisziplinarität', 'Teamfähigkeit' und 'Integrierfähigkeit' bewiesen werden.

8. SEMESTER

Thesis & Kolloquium

  • Schriftliche Abschlussarbeit und Kolloquium

Akkreditierung

Dieser Studiengang bereitet auf die Prüfung in einem von der AQAS e. V. akkreditierten Studiengang vor.

Voraussetzungen / Zulassung

  • Bei berufsbegleitendem Studium: Abitur/Fachhochschulreife und Berufstätigkeit im technischen Bereich ODER staatlich geprüfter Techniker ODER Industrie- und Handwerksmeister (Meister/Techniker ohne Abitur/Fachhochschulreife müssen das Vorbereitungs-Semester ODER den Brückenkurs Mathematik besuchen und den Abschlusstest bestehen.) ODER Facharbeiter mit abgeschlossener technischer Berufsausbildung und mindestens drei Jahren Berufserfahrung (Facharbeiter ohne Abitur/Fachhochschulreife müssen das Vorbereitungs-Semester besuchen und den Abschlusstest bestehen.)
  • Bei ausbildungsbegleitendem Studium: Abitur/Fachhochschulreife und eine gewerblich-technische Ausbildung
  • Bei Berufstätigkeit oder Ausbildung in einem nicht-technischen Bereich ist ein dreizehnwöchiges Praktikum mit speziellen Inhalten nachzuweisen.
  • Der Besuch einer Informations-Veranstaltung oder ein persönliches Beratungsgespräch vor Aufnahme des Studiums wird dringend empfohlen.

Wichtige Termine

Studienbeginn: September
Anmeldeschluss: Anmeldungen werden nach Posteingang bearbeitet, der Studiengang hat eine begrenzte Kapazität.
Semesterferien: Von Ende Juli bis Ende August (5 Wochen) sowie von Anfang Februar bis Ende Februar (3 Wochen)
ECTS: 180

Kosten und Gebühren

Gesamtkosten: 14.652 Euro, beinhaltet Immatrikulationsgebühr, Studiengebühr und Prüfungsgebühr

Dauer des Studiums

8 Semester

Vorlesungszeiten (Änderungen möglich):
STUDIUM AM ABEND UND SAMSTAG
2-3x wöchentlich abends 18:00 - 21:15 Uhr und 2-3x monatlich samstags 08:30 - 15:15 Uhr

Teile diesen Studiengang