Studiengänge
Studiengang Details

Führung und Management im Gesundheits- und Sozialwesen (M.A.)

Fact sheet

Abschluss
Master of Arts

Unterrichtssprache
Deutsch

Fachrichtung
Gesundheitsökonomie

Schwerpunkte
Change-Management, Leadership, Management

Studienart
Berufsbegleitendes Studium

Kontakt

Ansprechpartner
Daniela Hog
Studiengangsinhalte

Der Master-Studiengang vermittelt Führungs- und Managementkompetenzen in Theorie und Praxis, unter Berücksichtigung der spezifischen Anforderungen der Gesundheits- und Sozialbranche. Sie werden in die Lage versetzt, die dort verbreiteten komplexen Prozesse und Situationen zu steuern, verstehen, was wertorientiertes und systemisches Management bedeutet und welche Anforderungen sich dahinter verbergen. Außerdem lernen Sie, Zusammenhänge zwischen Organisationen und ihrer Umwelt sowie zwischen Mitarbeitern und Organisationen im Gesundheitswesen als Systeme zu verstehen und auf dieser Basis integrativ, das heißt ziel-, lösungs- und erfolgsorientiert zu führen.

Im ersten Semester stehen die Theorien zur Unternehmensführung auf dem Programm – dazu gehören etwa Managementgrundlagen und Managementlehre, wertorientiertes Management und Unternehmensethik, betriebliches Management sowie Grundlagen von Entscheiden und Handeln in Unternehmen.

Das zweite Semester beschäftigt sich mit verschiedenen Themenfeldern des Managements speziell im Gesundheits- und Sozialwesen und vermittelt wissenschaftliche Kompetenzen. Im Mittelpunkt stehen die Bereiche Change Management und Organisationsentwicklung, Mitarbeiterführung sowie Krisenmanagement und Krisenkommunikation.

Im dritten Semester werden so genannte Schlüsselqualifikationen wie etwa Rhetorik, Präsentations- und Argumentationstechniken – und nicht zuletzt auch die Beschäftigung mit dem Projektmanagement und der Prozesssteuerung erlernt. Hinzu kommen wichtige BWL-Grundlagen wie beispielsweise Controlling, Bilanzierung und Kostenrechnung.

Das vierte und letzte Semester steht dann ganz im Zeichen Ihrer Masterthesis.

Schwerpunkte

Drei wesentliche Aspekte stehen immer wieder im Mittelpunkt, wenn es darum geht, aktiv eine Führungsrolle im Gesundheits- und Sozialwesen einzunehmen: Führungs- und Managementkompetenz, Change Management in Verbindung mit Handlungskompetenzen und Ihre Persönlichkeitsentwicklung. Deshalb legt auch der Studiengang Führung und Management im Gesundheits- und Sozialwesen seine Schwerpunkte auf diese drei Säulen. Was im Einzelnen damit gemeint ist, zeigt der folgende Überblick:

Führungs- und Managementkompetenz

  • Organisationale Zusammenhänge und wertorientiertes Handeln verstehen
  • Organisationen als Systeme verstehen und führen
  • Strukturen, Prozesse und Ressourcen erkennen und optimieren
  • Strategien entwickeln und Lösungen erarbeiten
  • Komplexe Abläufe beherrschen, Risiken frühzeitig erkennen
  • Den Umgang mit Krisen lernen
  • Konzeptionell und strategisch denken, Erarbeitetes zielorientiert umsetzen
Leadership und Persönlichkeitsentwicklung

  • Mitarbeiter lösungsorientiert führen, mit Kollegen interdisziplinär zusammenwirken
  • Fundiertes Fachwissen verkörpern, gleichzeitig aber auch Soft Skills beherrschen
  • In Sachen Werteorientierung und Unternehmensethik als Vorbild fungieren
  • Andere begeistern, motivieren und Identifikation mit dem Betrieb fördern
Change Management und Handlungskompetenzen

  • Veränderungsprozesse – intern und extern - rechtzeitig identifizieren und richtig deuten
  • Mit den richtigen Methoden intern auf Veränderungen reagieren, Prozesse einleiten und steuern
  • Entscheidungen nachhaltig, ressourcenschonend treffen und entsprechend handeln
  • Den organisationalen Wandel kompetent begleiten und erfolgsorientiert führen

Präsenzzeiten

Der Studiengang ist kompakt strukturiert und teilt sich praxisorientiert in drei verschiedene Bereiche auf: Präsenztage, E-Learning-Phasen unter Anleitung sowie ausreichend Zeit für das Selbststudium. Pro Semester liegen die Präsenzzeiten bei insgesamt 14 Tagen. Zu Beginn der ersten drei Semester findet jeweils ein Blockunterricht von vier Tagen am Stück statt, im Übrigen sind an fünf aufeinanderfolgenden Wochenenden Freitag und Samstag Unterrichtstage.

Durch die geringen Präsenzphasen ist es den Studierenden möglich, weiterhin ihrer Berufstätigkeit nachzugehen.

Akkreditierung

Intern akkreditiert im laufenden Verfahren der Systemakkreditierung

Voraussetzungen / Zulassung

Der berufsbegleitende Master-Studiengang Führung und Management im Gesundheits- und Sozialwesen richtet sich an eine heterogene und breit gefächerte Zielgruppe. Insofern sind die folgenden Nennungen beispielhaft und nicht abschließend. Was Sie auf jeden Fall mitbringen müssen: ein abgeschlossenes Studium mit akademischem Grad, zum Beispiel Bachelor (B.Sc. oder B.A., 210 ECTS – für Bewerber mit 180 ECTS bietet die Hochschule Fresenius ein Brückenmodul an, welches auch in die Studienzeit integriert werden kann).

Das Angebot richtet sich ferner an

  • Ärzte, insbesondere diejenigen, die schon einen eigenen Verantwortungsbereich haben (Chefärzte, Oberärzte, Praxisinhaber); aber auch solche, die eine Führungsposition anstreben;
  • Medizinisches Fachpersonal, das bereits Leitungsaufgaben in seiner Einrichtung übernimmt oder künftig übernehmen soll/will;
  • Personen auf der mittleren und höheren Führungsebene in Kliniken, MVZ, Ärzte, Pflegeeinrichtungen, pharmazeutischen Unternehmen, Apothekenkooperationen, politischen Organisationen, Verbänden, Versicherungen sowie im Gesundheitshandwerk oder in sonstigen Gesundheitsberufen;
  • Absolventen unserer Bachelor-Studiengänge Gesundheit & Management für Gesundheitsberufe, Ergotherapie, Logopädie, Osteopathie, Physician Assistance, Physiotherapie, Gesundheits- und Krankenpflege, Regional vernetzter Gesundheits- und Versorgungsmanager sowie Gesundheitsökonomie und Angewandte Psychologie.
Bewerbungsverfahren

Bewerben Sie sich über das Online-Bewerbungsportal der Hochschule Fresenius. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich schnell und unkompliziert für Ihren Wunschstudiengang oder Ihre Wunschausbildung zu bewerben! Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie im Online-Bewerberportal.

Folgende Unterlagen sind durch die Studienbewerber verbindlich und umfänglich im Online-Bewerberportal hochzuladen:

  • Leistunsgbescheinigung mit ETCS-Punkten
  • Tabellarischer und unterzeichneter Lebenslauf
  • Einverständniserklärung (steht zum Download im Bewerberportal zur Verfügung)
  • Krankenversicherungsbescheinigung oder ggf. Befreiungsbescheinigung (siehe bitte unter pdf. Downloads)
  • Kopie Personalausweis (Vorder- und Rückseite)
  • aktuelles Lichtbild für Studentenausweis
  • Kopie der Hochschulzugangsberechtigung (Abitur-Zeugnis oder gleichwertige Dokumente)
  • Schritliche Darlegung der Studienmotivation (ca. 1 DIN A4-Seite)
Amtlich beglaubigte Kopie per Post:

  • erster akademischer Abschluss mit mind. 180 ETCS-Punkten (Bachelor-Zeugnis)
Ein ausführliches Merkblatt über die Kranken- und Pflegeversicherung der Studenten sowie ein Muster der geforderten Versicherungsbescheinigung, welches Sie beispielhaft Ihrer Krankenversicherung vorlegen können, stellen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Sie haben noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns bitte unter der kostenlosen Info-Hotline 0 800 / 3 400 400 - wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns auf Ihren Anruf!

Die Hochschule Fresenius sendet grundsätzlich keine Dokumente an den/die Bewerber/in zurück. Daher muss darauf geachtet werden, dass keine Originaldokumente, sondern ausschließlich amtlich beglaubigte Unterlagen eingereicht werden.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an folgende Adresse
Hochschule Fresenius
Stichwort: Masterbewerbung
Im MediaPark 4c
D - 50670 Köln

Bewerbungsschluss
Für das Sommersemester: 31. Januar
Für das Wintersemester: 31. Juli

Kosten und Gebühren

Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund werden für das Studium Gebühren erhoben.

  • Studiengebühren: 485€ monatlich
  • Anmeldegebühr: 200€ einmalig
  • Prüfungsgebühr: 485€ einmalig
  • Gebühr für Brückenmodul: 650€ einmalig
(Änderungen und Irrtümer vorbehalten)

Steuerliche Absetzbarkeit
Ein berufsbegleitendes Zweitstudium (bei einer vorliegenden Ausbildung der Fall) kann man in voller Höhe von der Steuer absetzen. Steuerlich geltend gemacht werden können dabei nicht nur die Studiengebühren, sondern auch Ausgaben für Bücher sowie Fahrtkosten zum Studienort.

Wir legen großen Wert darauf, dass jedem Interessierten der Zugang zum Studium ermöglicht wird. Nachfolgend haben wir einige Beispiele für Finanzierungsmöglichkeiten für Sie zusammengestellt:

Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten

Dauer des Studiums

4 Semester

Karriere Perspektiven

Persönlichkeiten mit ausgewiesenen Fähigkeiten in den Bereichen Führungs- und Managementkompetenz, Leadership sowie Change Management sind rar und gerade im deutschen Gesundheits- und Sozialwesen enorm gefragt. Mit dem Master Führung und Management im Gesundheits- und Sozialwesen eröffnen sich Absolventen eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten und geben ihrer persönlichen Karriere einen signifikanten Schub. Sie werden dazu befähigt, in mittlerer und höherer Leitungsfunktion einzusteigen und unmittelbar Führungsaufgaben zu übernehmen. Unternehmen und Organisationen erhalten auf diese Weise passgenau die Persönlichkeiten, die sie aktuell mit am dringendsten benötigen. Mögliche Arbeitgeber sind:

  • Kliniken
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Organisationen der ambulanten und stationären Alten- und Krankenpflege
  • Medizinische Versorgungszentren
  • Gesundheitszentren
  • Sozialversicherungsträger
  • Erziehungseinrichtungen
  • Pharmazeutische Betriebe
  • Verbände
  • Unternehmensberatungen
Diese Aufzählung ist beispielhaft und nicht abschließend. Außerdem erhalten Absolventen des Studiengangs die Möglichkeit, sich in Forschung und Lehre zu engagieren.

Teile diesen Studiengang